Zurück zur Übersicht

Reading4Money, Cashdevil und Petmail nicht erreichbar

Unrühmlicher Abgang für 3 Paidmailer-Dienste
Ganz schwache Entwicklung

Kategorie: Paidmailer

Dienste:

08.03.2016

Kaum zu glauben aber zwei der ältesten Paidmailer meiner Liste scheinen zum neuen Jahr den Dienst eingestellt zu haben. Um ehrlich zu sein wundert es mich bei dem ersten Dienst Cashdevil nicht wirklich, dass hier die Lichter ausgegangen sind, denn hier habe ich schon das gesamte letzte Jahr keine Paidmails mehr erhalten.

Wirklich Geld verdienen konnte man da eh nicht mehr, jedoch hätte ich niemals erwartet, dass scheinbar Reading4Money sang- und klanglos verschwunden ist. Vom dritten Paidmailer im Bunde Petmail war es ja nur eine Frage der Zeit, dieser Dienst war nur ein halbes Jahr aktiv und bereits seit über einem Jahr kamen da keine Mails mehr.

Doch eines nach dem anderen...

Reading4Money nicht erreichbar!

Ruft man die Website von Reading4Money auf, so erhält man die Meldung über einen Internal Server Error. Dies bedeutet, dass der Hoster von Reading4Money den Zugang gesperrt hat. Dies wiederum ist ein Zeichen dafür, dass die Rechnung für den Speicherplatz der Website nicht bezahlt wurde! Da fragt man sich, wie ein bis dato über ein Jahrzehnt seriös arbeitender Webmaster M. Becker seine Rechnung auf einmal nicht mehr bezahlt. Konnte er nicht, wollte er nicht? Mir ist auch kein Newsletter bekannt, in welchem er seinen Rückzug angekündigt haben könnte.

Meine ersten Recherchen haben leider auch nichts gebracht, in keinem Forum, weiß jemand Bescheid, die Userschaft wurde total im Dunklen gelassen. Fakt ist, Mitte November kamen die letzten Paidmails von Reading4Money in meinem Postfach an. Sehr ungewöhnlich dass gerade in der Vorweihnachtszeit der Paidmailversand eingestellt wurde, das ist eigentlich die Zeit wo Paidmailer am meisten Geld verdienen können.

Die Website war schon seit langem nicht mehr auf dem neuesten Stand, hier wunderte es mich, dass etliche Links auf der Startseite auf Uraltseiten verwiesen, evtl. ein Indiz über fehlendes technisches Know-How des Betreibers? Denn ein Link zu ändern sollte selbst einem Laien nach 10 Jahren Erfahrung mit dem Script möglich sein. Ich hoffe mit der Zeit dringt mal irgendeine Meldung durch, wer etwas mehr weiß ist gerne eingeladen Adiceltic.de eine Email zu schreiben. Ich finde es total schade, dass nach so langer erfolgreicher Arbeit ein Betreiber solch einen unwürdigen Abgang hinlegt, da drängt sich schon fast die Frage auf, ob ihm etwas passiert sein könnte?

Cashdevil abgeschaltet?

Ruft man Cashdevil.de auf, dann erhält man die Anzeige, dass die Website nicht verfügbar ist. Dies bedeutet, dass sie gezielt vom Netz genommen wurde, der Speicherplatz jedoch noch da ist. Erste Recherchen haben ergeben, dass die Firma von Frau U. Stengel OPUS NetMedia als Limited aufgelöst wurde.

Da bereits seit einem Jahr auf Cashdevil keine Paidmails mehr kamen und auch in der Zeit davor mit dem Anbieter kaum Geld zu verdienen war, vermute ich, dass die Betreiberin sich zurückgezogen hat. Jedoch ist mir auch hier nicht bekannt, dass in einem Newsletter die Mitglieder und User darüber informiert wurden. Cashdevil existierte bereits seit 2004 und auch hier finde ich es mehr als schade, dass man so einen Abgang hinlegt.

Es könnte natürlich auch sein, dass die Betreiberin ein neues Script aufsetzen lässt und alle Daten umzieht und dann später wieder einen Neustart hinlegt, jedoch haben mir meine Erfahrungen gezeigt, dass in einem solchen Fall die Userschaft im Vorfeld informiert werden würde. Daher habe ich wenig Hoffnung, dass Cashdevil nochmal an den Paid4-Markt zurückfinden wird.

Petmail wurde wohl begraben

Wie bei Cashdevil scheint es sich hier um eine gezielte Abschaltung der Website zu handeln. Sie ist nach wie vor auf den Betreiber Herrn G. Hübner mit der Gesellschaft Adbaxx Media registriert. Jedoch kamen seit Oktober 2014 über Petmail keinerlei Paidmails mehr in meinem Postfach an! Auch hier ist mir kein Newsletter bekannt, der auf einen Rückzug schließen lässt.

Diese Geschäftspraktik ist unerhört und ein Schlag ins Gesicht der angemeldeten User. Ich bezweifle sehr stark, dass ein kleiner Newsletter zu extremen Geldforderungen der User geführt hätte, jedoch hat jeder Anrecht darauf das angesammelte Guthaben sich auszahlen zu lassen bei einer Auflösung! Und dieses Recht wurde weder bei Petmail, noch bei Cashdevil oder auch Reading4Money den Usern zugestanden. 

Daher empfinde ich den Rückzug dieser Paidmailer einerseits als Verlust, andererseits jedoch auch als Dreistigkeit von Seiten der Betreiber. Sollten in naher Zukunft News zu den Betreibern bekannt werden, dann werden wir diese hier auf Adiceltic.de veröffentlichen, wir vergessen nicht so schnell!

Banner getmore

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern