Was bedeutet Schufa eigentlich?

Was bedeutet Schufa eigentlich?

Was bedeutet Schufa eigentlich?

Schufa ist eine AG mit dem Sitz in Wiesbaden, welche dafür verantwortlich ist, Auskünfte über die Bonität von Personen zu erteilen. Aus diesem Grund zählen zu den Aktionären der Schufa Holding AG auch verschiedene Kreditinstitute. Auskünfte in Bezug auf die Schufa können über private Personen oder auch Unternehmen eingeholt werden. Wichtig: Wer einen Schufa-Eintrag vorweist, ist in seiner Kreditwürdigkeit stark eingeschränkt und kann zum Beispiel oft keinen Kauf auf Raten abschließen oder gar Verträge unterzeichnen, welche mit laufenden Kosten verbunden sind. Hierzu könnte zum Beispiel ein Vertrag mit einem Handyanbieter zählen. Jedoch werden die Daten zu versäumten Rechnungen und anderen Vergehen nur eine gewisse Zeit lang gespeichert. Neben der Auskunft zu anderen Personen und Unternehmen ist es zudem möglich, eine Eigenauskunft, also die Schufa Daten zu der eigenen Person anzufragen. Eine schriftliche Anfrage ist laut unserem Gesetz einmal pro Jahr kostenfrei. Ein Eintrag bei der Schufa ist in jedem Fall schädlich für die eigene Bonität und auch den Ruf, denn wer einen Eintrag vorweist, wird auch von den Mitmenschen in Sachen Geldgeschäften oftmals skeptisch betrachtet. Für mehr Informationen zum Thema Schufa kann man zum Beispiel Recherche im Netz betreiben. Die Internetseite schufa.de ist der offizielle Auftritt der Schufa AG.

Wie funktioniert die Schufa?

Schufa ist eine Abkürzung für die volle Bezeichnung Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Es gibt verschiedene Auskünfte und so ist eine Eigenanforderung (Eigenauskunft) nicht für die Vergabe an einen Vermieter gedacht. Diese Dinge sollte man beachten, wenn man eine Auskunft in Bezug auf eine Wohnungssuche benötigt. Durch die verschiedenen Pakete kann man auch unterschiedliche Ziele verfolgen. In der Regel dient die Schufa als Vertrauensgarantie zwischen zwei Vertragspartnern, welche vor einem Abschluss stehen, jedoch auf Nummer sicher gehen wollen und daher durch die Schufa die Bonität des Anderen checken. Auf diese Art soll Vertrauen zwischen den Partnern geschafft werden und außerdem bestehen viele verschiedene Wege, wie Du an eine Schufa Auskunft gelangen kannst. Der häufigste Weg ist heute natürlich das Internet, aber Dir steht auch der Weg offen, Deine jährliche Eigenauskunft wahrzunehmen. Die meisten Gründe für eine Schufa Anfrage sind:

  • Anfrage aufgrund eines Kredites bei einer Bank
  • Die Suche nach einer neuen Wohnsituation (wobei hier vor allem in großen Städten wert auf eine Schufa Auskunft gelegt wird)
  • Bei der neuen Anstellung in einem Unternehmen
  • Bei diversen Vertragspartnern (hierzu kann auch zum Beispiel ein neuer Handyvertrag gehören)

Schufa Eintrag löschen

Wo gibt es eine Schufa Auskunft?

In der heutigen Zeit ist es tatsächlich am einfachsten, wenn Du Deine Auskunft bei der Schufa online über das Internet anforderst. Dies ist in der Regel der schnellste Weg, um an Deine Daten bei der Schufa zu gelangen. Aus diesem Grund gibt es viele Seiten wie zum Beispiel meinschufa.de, bei denen Du die Chance hast, für einen Geldbetrag an die gewünschten Daten zu kommen. Außerdem gibt es hier auch monatliche Pakete, bei denen Du quasi ein Abo abschließt und auf diese Art Deine Datenbewegungen in Sachen Schufa exakt im Auge behalten kannst. Es gibt viele Fälle, in denen eine Prüfung Deiner Bonität von Nöten sein kann. Daher wundere Dich nicht, wenn beispielsweise Unternehmen wie Ebay Anfragen an die Schufa senden, um Daten über Dich in Erfahrung zu bringen. Da wir in einer Gesellschaft leben, wo es sehr wichtig ist, kreditwürdig zu sein, ist es von Vorteil, wenn Deine Schufa Akte lupenrein ist und so wird es Dir leicht fallen, Verträge mit Mobilfunkanbietern und anderen Unternehmen auf dem heutigen Markt abzuschließen. Natürlich steht es Dir außerdem frei, Deine Schufa Auskunft schriftlich anzufordern, falls Du nicht die Chance hast, Deinen Antrag an die Schufa über das Internet zu stellen. Bleibt jedoch noch die Frage zu klären, wer eigentlich für die Auskunft zahlt.

Anteil der Personen in Deutschland mit (mindestens) einem SCHUFA-Negativmerkmal im Jahr 2016 nach Altersgruppen

Quelle: © Statista 2017
Quelle: © Statista 2017

 

Wer zahlt die Schufa Auskunft?

Die Höhe der Kosten in Sachen Schufa Auskunft können variieren. Wenn Du einen Vorweis für Deinen Vermieter benötigst, dann kannst Du im Internet einen Beweis für 29,95 Euro beantragen. So hast Du die Chance, Dir bei der Suche nach einer Wohnung einen Vorteil zu beschaffen, denn der Wohnungsmarkt ist vor allem in Großstädten hart umkämpft und deswegen solltest Du hier in der Lage sein, einen einwandfreien Schufa-Datensatz vorzulegen, wenn Du zum Beispiel eine Wohnung in großen Städten wie Hamburg, Köln, Berlin oder auch der schönen Hauptstadt von Bayern suchst. Generell hast Du die Möglichkeit, einmal pro Jahr einen kostenfreien Eigenauskunftssatz zu beantragen Dies muss laut Gesetz schriftlich vor sich gehen und bezieht sich in der Regel ausschließlich auf den Eigenbedarf. Bei einer Schufa-Auskunft für den Vermieter oder einen neuen Arbeitgeber fallen normalerweise Kosten an, welche dann von Dir zu tragen sind.

Warum will der Arbeitgeber eine Schufa Auskunft?

Eine Schufa-Auskunft von einem Arbeitgeber wird in der Regel dann eingefordert, wenn es sich um eine Neuanstellung handelt und der Chef Einsicht darin haben möchte, ob der Mitarbeiter zum Beispiel schon eine Insolvenz hinter sich hat. Auf diese Art und Weise hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, sich über den finanziellen Hintergrund des potenziellen Mitarbeiters zu informieren. Gerade bei Ausschreibungen von Stellen, bei denen das Handling von Kapitel eine Rolle spielt, ist es für den Chef natürlich immens wichtig, einen Fachmann im Unternehmen zu haben, welcher keine Schulden bzw. Einträge bei der Schufa vorzuweisen hat. Natürlich hat man die Chance, online eine Auskunft anzufordern, um diese bei einem Bewerbungsgespräch vorzulegen, jedoch sei an dieser Stelle auch gesagt, dass eine Schufa-Auskunft vom Chef nur recht selten verlangt wird. Hierfür liegt in der Regel ein guter Grund vor. Sollte dies der Fall sein, hast Du in der Tat die Chance, online eine Auskunft anzufordern und es besteht auch die Gelegenheit, eine Auskunft der Schufa kostenlos zu erhalten.

Kann man eine Schufa Auskunft kostenlos beantragen?

Natürlich bestehen Chancen, wie es Dir gelingt, einen Schufa Antrag so zu stellen, dass Du kostenlos an die gewünschten Daten gelangst. Und so kann es gehen: Einmal pro Jahr steht jedem Bürger in Deutschland das Recht zu, eine schriftliche Anfrage zu stellen, um auf diese Art eine Eigenauskunft zu erhalten. Dies ist für jeden Bürger in Deutschland kostenfrei. Allerdings geht es auch anders. Schufa bietet Pakete an, bei welchen es nicht notwendig ist, für jede Anfrage zu zahlen. Stattdessen zahlt man einen monatlichen Paketpreis und kann so jederzeit an seine Daten kommen. Dies ist von Vorteil, wenn man zum Beispiel öfters an seine Schufa Daten muss oder einfach die Übersicht behalten möchte. Es gibt in der Tat viele Gründe, weswegen man die Schufa Infos gebrauchen könnte. Ein Grund ist ein Umzug, denn hier kann es passieren, dass man seinem neuen Vermieter eine Schufa Auskunft vorlegen muss.

Schufa Eintrag löschen

Warum Schufa bei einem Mietvertrag?

Bei dem Abschluss von einem neuen Mietvertrag kann eine Auskunft der Schufa durchaus von Interesse sein. Dies gilt vor allem für die Seite des Vermieters, denn dieser hat anhand der Auskunft die Chance, die Bonität des Mieters zu checken. So kann er sich vor möglichen Mietern schützen, die womöglich aufgrund hoher Schulden nicht in der Lage sein werden, die Miete regelmäßig und vor allem auch pünktlich zu zahlen. Viele Vermieter verlangen heute bei einem Mietverhältnis die Vorlage einer entsprechenden Bonitätsauskunft. Du hast die Chance, diese online auf meinschufa.de anzufordern, wo Du zwei Dokumente erhalten kannst. Hier bekommst Du eine aussagekräftige Auskunft zur Weitergabe an den neuen Vermieter. Außerdem erhältst Du noch eine persönliche Auskunft für Deine private Verwendung, in welcher Du allerlei Infos findest, welche Deine Person in Bezug auf die Schufa betrifft. Die Onlinebeantragung der Schufa Auskunft ist in der Regel die einfachste Möglichkeit, an die gewünschten Dokumente zu kommen, wenn man diese für einen Abschluss eines Mietvertrages benötigt. Bei der Wohnungssuche wird häufig bereits in den Anzeigen angegeben, ob man eine Auskunft der Schufa vorlegen muss oder nicht. Auf diese Art und Weise hast Du die Chance, Dich in Ruhe auf die Besichtigung vorzubereiten und kannst Deinen Schufa Antrag ohne Stress stellen, sodass Du die Daten dem Vermieter im Nu in die Hände geben kannst, um Deine Zahlfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Schufaauskunft bei Mietverträgen
Schufa-Auskunft bei Mietverträgen

Auf meinschufa.de kostet die Auskunft für den Vermieter 29,95 Euro. Ein wichtiger Tipp für die Wohnungssuche ist, dass es auf jeden Fall hilfreich sein kann, wenn Du in der Lage bist, eine Auskunft der Schufa, im besten Fall frei von jeglichen Einträgen, vorzulegen. Denn dies schafft in der Tat Vertrauen zwischen Dir und dem möglichen Vermieter und zeigt außerdem eine Menge Eigeninitiative. Die selbständige Vorlage einer Schufa-Auskunft kann also in vielen Mietfällen durchaus einen Vorteil mit sich bringen. Aus diesem Grund schadet es nicht, einen einwandfreien Schufa-Auskunftsschein vorzulegen, wenn man bei der Suche nach einer neuen Mietwohnung die Chance dazu hat. Die Vermieter geben in der heutigen Zeit oftmals bereits in der Ausschreibung der Wohnung an, ob sie eine Auskunft der Schufa sehen wollen, bevor es zu einem Abschluss des Vertrages kommt. Daher sollte man zum Beispiel bei der Wohnungssuche über ein Online-Portal ein Augenmerk darauf legen, ob solche Angaben bestehen und diese nach Möglichkeit einhalten, um dem Vermieter ein gutes Gefühl zu verleihen.

Fazit zum Thema Schufa:

Wenn es Dir irgendwie möglich ist, solltest Du natürlich alles daran legen, einen Eintrag bei der Schufa zu vermeiden. Jedoch besteht auch kein Grund zum Weltuntergang, wenn es doch dazu kommen sollte, denn in der heutigen Zeit gibt es viele Banken und Handyanbieter, die trotz des Eintrages bei der Schufa einen Kredit oder einen Vertrag für Dich anbieten. Aus diesem Grund sei beruhigt, falls Du nicht in der Lage sein solltest, einen einwandfreien Schufa-Nachweis vorzulegen. Jedoch gibt es einige Fälle, in denen der Eintrag bei der Schufa große Nachteile mit sich bringt. Dies kann zum Beispiel bei einem Bewerbungsgespräch sein, wenn Du Dich für eine hohe Stelle bewirbst. Auch bei der Wohnungssuche in großen deutschen Städten wie Berlin, Hamburg oder München ist es oftmals von Nöten, dass Du bei der Besichtigung der Wohnung eine Schufa-Auskunft mitbringst und diese sollte dann natürlich frei von jeglichen Einträgen sein. So verschaffst Du Dir unter Umständen einen Vorteile bei der Suche nach einer schönen Wohnung, denn gerade in großen Städten innerhalb Deutschlands ist der Markt sehr hart umkämpft

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!