Zurück zur Übersicht

Binäre Optionen das Zusatzeinkommen mit Derivaten

Kategorie: Allgemein

Dienste:

11.04.2013

Binäre Optionen bieten vielen Menschen Möglichkeit, sich ein kleines Zusatzeinkommen zu sichern. Das Internet bietet viele Möglichkeiten, nebenbei Geld zu verdienen. Der Handel mit binären Optionen kann ein solcher Weg sein, da die Einsätze relativ gering sind. Allerdings sollten sich Einsteiger zunächst einmal mit der Materie beschäftigen. Binäre Optionen basieren auf der Kursentwicklung der unterlegten Basiswerte. Im Folgenden soll der Handel mit binären Optionen als Zusatzeinkommen ein wenig durchleuchtet werden.



Nicht der Kurs, die Tendenz ist entscheidend



Beim Kauf einer binären Optionen entscheidet der Käufer, ob der Kurs des unterlegten Basiswertes zum Verfallszeitpunkt der Option gestiegen (Calloption) oder gefallen (Putoption) ist. Als Basiswerte dienen Aktien, Indizes, Währungspaare und Rohstoffe. Ein Brokervergleich zeigt, dass die verschiedenen Broker über die Standardwerte hinaus unterschiedliche Basiswerte mit unterschiedlicher Gewichtung anbieten. Die Handelsgrößen variieren ebenfalls von Broker zu Broker und liegen in der Mindestgröße bei fünf, 20 oder 25 Euro. Für den Einstieg in den Handel ist ein Handelskonto notwendig, welches eine Ersteinzahlung zwischen 100 und 250 Euro bedingt. Im einfachen Handel sind Gewinne bis zu 90 Prozent auf das eingesetzte Kapital möglich. Wer ein Konto neu eröffnet, erhält als Einstiegsgeschenk eine Gutschrift auf sein Handelskonto. Bevor dieser Betrag zur Auszahlung kommen kann, muss er jedoch innerhalb einer bestimmten Frist mehrfach für den Handel verwendet werden. 



Risikoabsicherung möglich



Da es bei binären Optionen nur zwei Möglichkeiten gibt, „im Geld“ oder „aus dem Geld“, stellt sich die Frage, wo der Unterschied zum Roulette liegt. Ein Blick auf einen Broker, beispielsweise http://www.24optionerfahrungen.com/, zeigt eine garantierte Risikoabsicherung. Auch bei einem erfolglosen Trade erhält der Anleger fünf Prozent des eingesetzten Kapitals zurückerstattet. Einsteiger sollten sich zu Beginn auf drei oder vier Basiswerte konzentrieren und diese und deren Marktumfeld genau beobachten, damit das Traden nicht zu einem Glücksspiel wird. Hilfreich ist es, wenn die Broker ein kostenloses Demokonto zur Verfügung stellen. Hier können die Eigenarten des Handels mit dieser Art von Derivaten getestet werden, ohne dass gleich bitteres Lehrgeld bezahlt wird. 


728x90 auto

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!