Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
Zurück zur Übersicht

Die beliebte Surfbar Coinsurfer schließt zum 31. Mai 2020

Logo Coinsurfer
Coinsurfer wird geschlossen

Kategorie: Bezahlte Surfbar

Dienste: Coinsurfer

24.05.2020

Ich habe mich nun den zweiten Tag in Folge gewundert warum meine Surfbar Coinsurfer, welche täglich zum Einsatz kommt um Bitcoin zu verdienen, nicht richtig funktioniert. Ich hatte sogar schon meine Einstellungen überprüft, bis mir heute durch Zufall die letzten Shoutbox-Einträge unter die Augen gekommen sind. Da gab es doch tatsächlich am 22.05. einen Eintrag (vielleicht auch schon früher nur hatte ich diese Meldungen dann nicht gesehen), dass Coinsurfer bis zum 31.05.2020 eingestellt wird! Ich muss gestehen da war ich wirklich sprachlos, das war ein kleiner Schockmoment. Es gibt auch schon ein paar Meldungen von aufmerksamen Usern, welche sich bei dem Betreiber für die tolle Zeit bedankt haben. Auch ich möchte hier an dieser Stelle die Chance nutzen und DANKE sagen, denn Coinsurfer hat wirklich immer reibungslos funktioniert und auch die Bitcoin-Beträge wurden stets schnell und pünktlich überwiesen. Das war wirklich eine super Arbeit, die da getätigt wurde, da konnte man wirklich was verdienen.

Nun also ist Schluss! Der Betreiber, im Netz bekannt unter dem Namen "Gazza", könnte vielleicht auf den Nachnamen zurückzuführen sein, hat kurz und knapp in der Shoutbox das Ende angekündigt und dabei auf einen Thread im bekannten Forum von Bitcointalk verwiesen.

Hier die offizielle Meldung zur Schließung von Coinsurfer. mit weiteren wichtigen Infos:

"Letzter Surftag ist der 22.05, danach werden keine Punkte mehr gezählt. Ab 23.05 wird der Mindest Auszahlungsbetrag von 100.000 auf 20.000 Satoshi gesenkt, die Seite bleibt dann noch bis zum 31.05 Online. Am 31.05 gegen 20 Uhr gehen die letzten Auszahlungen raus!

Und die Coinsurfer Webseite geht danach Offline.
Das Coinsurfer Team dankt allen Usern für die schöne Zeit.

Wer noch Fragen hat, einfach im Discord melden.
(Habt Bitte Verständnis das wir den Grund der Schließung nicht nennen werden!)"

Gute Nachricht, es scheint danach aber weiterzugehen...

Shoutbox Coinsurfer
Shoutbox Coinsurfer

Der Noch-Betreiber hat in einem späteren Posting in der Shoutbox eine kleine sehr interessante News rausgehauen... Demnach scheint es danach weiterzugehen, jedoch wohl unter einer neuen Führung. Zudem schreibt er 2 Postings weiter unten, dass er die Datenbank nicht weitergeben möchte und User sich neu anmelden müssten. Wenn dem so ist, so freut uns das erst einmal, dass vielleicht unter einem neuen Betreiber, vielleicht auch neuen Namen oder wie auch immer es auch in Zukunft möglich sein könnte hier weiter Bitcoin zu verdienen.

Allerdings wirft das auch ein paar Fragen auf...

Bis hierhin ist das ja alles noch ganz nett aber ich habe mir zum Beispiel über Jahre eine Downline aufgebaut, diese werde ich nun wohl verlieren. Was passiert mit den ganzen Usern, die diese Einträge in den Shoutboxen, Foren oder auch bei Discord nicht mitbekommen? Und was hat es mit dem mysteriösen Neuanfang zu tun? Wurde das Script aufgekauft, scheinbar die Userdaten aber nicht. Warum können Guthaben nicht übertragen werden usw... 

Fazit

Ich finde es sehr schade, dass so ein toller Dienst wie Coinsurfer seine Pforten schließt. Dass so etwas passiert kann man nie ausschließen allerding sollte das alles besser kommuniziert werden. In der Shoutbox so eine kleine versteckte Meldung zu bringen das ist doch nichts. Ein offizieller Newsletter wäre da schon einmal nötig gewesen! Noch wichtiger eine große Meldung nach dem Login oder sogar schon auf der offiziellen Startseite, das ist ja wohl das Mindeste!

Zudem mutet man einigen Usern einen erheblichen Verlust zu, denn die User die nichts mitbekommen haben werden alles verlieren, wenn sie sich nicht pünktlich auszahlen lassen können. Die User mit Downlines verlieren alle bis dato geworbenen User. Und alle User unter einem Guthaben von 20k Satoshi verlieren ebenfalls jegliches Guthaben. Aus unserer Sicht hätte man mehr Zeit einräumen sollen, klarer Verluste begrenzen sollen und viel besser darüber informieren müssen. Daher gefällt uns dieser Abgang in dieser Form überhaupt nicht!

Trotzdem sind natürlich auch wir gespannt, ob bzw. mit wem es dann weitergeht, wir bleiben dran...

Skrill Banner

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage