Zurück zur Übersicht

Interview mit dem Betreiber von Mondmails - Christian Vogler

Mit Mondmails kann man Geld verdienen!
Interview mit dem Macher von Mondmails.de

Kategorie: Paidmailer

Dienste: Mondmails

26.04.2013

Wir dachten uns, dass es auf Adiceltic mal wieder Zeit sein müßte, ein interessantes Interview zu führen und haben mit Christian Vogler auch den passenden Gesprächspartner gefunden! Einige kennen ihn sicherlich, andere können Christian heute ein wenig besser kennenlernen. Zudem ist es immer wieder interessant, hinter die Kulissen eines Paidmailers schauen zu können. Christian Vogler ist Betreiber des Paid4-Anbieters Mondmails.de. Hier wurden bis heute bereits ca. 2.600 Euro ausgezahlt und der Paidmailer verfügt über fast 700 User.




Zeit den Mailer etwas unter die Lupe zu nehmen und Christian ein paar Fragen beantworten zu lassen.





Frage: Hallo Christian, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, um mit uns ein wenig zu plaudern. Stell dich doch einfach ein wenig vor, damit unsere Leser wissen, mit wem sie es zu tun haben!




Antwort: Hi Asanka, erst einmal vielen Dank für das Interesse an meiner Person bzw. an meinem Mailer Mondmails ;)


Ich selbst bin "junge" 28 Jahre alt und arbeite Vollzeit als SAP Application Manager in einem kleinen mittelständischen Unternehmen im Medizinbereich. In meiner Freizeit habe ich mein Hobby zum Nebenberuf gemacht und biete meine Dienstleistungen für Webseiten- und Suchmaschinenoptimierungen an. Hier liegt der Schwerpunkt aber ganz klar auf Wordpress Webseiten (Erstellung, Konfiguration, Betreuung) und natürlich auf dem Linkbuilding für Verbesserung des Suchmaschinenrankings. Mehr dazu findet ihr auch auf meiner Homepage -> www.christianvogler.de.







Frage: Wie wir nun wissen, bist du Betreiber von Mondmails.de! Allerdings wolltest du deinen Paidmailer vor einiger Zeit verkaufen und auch wir haben für dich ein Angebot auf Adiceltic.de veröffentlicht. Was waren die Gründe, die dich zum Verkauf drängten und warum kam ein Verkauf dann doch nicht zustande?




Antwort: Das stimmt, ich hatte im letzten Jahr mit dem Gedanken gespielt, den Mailer zu verkaufen. Hier war der Hauptgrund die fehlende Zeit für die Betreuung der User. Der Verkauf kam dann damals (zum Glück) nicht zustande, da es keine ernst gemeinten Angebote und Interessenten dafür gab.


Heute muss ich sagen zum Glück! Denn durch die Anstellung eines Co-Admins (René), der mir sehr viel unter die Arme greift, und meine festen Sponsoren kommt hier doch nun einiges herum für die User.







Frage: Mittlerweile muss man jedoch auch das eine oder andere hinterfragen, denn schaut man in die Mediadaten kann man schnell erkennen, dass momentan 29 offene Auszahlungen im Wert von 156,27 Euro im Raum stehen (Stand 16.04.2013). Die Auszahlungsgrenze liegt bei 4 Euro, gibt es Auszahlungsprobleme oder ist das monatliche Aufkommen so hoch?




Antwort: Nun da hattest du eben einen schlechten Tag erwischt ;) - die kompletten offenen Auszahlungen wurden vom 16.04 bis zum 19.04 erledigt. Auszahlungsprobleme gibt es bei Mondmails nicht, da wir mittlerweile zwei täglich buchende Sponsoren besitzen, die allein schon 5-8 Q-Mails versenden.


Der Grund, warum solche zwischenzeitlich offenen Auszahlungssummen zustande kommen, liegt einfach daran, da jeden Monat ca. 150-200 Euro an die User ausgezahlt werden.


Derzeitig sind seit letzter Woche nun schon wieder offene Auszahlungen in Höhe von 21,45 Euro beantragt. (Stand 22.04.2013) Allein daran erkennt man, warum schnell eine "hohe" Summe bei den Auszahlungen zustande kommen kann.







Frage: Wie lange dauert es ungefähr, um die Auszahlungsgrenze bei Mondmails.de zu erreichen? Gehen wir davon aus, dass es sich um einen User ohne geworbene Refs handelt!




Antwort: Ich würde folgendes Rechenbeispiel für einen aktiven User bei Mondmails ansetzen: Pro Tag werden 5-7 Paidmails mit einer Vergütung von 10 Punkten je Mail, was umgerechnet 0,001 Euro entspricht, versendet. Bei den Q-Mails erhält der User die Standardvergütung von 15 Punkten (0.0015 Euro) plus die Bonusvergütung bei richtiger Beantwortung der Frage. Hier schwankt der Wert von 15-20 Punkten). D.h., man erzielt knappe 3,5 Cent pro Tag durch das Bestätigen der Paidmails. Somit würde der User gut 115 Tage brauchen, bis er die 4 Euro erreicht. Aber zusätzlich kann man durch das Klicken von Paid- und Bannerlinks und durch die neue Social Likes Funktionen um einiges mehr Geld verdienen.







Frage: Bist du der Meinung, dass es sich noch für User lohnt, sich bei einem Paidmailer anzumelden und wo siehst du noch Potenzial, um die Vergütungen für deine User weiter zu erhöhen?




Antwort: Wie das Rechenbeispiel oben zeigt, bin ich schon der Meinung, dass es sich nach wie vor lohnt, bei einem Paidmailer teilzunehmen. Gerade wenn man noch aktiv wirbt, kann man hier ohne Probleme schnell einmal auf 1-2 Auszahlungen pro Monat kommen. Eine Erhöhung der Verdienste sehe ich aber derzeit nur, wenn noch mehr Sponsoren an Land gezogen werden können.







Frage: Wie sehen eigentlich die Zukunftspläne bei Mondmails.de aus und wie möchtest du diese umsetzen? Veränderungen sind heutzutage nicht immer einfach umzusetzen, denn vieles hängt auch mit der Aktivität der Userschaft zusammen!




Antwort: Richtig die Aktivität der User ist eben das A und O! Wenn ich allein das Potential der Q-Mail Kampagnen sehe, dann ist hier noch einiges an Mehrverdiensten drin. Derzeit haben wir bei Mondmails eine Bestätigungsrate von knapp 70% im Schnitt, hier geht natürlich noch einiges nach oben.


Außerdem wird es die nächste Zeit auch verstärkt im Bereich Social Media weitergehen. Facebook Likes, Twitter oder Google +1 werden immer mehr gefragt und haben meiner Meinung nach auch Potential bis zu 5 Cent pro Like. Auf diesen Zug wird Mondmails ebenfalls setzen.







Frage: Ein Klischee möchten wir noch erfüllen und dich fragen, wie du die Zukunft des Paid4-Bereichs siehst? Ich (Asanka) persönlich bin der Meinung, dass der Markt sich momentan noch immer selbst bereinigt, was man sehr schön daran sehen kann, dass kaum noch neue Paidmailer gestartet werden. Oder täusche ich mich?




Antwort: Die Zukunft des Paid4-Bereichs hat natürlich nicht mehr den Hype und das Wachstum, wie noch vor ein paar Jahren. Trotzdem haben sich dort ein paar Mailer etabliert, die schon einige Jahre am Markt sind. Wenn man nicht zu naiv an das Projekt Paidmailer ran geht, dann kann man hier auch heute noch etwas schaffen, da die Nachfrage nach wie vor groß ist. Wichtig ist es eben, neben den normalen Paidkampagnen auch auf den Social Media Zug mit aufzuspringen, um weitere Einnahmequellen zu generieren.







Frage: Die letzten Worte gehören dir, möchtest du unseren Lesern noch etwas mit auf dem Weg geben, wie man im Bereich der Heimarbeit etwas auf die Beine stellen kann und mit welchen Mitteln dies möglich ist?

Antwort: Nach meinen Erfahrungen kann mit Heimarbeit sich doch schon ein gutes Taschengeld verdienen. Neben dem Bestätigen von Mails kann mach mit einfachen Schreibarbeiten in Form von Forenpostings oder das Verfassen von Texten Geld verdienen. Hier bin ich auch immer auf der Suche nach neuen Leuten. Wer also Interesse hat, kann sich gerne per Email oder über meine Homepage melden. Ich würde mich über zuverlässige und motivierte Leute freuen.









Christian, vielen Dank, dass du dir Zeit für uns genommen hast. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und deinen Usern wünschen wir tolle Verdienste beim weiter aufstrebenden Paidmailer Mondmails.


Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!