Zurück zur Übersicht

Betreiberin von Bonix.org gibt Schliessung bekannt

Logo Bonix
Bonix.org gibt Schließung bekannt

Kategorie: Paidmailer

Dienste: Bonix

05.03.2017

Mit dieser Nachricht hatte ich wirklich nicht gerechnet, denn die Entwicklung bei Bonix schien mir persönlich ziemlich stabil zu sein. Ok, Anfang 2014 wurden im Vergleich zu 2017 noch 3-4 mal so viele Paidmails verschickt aber so geht es ja vielen Diensten. Weshalb sich auch immer mehr auf weitere Paid4-Möglichkeiten verlagern, mit Erfolg. Dieser Erfolg aus wirtschaftlicher Sicht blieb bei Bonix scheinbar aus. Der Zeitaufwand stand in letzter Zeit wohl nicht im Verhältnis zum Verdienst. Für Aussenstehende ist so eine Entwicklung natürlich nicht einsehbar. Daher überraschte mich der Newsletter vom 26. Februar, in diesem kündigte die Betreiberin Christine J. die Schließung von Bonix an.

Hier der Newsletter von Bonix.org:

"Liebe User,

Heute habe ich nicht so gute Nachrichten für Euch.
Leider schaffe ich es einfach zeitlich nicht mehr 2 Mailer am Laufen zu lassen. Daher musste ich mich nun entscheiden wie es weiter gehen soll. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich Bonix.org schließen werde.
Den Mailversand stelle ich mit sofortiger Wirkung ein, die anderen Vergütungen werde ich dann nach und nach deaktivieren.
Ich bitte Euch alle die über 5 Euro sind schon mal eine AZ zu machen, danach werde ich die AZ Grenze runter setzen.
Alle die ich auszahle und die danach kein Guthaben mehr haben lösche ich dann aus der Datenbank.
Ihr habt aber auch die Möglichkeit Euer Guthaben nach Dodona-Mails schicken zu lassen, dazu schreibt mich dann eben an, dann kann ich das umschreiben.
Für Fragen schreibt mich einfach an, ich bitte aber um etwas Geduld, kommt drauf an wie viele Fragen kommen kann es dann etwas dauern mit der Antwort.

Liebe Grüße

Eure Admine
Christine"

Wie geht es nun weiter?

Vorab möchte ich hier mal alle beruhigen, ich bin ja nun auch schon seit Beginn bei Bonix und Dodona-Mails angemeldet und kann sagen, es gab nie ein Problem. Die Betreiberin hat stets seriös gearbeitet und mehr als pünktlich ausgezahlt. Daher beruhigt es mich ungemein, wenn ich lesen darf, dass sie allen Usern anbietet das Guthaben auszuzahlen oder zu Dodona-Mails zu transferieren (denn das muss sie auch nach deutschem Recht). Außerdem finde ich das schrittweise Vorgehen weitaus besser als ein abruptes Ende. So kann sich jeder darauf einstellen.

Die Schritte nochmals zusammengefasst:

  1. Mailversand wird ab sofort abgeschaltet, weitere Verdienstmöglichkeiten etwas später
  2. Alle User mit 5 Euro Guthaben sollen dies umgehend anfordern
  3. Danach sollen die restlichen User Geld anfordern
  4. Alternativ können sich die User das Guthaben auch nach Dodona-Mails überweisen lassen
  5. Nachdem ein User ausbezahlt oder umgezogen wurde, wird er aus der Datenbank gelöscht
  6. Kontakt suchen bei Fragen

Wir drücken der Betreiberin und auch allen Usern die Daumen, dass die Abwicklung gut funktioniert und halten euch natürlich auf dem Laufenden. Wir werden übrigens unser Guthaben nach Dodona-Mails umziehen lassen, das erscheint uns am sinnvollsten.

Fazit:

Natürlich ist es schade, wenn ein Paidmailer schließt, keine Frage. Und noch mehr, wenn ein Dienst schließt, der von einer seriösen Person geführt wird. Allerdings muss das jeder akzeptieren, denn wenn Zeit und Ertrag nicht passen, dann sollte ein Schnitt erfolgen. Besser so als abwarten, Probleme sammeln und es zum Knall kommen lassen wo am Ende User und Betreiber viel Geld verlieren und alle Seiten als Verlierer dastehen. Außerdem denken wir, dass die Betreiberin sich nun zu 100% auf Dodona-Mails konzentrieren wird und das sicher nicht zum Schaden dieses Anbieters sein wird.

eToro - Social Trading Plattform

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!