Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Mtl. Versandstatistiken zu Paidmailern
Zurück zur Übersicht

16 Tage: Das ist der Weg eines Krypto-Millionärs in 2023

16 Tage: Das ist der Weg eines Krypto-Millionärs in 2023
Bild: Pixabay

Kategorie: Allgemein, Kryptowährungen

Dienste:

14.02.2024

Der Traum vom großen Geld verfolgt viele Menschen nicht nur in der Nacht, sondern auch am hellen Tage. Es gibt in der heutigen Zeit in der Tat einige Möglichkeiten, um sich diesen Traum zu erfüllen, denn Geld zu verdienen war eigentlich noch nie so einfach wie heutzutage. Man muss nur wissen, welche Wege in diesem Falle sprichwörtlich nach Rom führen. Die Investition in Kryptowährungen stellt eine Option dar, welche von immer mehr Menschen in Erwägung gezogen wird, um Geld zu erwirtschaften. Kein Wunder also, dass es im Jahr 2023 einige Investoren gab, von denen bekannt ist, dass sie aufregende Deals geleistet haben. Dies geht jedoch in beide Richtungen, denn es gibt ebenfalls Berichte von Krypto-Fans, welche sich verspekuliert haben. Wir schauen uns dieses Mal einige dieser Deals aus dem Jahr 2023 an und nehmen unter die Lupe, wie es zu dem jeweiligen Ergebnis kam.

Unser Augenmerk richten wir uns dabei aber insbesondere auf einen Krypto-Investor, der es schaffte, innerhalb von 16 Tagen zum Krypto-Millionär zu werden. Wie hat er dies geschafft und welche Grundvoraussetzungen waren dafür vorhanden? Das sind wichtige Fragen, die wir in unserem Bericht klären möchten, aber darüber hinaus ziehen wir außerdem eine kurze Bilanz zum Krypto-Jahr 2023 und werfen einen Blick voraus in das Kalenderjahr 2024.

2023: Die Kryptowährungen haben sich erholt und sind im Wert gestiegen

Die 2020er-Jahre sollten die neuen goldenen 20er werden. Das Vorbild aus dem 20. Jahrhundert hat sich jedoch nicht wiederholt, denn dieses Mal begann das Jahrzehnt mit einer globalen Pandemie und einem Krieg im Herzen von Europa. Beide Umstände haben dafür gesorgt, dass die Wirtschaft rund um die Welt in Schieflage geraten ist. Das betraf auch Kryptowährungen wie den Bitcoin und Co.. Es dauerte ein paar Monate, bis sich die digitalen Coins an die neuen Umstände angepasst hatten, doch die Mission gelang. Im Kalenderjahr 2023 konnten sich die Coins sammeln und neu aufbauen. Viele Finanzexperten sahen darin schon früh etwas Positives, denn nach dem durchgehenden Erfolgsweg des Bitcoins hatte dieser nun die Gelegenheit, sich ein stabiles Fundament für die Zukunft aufzubauen. Dadurch kann er zukünftig auf unvorhersehbare Umstände in der Welt besser und souveräner reagieren. Zusätzlich hat sich die Prognose vieler Krypto-Experten erfüllt, denn Bitcoin und Co. sind insbesondere in den letzten Monaten des Jahres 2023 noch einmal nennenswert im Kurs gestiegen.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne: 2023 gab es auch Krypto-Verlierer

Wie Coindesk berichtete, hat in diesem Jahr eine unbekannte Person oder noch wahrscheinlicher eine unbekannte Firma einen großen Krypto-Verlust hinnehmen müssen. Es ist die Rede davon, dass an einem Tag ein Gesamtwert von ca. 55 Millionen US-Dollar verloren ging. Bei dem unglücklichen Fall sollen 38.986 Ethereum auf Binance gehandelt worden sein. Der Investor soll sich um einen sogenannten Long-Trade bemüht haben, doch was am 18. August 2023 geschah, konnte er sicherlich nicht vorhersehen. Innerhalb von lediglich einigen Minuten gab es an besagtem Tag einen 200 US-Dollar Kurseinbruch von Ethereum. Man kann wirklich behaupten, dass dieser Investor ein großer Pechvogel war. Zudem ist es kein Wunder, dass der Investor bis heute anonym geblieben ist. Aber es gibt auch mehr als genügend Positivbeispiele für das Jahr 2023, denn viele Investoren konnten ihren Einsatz in ein Vermögen verwandeln.

In nur 16 Tagen – schneller als Phileas Fogg

In nur 80 Tagen schaffte es die literarische Figur Phileas Fogg aus dem Roman "In 80 Tagen um die Welt" von dem Autor Jules Verne den Globus 1 Mal komplett zu umrunden. Ein Investor aus heutigen Tagen und der realen Welt schaffte es dagegen in nur 16 Tagen zum Millionär zu werden. Und das mit einem Einsatz von gerade einmal 42 US-Dollar. Der Investor entdeckte den neuen Memecoin Silly Dragon für sich. Dieser Token wurde Anfang Dezember gelauncht und ist damit noch nagelneu in der Welt der Kryptos. Schon am 5. Dezember erlebte die Kryptowährung einen massiven Push und lag ca. 900 Prozent im Plus. Keineswegs verwunderlich also, dass frühe Investoren stark profitieren konnten. Der genannte Investor machte innerhalb von 16 Tagen aus seinen 42 eingesetzten Dollar ungefähr 1,55 Millionen Dollar.

Seine ca. 20 Silly-Tokens brachten ihm also ein Vermögen ein und machte ihn zum Millionär. Etwas mit den Zähnen knirschen dürfte der Investor nun aber dennoch, denn er hat sich einen Großteil des Geldes ausbezahlen lassen und der Silly Dragon klettert seither weiter an Wert. Seine Tokens könnten inzwischen also beinahe 3 Millionen US-Dollar wert sein. Aber die mehr als 1 Millionen hat er nun sicher und kann sie in der Zukunft noch einmal investieren. Diese unglaubliche Krypto-Geschichte kam in der Tat passend zur Vorweihnachtszeit und so dürfte der Geschenke-Regen bei dem Investor an diesem Weihnachten sicherlich großzügig ausgefallen sein.

Steigende Kurse brachten 2023 viele Krypto-Gewinner hervor

Das vergangene Jahr 2023 brachte Kurssteigerungen bei den unterschiedlichsten digitalen Coins mit sich. Nach 1-2 etwas schwereren Jahren hatten viele Finanzexperten nicht nur die Erholung der Kryptos vorausgesagt, sondern auch ihren Durchmarsch zurück an die Spitze. Und genau so ist es am Ende auch gekommen, denn mit dem Stichtag 31. Dezember 2023 kann man wirklich sagen, dass die Kryptos wie Bitcoin und Co. wieder oben auf und bereit für die Zukunft sind.

2024: Wird es das große Jahr der Kryptowährungen?

Schon 2023 kann als ein echter Erfolg für den Bitcoin sowie andere digitale Coins gewertet werden, denn während des gesamten Jahres ging es stetig bergauf und es zeigte sich, dass die Kryptos nun gut für die Zukunft vorbereitet sind. Tatsächlich gibt es nicht wenige Finanzexperten, welche voraussagen, dass vor allem der Bitcoin im Jahr 2024 deutlich nach oben wandern wird. Es gibt verschiedene Prognosen, die wahrlich traumhaft erscheinen. Natürlich können wir an dieser Stelle nicht in die magische Kristallkugel schauen und die Zukunft mit Bestimmtheit kennen, doch der Erfolgsweg von Bitcoin und Co. sollte in diesem Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit weiter fortgesetzt werden.

Im Moment werden 5 Ereignisse im Jahr 2024 für den weiteren Weg der Kryptos verantwortlich gemacht. Dabei handelt es sich beispielsweise um die US-Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr. Aber auch das Bitcoin Halving im Frühling wird ein wichtiger Meilenstein für den Coin. Die Regulierung des Kryptomarktes, die Krypto-Adoption und die Bitcoin Spot ETFs dürften ebenfalls eine bedeutsame Rolle spielen, wenn es darum geht, den Kurs der digitalen Währungen im Jahr 2024 zu beeinflussen.

Banner Dondino

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage