Geld verdienen mit YouTube
Geld verdienen mit YouTube

Geld verdienen mit YouTube

Wer kennt es nicht? Man macht im Freundeskreis mal ein lustiges Video, lädt dieses auf einer Online-Plattform hoch und wundert sich dann wenn dieses Video Leute zu sehen bekommen und es auch "liken" und "kommentieren" von denen man niemals gedacht hätte, dass sie darauf reagieren. Was bei vielen Leuten im Freundeskreis beginnt, kann ganz schnell zum Hobby werden und ehe man sich versieht hat man richtige Fans und Follower. Doch wir wollen Dir die Thematik etwas näherbrigen, wie Du tatsächlich mit deinen YouTube Videos bzw. deinem YouTube-Kanal online Geld verdienen kannst.

Warum überhaupt YouTube verwenden und nicht eine andere Plattform?

YouTube hat den Vorteil, nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt zu sein. Es ist also Videoportal, Suchmaschine und Community in einem. Die Tendenz der Nutzerzahlen und Zugriffe ist übrigens nach wie vor sehr starkt steigend. Da auch der Breitbanausbau in einigen Regionen der Welt weiter voranschreitet ist hier mit keinem Rückgang der Zahlen zu rechnen, ganz im Gegenteil... YouTube ist zudem bestens mit anderen Google-Diensten verknüpft, so dass man wirklich vom Monopol des Anbieters gut profitieren kann.

Aber wie funktioniert das Ganze? Vorbereitung ist alles!

Du benötigst  für den Start eine gültige E-Mail-Adresse und einen passenden Namen für deinen YouTube-Kanal. Beachte: Dieser sollte gut überlegt sein, denn der Name wird maßgeblicher Teil deines Erfolgs sein und dient zudem zur besseren Assoziation mit all deinen Videos. Tipp: Nimm daher einen Namen, der bereits Hauptkeywords beinhaltet. Z.B. im Bereich Essen und Bloggen wäre optimal "Foodblogger". Du solltest Dich daher im Vorfeld informieren und auf YouTube recherchieren welche Kanäle es bereits gibt. Betreibe ein wenig Marktforschung vor deinem Start. Auf keinen Fall solltest Du einen bereits bestehenden Namen kopieren wollen, Vorsicht!

Nach der Anmeldung auf der Plattform ist es wichtig ein Thema zu verwenden, das zu dir und deinen Interessen passt. Wie du ein neuen Kanal erstellst findest du hier auf YouTube. Füge deinem YouTube-Channel nun noch eine passende Kanalbeschreibung sowie ein Avatar-Bild und Kanal-Banner hinzu. Prima, nun kannst Du dein erstes Video hochladen.

Wie verdient man mit YouTube Geld?

Um mit deinen Videos bei YouTube Geld zu verdienen musst Du sie nun monetarisieren lassen, das bedeutet sie müssen einem Geldwert zugeordnet werden, doch wie genau funktioniert das? Du musst mindestens 18 Jahre alt sein oder ein YouTube-Netzwerk als "volljährigen Vormund" haben, welcher deine Handlungen überwacht. Seit 2018 wurden neue Teilnahmevoraussetzungen für das YouTube-Partnerprogramm bekanntgegeben.
Wichtiges zur Monetarisierung: Sobald ein Kanal eine Wiedergabezeit von 4.000 Stunden in den letzten 12 Monaten und 1.000 Abonnenten erreicht hat, wird die Aufnahme in das Programm überprüft.

Wofür erhältst Du bei YouTube Geld?

Du verdienst Geld damit, dass du Videoclips produzierst und durch Aufrufe dieser Clips eine Zielgruppe angesprochen wird. Bleiben wir beim Beispiel Foodblogging, da deine Zielgruppe im Bereich "Food" nun hunderte oder gar tausende Aufrufe generiert, sind Firmen, welche bei Google Werbung schalten, an einer Vermaktung mit DIR interessiert. Sie möchten mit ihren Anziegen, Produkt- oder Informationsvideos deine Zielgruppe ansprechen, weil diese auch zu ihren Produkten passen könnte. Sie erachten deine Zielgruppe als wertvoll und relevant. Nachfolgende Werbeformen könnten sie daher in, neben oder unterhalb deiner Videos buchen.

Welche Werbeformen gibt es bei YouTube?

Verschiedene Anzeigenformate auf YouTube
Verschiedene Anzeigenformate auf YouTube

 

Zahlen und Fakten

Wie viel Geld kann man auf YouTube verdienen?

Nun, das lässt sich leider schwer sagen, da es von sehr vielen Faktoren abhängt. Fakt ist, dass das Anzeigenformat "Nicht überspringbare Videoanzeige" das meiste Geld bei den View-Vergütungen bringt. Hier zahlt der Werbetreibende für 1.000 Aufrufe eine Vergütung von $2 - $5. YouTube selbst erhält 65% der Werbeeinnahme und 35% bleiben dem Videokünstler.

Eine noch höhere Vergütung bietet dagegen die "Pro-Klick-Vergütung", hier sind Vergütungen von $2 - $3,5 drin, auch hier erhält YouTube 65% und der Videokünstler 35%.

Beispielrechnung:

Wir haben für euch mal einige Werte von YouTubern verglichen, welche über ihre Einnahmen berichtet haben.

Pay per Click Vergütung bei YouTube
Pay per Click Vergütung bei YouTube
Pay per View Vergütung bei Youtube
Pay per View Vergütung bei YouTube

Seit dem 18. Juni 2018 gibt es eine neue Funktion namens "YouTube Premium", mit dieser Funktion können Partner zusätzlich eine Provison von bis zu 2,5 Euro pro Monat an einem YouTube Premium-Nutzer verdienen. Verdiene Geld durch monatliche Unterstützer. Abo-Mitgliedschaften: Zusätzlich gibt es nun die Möglichkeit dass deine Zuschauer dich als "Unterstützer" abonnieren können und du damit monatlich unterstützt wirst und diese bestimmte Emojies in deinen Kommentaren nutzen können und besonders makiert werden.

Dafür erhältst du 4,99 Euro abzgl. 70% YouTube-Umsatzbeteiligung abzgl. 19% MwSt. = 1,20 Euro.

Wie viel verdienen andere YouTuber?

YouTube selber macht dazu keine genauen Angaben. Der Seite SocialBlade ist es aber gelungen durch mithilfe von Insidern an eine Statistik mit geschätzen Werten zu kommen. Dort kannst du schauen wie viel Geld andere Youtuber verdienen: 

Auszahlung der Einnahmen von YouTube

Hierzu benötigst Du ein Google AdSense-Konto

Um deine Auszahlung zu erhalten benötigst du ein Google Adsense Konto oder eine YouTube Partnernetzwerk, dort kannst Du jeweils unkompliziert deine Einnahmen verwalten und eine Statistik einsehen. Seit Januar 2018 kann man diese Statistik nicht mehr im Google Adsense Konto sehen, sondern im eigenen YouTube-Analytics-Konto unter Umsatzberichte -> Umsatz. Die Werte, die dort gezeigt werden sind nur Schätzungen und können sich daher noch verändern.

Jeweils zum 15. des Folgemonats wird dann der Umsatz von YouTube in der Zahlunghistorie bei Google Adsense gutgeschrieben. Mit Google Adsense verwaltest du deine monatlichen YouTube-Einnahmen, solange bis du die Auszahlungsgrenze von 70 Euro erreicht hast. Die AdSense-Einnahmen werden einmal im Monat ausgezahlt. Im Lauf des Monats werden die geschätzten Einnahmen bestimmt. Zu Beginn des Folgemonats werden dann die endgültigen Einnahmen ermittelt und deinem Guthaben auf der Seite "Transaktionen"  utgeschrieben. Sobald dein Guthaben die Grenze für eine Auszahlung überschreitet, erhältst du dann zwischen dem 21. und dem 26. Tages des Monats eine Zahlung auf dein hinterlegtes Konto. Bitte achte darauf, dass Du die Einnahmen aus AdSense bei der Steuererklärung angibst. Solltest Du darüberhinaus mehrwertsteuerpflichtig sein, dann gib das bitte in deinen Profildaten bei AdSense mit an.

YouTube hat sich nun über viele Jahre hinweg als solider Partner für hunderttausende YouTuber erwiesen und zahl sicher aus. Was anderes haben wir jedoch von einer der reichsten und wertvollsten Firmen der Welt auch nicht erwartet.

Tipp: Anmelden deines Kanals in einem Partnernetzwerk

Wir empfehlen, besonders bei noch kleinen Youtube-Kanälen, einem Partnernetzwerk beizutreten. Warum? Weil man alleine sehr lange benötigt um die Auszahlungsgrenze zu erreichen!
Bei Partnernetzwerken ist die Auszahlungsgrenze je nach Netzwerk viel niedriger. Hier können wir euch eins der besten YouTube-Partnernetzwerke ans Herz legen: Scalelab

Vorteile von YouTube-Partnernetzwerken:

  • Die minimale von Vergütungsstufe ist 65/35 (65% Auszahlung an den Partner, 35% Provision an das Netzwerk).
  • Die Auszahlung von Werbeeinnahmen als YouTube-Partner über AdSense ist teils umständlich und mit einer Mindestsumme versehen (70Euro).
  • Als Mitglied im ScaleLab Deutschland Netzwerk, werden Dir Deine Einnahmen, statt ab 70 Euro bereits ab 1 Euro ausgezahlt.
  • Dein Geld wird pünktlich zu Beginn jeden Monats versendet.

Passive Verdienste mit YouTube

Als passive Verdienste gelten Einnahmen, die nicht direkt durch YouTube finanziert werden sondern durch Affiliate-Marketing oder ein Product-Placement (zu deutsch "Produktplatzierung"). Hier ein paar Hintergrundinfos dazu...

Affiliate-Marketing

Bei Affiliate-Marketing werden Produkt-Links ähnlich wie bei einem Product-Placement in der Videobeschreibung verlinkt in dem man Produkte oder Dienstleistungen empfiehlt. Das wohl bekannteste ist Amazon PartnerNet. Erstelle gekürzte Links und erhalte pro Verkauf eine Provison bis max. 10% des Bestellwertes. Die Auszahlgrenze vom Amazon PartnerNet liegt derzeit bei 50 Euro.

Product Placement

Verkaufe deine Reichweite mit Produktplatzierung in deinem Video. Ähnlich wie beim Affiliate-Marketing verdienst du hier für das gezeigte Produkt Geld. Für eine Product Placement wirst du häufig auf YouTube von großen Unternehmen kontaktiert wenn deine Reichweite mehr als >100.000 Views beträgt. Bitte beachte also deine E-Mail Adresse für geschäftliche Anfragen in deiner Kanalbeschreibung. Das Hinzuzufügen der Emailadresse wäre daher ganz unten in der Videobeschreibung ratsam .
Wieviel du für eine Kopperation verlangen kannst hängt von deiner Rechweite als YouTuber ab, bei ca. >50.000 Views empfehlen wir dir eine Spanne von ca. 50 Euro - 250 Euro.

Wichtig: Du mußt jegliche Werbung mit den Begriffen "Werbung" oder "Anzeige" eindeutig kennzeichnen, tust Du dies nicht stellt es einen groben Verstoß gegeh die Nutzerbedingungen bei YouTube dar und dein Video bzw. dein ganzer Kanal könnten gesperrt oder vielleicht sogar gelöscht werden, also Vorsicht!

Fazit zum YouTube-Partnerprogramm

Das YouTube-Partnerprogramm dient super um auf kreative Weise deinem Hobby nachzugehen und darüber hinaus auch noch Geld damit verdienen zu können. Es birgt sogar das Potenzial, sich zu deinem Hauptberuf entwickeln zu können. Allerdings empfehlen wir Dir da nicht unbedingt darauf zu setzen, denn es gibt sehr viel Konkurrenz.

Erfolg wird Dir aber sicher sein, wenn Du stetig neue und für deine Abonennten interessante Videos produzierst. Wenn deine Zielgruppe dir treu ist und regelmäßig bei Dir vorbeischaut und deine Videos anschaust, dann kannst Du mit der Masse der Views tatsächlich anfangen mit YouTube Geld zu verdienen. Merke: Mit Videoaufrufen wird kein YouTuber reich, das Wichtigste ist das Intresse deiner Zuschauer deshalb verwende auch keine Bots oder Ähnliches, das ist Betrug!

In diesem Sinne wünschen wir euch viel Erfolg und hoffen das wir euch mit diesem Beitrag das Geld verdienen auf YouTube etwas näher bringen konnten.

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!