Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Mtl. Versandstatistiken zu Paidmailern
Zurück zur Übersicht

Der Wahl-O-Mat für die Europawahl 2024: Was man wissen sollte

Europawahl 2024
Europawahl 2024 | Bild: Pixabay

Kategorie: Allgemein

Dienste:

01.06.2024

Nicht mehr lange und die Menschen überall in der EU haben die Möglichkeit, ihre Stimme zur Europawahl 2024 abzugeben. Im Zeitraum vom 6. bis 9. Juni sind die Wahllokale in insgesamt 27 Mitgliedsstaaten der EU geöffnet. Wer hier leckere Speisen und Getränke erwartet, hat sich nicht richtig informiert, denn in einem Wahllokal wird Demokratie aufgetischt. Und damit kommt das Wahlrecht – das Recht eines jeden Bürgers, die entsprechenden politischen Würdenträger für die kommenden Jahre zu bestimmen, um so auch eigene Interessen vertreten zu wissen. Im Jahr 2024 werden insgesamt 720 Abgeordnete via Direktwahl in das Europäische Parlament gewählt. Das sind 15 mehr Menschen, als dies noch im aktuellen Parlament der Fall ist.

Diese Menschen werden in den kommenden Jahren über die Vorgehensweise der EU mitbestimmen und daher auch über die politische Richtung von einem Großteil des europäischen Kontinents. In Deutschland geht die Europawahl oftmals etwas unter, doch es ist sinnvoll, nicht nur wählen zu gehen, sondern sich vorab auch fachgerecht darüber zu informieren, welche Partei in der Lage ist, die eigenen Wünsche und Hoffnungen für Europa auf das politische Parkett zu bringen. In Deutschland haben die Menschen die Chance, am 9. Juni wählen zu gehen. Zuvor stellt sich jedoch die Frage: Welche Partei ist die richtige? Der Wahl-O-Mat für die Europawahl 2024 ist imstande, bei der Beantwortung dieser wichtigen Frage zu helfen.

Wahl-O-Mat: Was ist das eigentlich?

Das Wort Wahlentscheidungshilfe ist hier die beste Beschreibung für das Angebot, welches von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) zur Verfügung gestellt wird. Der Wahl-O-Mat steht nicht ausschließlich für die Europawahl bereit, sondern wird seit dem Jahr 2002 von der bpb eigentlich für alle Wahlen gepflegt, an denen die Bürger in Deutschland teilnehmen können. Das gilt also auch für die Wahlen in den 16 Bundesländern oder deutschlandweite Bundestagswahlen. Den Wahl-O-Maten findet man im World Wide Web, denn dort weist er eine eigene Internetseite vor. Im Grunde genommen handelt es sich um ein Frage-Antwort-Spiel, wobei die Fragen eher als Thesen formuliert sind. Die Funktionsweise des Wahl-O-Maten ist dabei ganz einfach gehalten.

Falls Du den Wahl-O-Mat selbst durchführen willst: Hier findest Du den Link zum Wahl-O-Mat für die Europawahl 2024

Der Wahl-O-Mat für die Europawahl 2024 - so funktioniert er

Wer sich zum ersten Mal mit dem Wahl-O-Mat beschäftigt, der wird keine Startschwierigkeiten haben, denn die Funktionsweise ist so simpel gehalten, dass jeder imstande ist, die gewünschten Informationen in Erfahrung zu bringen. Schon auf der Hauptseite sieht man einen großen Button, welcher den Start des Wahl-O-Maten für die Europawahl 2024 einleitet. Es wird dort auch noch einmal darauf hingewiesen, dass der gesamte Prozess keine Wahlempfehlung darstellt. Es ist eine unterstützende Funktion, mit welcher man sich einen besseren Überblick darüber verschaffen kann, welche der Parteien am ehesten mit den eigenen Ansprüchen übereinstimmt.

Klickt man nun auf Start, bekommt man nach und nach 38 Thesen vorgesetzt. Zu jeder These gibt es 3 verschiedene Auswahloptionen. Man kann einer These beispielsweise zustimmen oder ihr nicht zustimmen. Zudem ist es möglich, Neutralität zu wahren. Thesen können auch übersprungen werden, wobei dies vermutlich nicht der beste Weg ist, um ein sachliches Endergebnis zu erhalten. Das muss jedoch jeder Teilnehmer des Wahl-O-Maten für sich selbst entscheiden. Wichtig ist in jedem Fall, dass man die Thesen so beantwortet, wie man tatsächlich zu den politischen Themen steht. Nur auf diese Weise bekommt man ein aussagekräftiges Ergebnis.

Der Europawahl 2024 Wahl-O-Mat deckt bei seinen Thesen die unterschiedlichsten Themengebiete ab. Dazu gehören unter anderem:

  • Familienpolitik
  • Finanzpolitik
  • Umweltpolitik
  • Asylpolitik
  • Verteidigungspolitik
  • uvm.

Für die Beantwortung aller 38 Thesen braucht man ca. 15 bis 20 Minuten. Es lohnt sich, diesen Zeitaufwand vor der Europawahl 2024 einzuplanen, wenn man sich im Alltag eher weniger mit der europäischen Politik beschäftigt oder man einfach nur eine bessere Übersicht zu den Inhalten der Parteien erhalten möchte.

Wie finde ich jetzt heraus, welche Partei zu mir passt?

Hat man alle 38 Thesen beantwortet, geht es weiter zum nächsten Schritt in Bezug auf den Wahl-O-Mat für die Europawahl 2024. Nun hat man die Chance, gewissen Thesen bzw. der eigenen Meinung dazu die doppelte Gewichtung zu verleihen. Hierbei wählt man also Themen aus, die einem besonders wichtig sind. Es ist durchaus in Ordnung, mehrere Themen zu wählen, aber es wäre sinnvoll, die doppelte Gewichtung nicht bei jedem Thema zu markieren, denn dann wird sie letztlich wertlos. Hat man die Auswahl für die doppelte Gewichtung der Themen abgeschlossen, kommt man beim Wahl-O-Mat für die Europawahl 2024 zum nächsten Schritt. Dort wählt man jene Parteien aus, mit denen man die eigenen Antworten abgleichen möchte. Es stehen alle Parteien zur Auswahl, welche bei den letzten Europawahlen im Jahr 2019 in das Parlament gewählt wurden. Darüber hinaus hat man weiter unten in der Auswahl die Option, weitere Parteien in das Ergebnis einzubeziehen. Für die meisten Wähler dürften vermutlich die großen Parteien von Interesse sein und daher wäre es überlegenswert, folgende Parteien in die Auswahl zu nehmen:

  • CDU/CSU
  • SPD
  • Die Grünen
  • FDP
  • Die Linke
  • AfD

Natürlich gibt es noch viele weitere Parteien und jeder muss selbst wissen, mit welchen er seine Antworten abstimmen möchte. Gerade bei der Europawahl 2024 könnte es interessant sein, die Freien Wähler oder Volt mit in die Verlosung zu nehmen. Im nächsten Schritt wird einem nun angezeigt, wie sehr man mit den Inhalten der einzelnen Parteien übereinstimmt. Hierfür nutzt der Wahl-O-Mat für die Europawahl 2024 eine Prozentzahl. Es kann durchaus vorkommen, dass verschiedene Parteien recht identische Prozentzahlen vorweisen. Dies bedeutet, man könnte mit dem Gedanken spielen, sich mit all diesen Parteien zu beschäftigen.

Einordnung: Wie ist mit dem Wahl-O-Mat Ergebnis umzugehen?

Gerade auf der Webseite des Wahl-O-Maten wird mehrfach darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Wahlempfehlung handelt. Der Europawahl 2024 Wahl-O-Mat stellt vielmehr eine gute Möglichkeit dar, um herauszufinden, welche politischen Parteien am besten zu den eigenen Meinungen hinsichtlich Politikthemen passen. Es wäre überlegenswert, sich vielleicht die Top-3 Parteien des Wahl-O-Mat-Ergebnisses herauszupicken und mehr über diese, ihre Inhalte und Wahlversprechen zu lernen. Denn wer vom Wahlrecht Gebrauch macht, und dies ist sinnvoll, der sollte sich vorab auch informieren und nicht einfach unbedacht wählen gehen. Eine einzelne Stimme scheint im ersten Augenblick keinen großen Unterschied zu machen, doch es gab bereits Wahlen, da wurden Entscheidungen aufgrund von wenigen Hunderten Stimmunterschieden entschieden. Bei einer demokratischen Wahl zählt am Ende eben doch jede Stimme gleich viel.

Wer sich nach der Absolvierung des Europawahl 2024 Wahl-O-Maten weitergehend informieren möchte, kann zum Beispiel Wahlveranstaltungen der entsprechenden Parteien besuchen oder sich digital im Internet informieren. Bei letzterem Vorgang ist es jedoch wichtig, dass man nicht jeder Information direkt Glauben schenkt, denn es ist kein Geheimnis, dass die Weiten des Internets auch gerne genutzt werden, um bewusst oder unbewusst Fehlinformationen zu verbreiten. Ganz besonders, wenn es um das Thema Politik geht.

Fake-News während des Wahlkampfs: Wie man sich clever über Politik informiert

Fake-News – ein Begriff, den man in diesen Tagen des öfteren zu lesen und hören bekommt. Es handelt sich hierbei um Informationen zu einem bestimmten Thema, die schlichtweg nicht der Wahrheit entsprechen und daher nicht auf Fakten basieren. Nicht selten werden sie dafür verwendet, um Menschen bewusst hinters Licht zu führen. Politische Wahlkämpfe sind voller Fake-News, die teilweise sehr gekonnt versprüht werden, um Rivalen zu schaden. Der US-Wahlkampf ist sehr berühmt hierfür. Wer sich zur Europawahl 2024 über das Internet informiert, der sollte die Daten stets über mehrere Quellen bestätigen. Im Idealfall recherchieren die Quellen unabhängig voneinander. Manchmal ist es gar sinnvoll, ausländische Medien mit einzubeziehen, da diese mit einem gewissen Abstand berichten können. Zudem sollte man sich durch Fake-News nicht abschrecken lassen, für die anstehende Europawahl 2024 vom eigenen Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Wählen zu dürfen ist ein Privileg - keine Bürde

Demokratische Wahlen sind keine Selbstverständlichkeit. Wenn man Deutschland als Beispiel nimmt, so sind faire und offene Wahlen in unserem Land alleine aufgrund der Vorgeschichte ein wertvolles Gut. Und das gilt auch für die Wahl des Europäischen Parlaments. Durch diese Wahl hat man als EU-Bürger die Möglichkeit, indirekt über den zukünftigen Fahrplan der Europäischen Union mitzubestimmen, indem man wählt, welche politischen Vertreter im Parlament sitzen werden. Daher ist es sinnvoll, sich alle 4 Jahre ein paar Minuten Zeit zu nehmen und gut zu überlegen, wen man dort vor Ort wissen möchte, um auch die eigenen Interessen vertreten zu haben.

Deutsche EU-Bürger haben die Möglichkeit, die Wahlurne am 9. Juni zu besuchen. Wer sich für die Briefwahl entscheidet, kann seine Stimme schon früher abgeben. In jedem Fall ist es wichtig, überhaupt wählen zu gehen und damit die Demokratie zu stärken. Denn auch wenn eine Demokratie sicherlich nicht perfekt ist, so ist es die fairste Staatsform, in welcher jeder die Chance hat, seine Stimme geltend zu machen und auf Wunsch auch eine eigene politische Karriere zu starten, um den großen Unterschied in der Gesellschaft herbeizurufen. In diesem Sinne: Geht zur Europawahl 2024.

In eigener Sache:

Bis zur Wahl haben wir auf der rechten Seite in der Menübox auch noch eine Umfrage hier auf Adiceltic.de. Was wirst Du wählen? Keine Angst deine Antwort ist anonym!

Banner klamm.de

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage