Zurück zur Übersicht

Betreiber vom Paidmailer Kilya lässt User über Schließung abstimmen

Logo Kilya.de
Logo von Kilya

Kategorie: Allgemein

Dienste:

19.06.2018

Wir staunten nicht schlecht als wir von einem angemeldeten User beim Paidmailer Kilya.de (aus Österreich) den letzten Newsletter zugespielt bekamen. Ein wirklich verzweifelter Betreiber versucht darin seine aktuelle Situation zu erklären und ruft seine User auf über die Zukunft des Paidmailers abzustimmen. Wir von Adiceltic.de sind nicht bei Kilya angemeldet und können uns daher keinerlei Urteil erlauben, wir finden jedoch den Newsletter sehr mutig und bemerkenswert, spiegelt er doch für einige kleinere Betreiber die Ist-Situation auch in Deutschland wider.

Hier der Newsleter von Kilya.de vom 1. Juni 2018:

Leider sollte ich Kilya aus finanziellen Gründen nun doch schließen. Leider entstehen mehr Ausgaben als Einnahmen. Außerdem möchte ich euch kein schlechter Admin sein und es so beruhen lassen, wie manch anderer. Es ist und war eine sehr schöne Zeit mit Euch, für die ich mich bedanken möchte. :)

Leider halte ich den Druck mancher User nicht aus, welche immer nur "Stress" suchen. Schlechte Vergütungen und neue Erweiterungen für Kilya, wie lässt sich das eine mit dem anderen kombinieren, wenn ersteres sehr gut wäre.

Zu diesem Zeitpunkt möchte ich mich besonders bei IceAngel für die schöne Zeit, Hilfe und nette Art bedanken.

Eigentlich möchte ich Kilya nicht schließen, eventuell fehlt es mir auch an Erfahrungen oder ähnlichem...

Ich werde einfach mal eine Umfrage auf Kilya starten, denn ich weiß wirklich nichtmehr weiter. Einen Paidmailer zu leiten ist eine große Verantwortung und erfordert viel Zeit und Verantwortung. Besonders die Zeit ist aufgrund meiner hauptberuflichen Tätigkeit sehr eingeschränkt und öfters bin ich nach der Arbeit so erledigt, dass ich nurnoch schlafen möchte. Bitte helft mir, indem ihr die Umfrage beantwortet. Wenn Kilya weiterhin bestehen bleiben soll, muss ich alle Einstellungen neu berechnen und es wird einige Veränderungen geben. Falls ihr der Meinung seid, dass Kilya besser schließen soll, dann füllt den entsprechenden Punkt bitte aus. Für alle die dann meinen, dass Kilya schlecht vergütet... - Bevor mir die jenige das sagen, was ich sowieso weiß, dann meldet euch doch bitte lieber ab oder registriert euch garnicht erst. Wie soll ich einen Paidmailer, von denen jeden Monat dutzende verschwinden oder garnichtmehr erreichbar sind weiterführen, wenn ich neben den niedrigen Einnahmen hohe Ausgaben habe und User, die sich beschweren? Die monatlichen Ausgaben für das Geschäftskonto betragen 13,50 Euro, die Unfallversicherung für das Gewerbe 9,30 Euro, die Webhostingkosten von 10,00 Euro und die Abgabe an die Wirtschaftskammer 17,50 Euro, was einen monatlichen Ausgabenschnitt von 41,30 Euro ergibt. Hinzu kommt, dass ich durch den Steuerausgleich, da ich ein Gewerbe angemeldet habe, pro Jahr keine 640 Euro mehr erhalte. Man versucht etwas gutes auf die Beine zu stellen und bekommt danach soviele Tritte ab, bis das Projekt wieder einstürzt. Und ich denke auch, dass aus all denen Gründen, alle Paidmail-Admins "die Biege" machen.

Und so mancher könnte mal nachdenken, was ich eigentlich versuche, bevor ich wieder "Tritte" erhalte. Ich weiß zwar nicht, ob ich der einzigste Admin bin, aber: So ziemlich jeder Paidmail-Admin sperrt bei niedriger Bestätigungsquote euer Konto. Ich möchte Euer Konto aber aufrecht erhalten, egal welche Bestätigungsrate ihr habt. Jeder hat mal Peobleme oder sonstige traurige Fälle, in dessen Zeit man tief sitzt und nicht online kommen kann/möchte. Ich akzeptiere das und habe vollstes Verständnis. Ich lasse Unikat-Scripte wie das Kontoauszugssystem programmieren, dessen Kosten nicht gerade unerheblich sind. Es soll doch eine Community sein, in welcher man ein bisschen was verdienen kann und sich wohl fühlt, ich bin kein Arbeitgeber, der viel auszahlen kann, ich mache nach allen Berechnungen das beste drauß. Also bleibt doch angemeldet, wenn ihr das genauso seht, der Rest kann seinen Account kündigen. Ich leite leider "nur" einen Paidmailer und kein Glückscasino. Und ich möchte nur eine Community, die damit zufrieden ist, was ich aus allen Einnahmen und Ausgaben machen kann. :(

In diesem Sinne belasse ich mal alles so, sonst würde ich innerhalb der nächsten Stunden ein Buch schreiben... x.x

Lg. Doyl

Hier ein Screenshot der aktuellen Mediadaten von Kilya.de:

Aktuelle Mitgliederstatistiken
Aktuelle Mitgliederstatistiken von Kilya.de

Unser Fazit

Wir finden den Schritt des Betreibers wie schon erwähnt sehr mutig und vor allem total sympathisch, weil er schonungslos die wirtschaftliche Situation darlegt. Auch wir haben es noch nie erlebt, dass ein Betreiber gegenüber seinen User so die "Hosen runterlässt" und offen über die eigenen Kosten berichtet. Das ist auch ein Grund weshalb wir euch diese Infos nicht vorenthalten wollten. Wir unterstützen diesen Schritt des Betreibers und empfehlen allen dort angemeldeten Usern sich am Voting zu beteiligen, damit eine vernünftige und zukünftig tragbare Entscheidung getroffen werden kann.

Trotzdem möchten wir an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass es in den letzten Jahren immer wieder zu unehrenhaften Schließungen von Paidmailern kam, weil die Betreiber die Kosten aber auch die Einnahmen völlig unterschätzt haben. Zudem zeigt sich hier wieder, dass es keinen Sinn macht einen Paidmailer nebenher zu betreiben, die fehlende Zeit und die fehlende Professionalität sind wie ein Boomerang, der umso härter zu einem zurückkommt! In Deutschland gab es daher in den letzten Jahren dutzende Schließungen und oftmals knabbern Betreiber heute noch an den aufgelaufenen Kosten (Beispiel: Truck-Mailer, Bannisdukatenportal usw...). Daher unser Appell an alle, die mit dem Gedanken spielen leichtfertig einen Paidmailer zu eröffnen, lasst es bitte! Im Namen der User und auch in eurem Namen...

Wir wünschen dem Betreiber viel Erfolg und möge er die richtige Entscheidung treffen, wobei man zwischen den Zeilen liest die Entscheidung eigentlich schon gefallen sein dürfte ;)

Banner iGraal

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!