Zurück zur Übersicht

Geld verdienen mit Social Media Marketing

Kategorie: Allgemein

Dienste:

08.01.2014

Mit sozialen Netzwerken Geld zu verdienen, wird immer beliebter. Voraussetzung dazu ist eine möglichst hohe Anhängerschaft von Freunden, Fans oder Followern. Denn je höher die Reichweite, desto besser ist auch der Verdienst.


Marketing mithilfe von Facebook, Twitter & Co.



Facebook, Twitter, Google+ und Co. sind seit einigen Jahren im Aufwind. Denn in der privaten Internetnutzung liegt Netzwerken voll im Trend. Dies nutzen Unternehmer erfolgreich als Marketing-Instrument. Durch besonders witzige, exklusive oder auffällige Beiträge wird im Social Media Marketing um Aufmerksamkeit gebuhlt. Unternehmen erstellen Fanseiten, veröffentlichen Unternehmens-Informationen, geben Rabattcodes bekannt oder starten Gewinnspiele. Denn wurde früher viel Geld für Bannerwerbung auf Online-Portalen, Newsseiten oder in Internet-Magazinen ausgegeben, sind die Beiträge im Social Web vollkommen kostenlos – trotzdem kann zielgruppenspezifisch agiert werden. Nur wer Fan des Produkts oder der Marke ist, wird das Marketingposting auch liken oder teilen. 


Damit nun du als User mit den sozialen Netzwerken Geld verdienen kannst, gibt es zurzeit vier verschiedene Möglichkeiten. Beim Social Seeding werden Werbebotschaften in sozialen Netzwerken verbreitet. Der Fachbegriff Social Seeding stammt aus dem Marketing und beschreibt die Verbreitung von Botschaften in Facebook und in anderen Netzwerken. Unternehmen haben ein starkes Interesse daran, ihre Werbung möglichst breit zu streuen. Dazu gibt es spezielle Vermarkter wie RankSider und Sociopo, die werbetreibende Unternehmen und Publisher zusammenbringen. Wenn du als Publisher arbeitest, erhältst du Geld für Social Seeding, also dem Verbreiten.


Nur wenn du bereits viele Fans oder Follower hast, kannst du mit Affiliate-Marketing Dienstleistungen und Produkte empfehlen und an den Verkäufen oder Vermittlungen mitverdienen. Wer beispielsweise auf Facebook viele Links postet, kann auch damit Geld verdienen. Für jeden Klick gibt es bei Paid URL Shortener einen kleinen Geldbetrag. Lukrativ wird dies aber nur, wenn sich die Posts auch viral verbreiten.


Mithilfe von Paid4 erhältst du als User Centbeträge, wenn du den "Gefällt mir Button" auf einer Facebook-Seite anklickst. Hier tummeln sich unzählige Anbieter auf dem Markt.


Banner Öffnungszeitenbuch.de

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!