Coinsurfer

Kategorie: Bezahlte Surfbar

Coinsurfer
Screenshot der Webseite Coinsurfer

Bewertung 4.00
Name des Betreibers: Marcel Gaas
Land: Deutschland Deutschland
Start des Dienstes: 2016
Gesamtauszahlungen an Mitglieder: Keine Angabe Erhaltene Auszahlungen: 1
Ref-Vergütung: 2 Ebenen (5%, 2%)
Auszahlungsgrenze: 0,00 €
Auszahlungsvarianten: Bitcoins

Auszahlungen vorhanden
Jetzt bei Coinsurfer anmelden

Vor- und Nachteile von Coinsurfer

  • SSL-verschlüsselt
  • Deutsch & Englisch
  • Einfache Bedienung
  • FAQ-Bereich
  • Nutzt ebesucher-Surfbar
  • Forum auf Cointalk
  • Dürftige AGB
  • Kein Hinweis zur Unternehmensform

Letzte News zu Coinsurfer

Coinsurfer Erfahrungen

Wer uns kennt, der weiß, dass wir meistens 3 Sterne bei neuen Diensten geben. Doch bei Coinsurfer müssen wir mal eine Ausnahme machen! Denn Coinsurfer hat zwar (noch) nicht uns, allerdings bereits andere uns bekannte User mehrfach ausgezahlt. Des Weiteren glauben wir, dass sich aktuell kaum eine Surfbar mit solch einem Potential auf dem Markt bewegt wie Coinsurfer. Wenn der Bitcoin weiterhin so steigt, dass können ein paar wenige Satoshi heute, morgen bereits viel Geld wert sein. Daher muss man Coinsurfer hervorheben, denn die Vergütung dort kann sich sehen lassen.

Wie funktioniert die Bitcoin-Surfbar Coinsurfer?

Die Website ist total simpel aufgebaut (zudem auch noch zweisprachig), hier findet sich jeder schnell zurecht. Die Anmeldung geht recht flott, danach muss man lediglich im Account rechts oben in der Navigationsleiste auf "Surfbar" klicken und kann bereits direkt beginnen mit dem Verdienen von Satoshis. Dabei funktioniert Coinsurfer ganz einfach, denn die Surfbar benutzt einen ebesucher-Reflink und wechselt dann die dort ersurften Tauschpunkte gegen Bitcoin bzw. Satoshi ein. Der Wechselkurs richtet sich natürlich nach dem Wert für Bitcoin und kann daher leicht schwanken.

Klickt man in der Navigation auf "Surfbar" öffnet sich dieses Fenster. Dann einfach auf "Entdecken" klicken und in einem neuen Browser-Fenster wechseln sich die besuchten Websites ab. Nach einer Besuchszeit von 20 - 45 Sekunden werden die Tauschpunkte umgehend gutgeschrieben. Die Statistik auf Coinsurfer wird alle 4 Stunden aktualisiert.

Einfach den Button drücken und Coins verdienen
Einfach den Button drücken und Coins verdienen

Was tun wenn die Surfbar nicht funktioniert?

Unter dem Punkt "FAQ" im Mitgliederbereich ist genau beschrieben was zu tun ist, wenn die Surfbar abstürzen sollte. Da ist die Rede von 2 Varianten, welche man verwenden soll. Zum Einen das Restartertool und das Addon für den Firefox-Brwoser. Aber keine Angst schreibt den Betreiber an, in einigen Fällen wurde sogar direkt über die Shoutbox geholfen. Ich persönlich nutze den Chrome und hier kam es bisher zu keinerlei Problemen.

Wie funktioniert die Umrechnung im Detail?

Die ebesucher-Surfpoints (SuP) werden mit einem Tag Verzögerung immer zwischen 18 und 20 Uhr (UTC+1) getauscht.

Hier ein kleines Beispiel:
Du surfst am 1. des Monats, dann werden Dir die Surfpunkte am 2. zwischen 18 und 20 Uhr in Satoshi getauscht.

Coinsurfer erlaubt die Benutzung mehrerer Surfbars wenn...

Ja man kann so viele Surfbars starten wie man möchte. Jede Surfbar braucht allerdings eine eigene IP-Addresse. Bitte beachte, das VPN und Server laut ebesucher nicht erlaubt sind. Hir musst Du Dich an die Regeln von ebesucher halten. Auf jeden Fall kannst Du in deinem eigenen Netzwerk z.B. dein Smartphone, dein Tablet und deinen Rechner verwenden. Trotzdem hier nochmal den Hinweis, wer gegen die Regeln verstößt, der wird umgehend und ohne Rechte auf Rückerstattung des Guthabens gelöscht.

Empfehlungen

Wenn Dir Coinsurfer gefällt, dann gefallen Dir auch sicher weitere Seiten zum Bitcoin verdienen:

Nähere Informationen

Um Dein Guthaben auszuzahlen benötigt Coinsurfer deine Xapo-Addy oder eine externe Bitcoin-Adresse und den gewünschen Betrag. (min. 0.001 BTC)

Auszahlungsnachweise

Häufigste Auszahlungen:

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern