Zurück zur Übersicht

Kursanstieg bei Kryptowährungen in den letzten Tagen

Bitcoin
Der Bitcoin konnte in wenigen Tagen 25% an Wert zulegen

Kategorie: Faucet

Dienste:

04.04.2019

In den letzten Tagen ist der Kurs von Bitcoin und anderen Kryptowährungen rasant angestiegen. Am Dienstag, den 2. April waren innerhalb kürzester Zeit Kursanstiege von über 20 % bei verschiedenen Kryptowährungen zu beobachten.

Warum stieg der Kurs so rasant an?

Die genauen Gründe dafür sind unbekannt. Die Meinungen dazu gehen auseinander. Einige Kenner der Kryptowährungsszene gehen davon aus, dass Neuigkeiten über technische Neuerungen wie zum Beispiel die Ankündigung von Atomic Swaps zum Kursanstieg führten. Dies wäre durchaus eine logische Erklärung, allerdings war der Kursanstieg dafür zu plötzlich und zu rasant.

Andere Experten gehen davon aus, dass sich der Kurs nun endlich erholt und Bitcoin zu seiner einstigen Größe zurückkehrt. Wir persönlich sind allerdings nicht der Meinung, dass man nun von einem dauerhaften Kursanstieg ausgehen sollte. Es wird vermutlich auch noch lange dauern, bis Bitcoin wieder den Wert von 2017 erreichen wird.

Screenshot Coingecko.com
Screenshot Coingecko - Kursanstieg Bitcoin April 2019

Plausible Gründe für den Kursanstieg

Wie man sehen kann ist der Anstieg innerhalb weniger Stunden erfolgt, daher sind wir eher der Meinung, dass hier ein einziger Investor einen großen Betrag in Bitcoin investiert hat. Diese Version dürfte auch durchaus wahr sein, da laut diversen Berichten ein einziger Auftrag über 100 Millionen Dollar auf drei verschiedene Börsen aufgeteilt wurde. Das hat danach die Märkte angeheizt und viele Personen haben in diverse Kryptowährungen investiert. Grundsätzlich ist es immer so, dass wenn Bitcoin steigt oder fällt, auch andere Kryptowährungen dementsprechend reagieren. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Kursänderungen von den verschiedenen großen Kryptowährungen also immer sehr ähnlich.

Natürlich wäre es auch möglich, dass dieses große Investment jetzt der Zündfunke war, der das Feuer rund um Bitcoin und Co wieder entfacht hat. Gerade die technischen Neuerungen bei Kryptowährungen nehmen immer mehr zu und es werden viele sinnvolle Dinge implementiert, allerdings sind wir von den Kurshöchstständen noch immer weit entfernt. Erst wenn der Kurs sich wirklich langsam, aber stetig, nach oben bewegt, kann man von einer langfristigen Erholung ausgehen.

Leider könnte es auch sein, dass hier gezielt versucht wurde, kurzfristig den Kurs zu steigern um damit viel Geld zu verdienen. Hierbei wird zuerst auf einen steigenden Kurs gewettet und danach auf fallende Kurse. Nun kauft man selbst große Mengen der Währung ein und der Kurs steigt dadurch. Einige Zeit später verkauft man diese Währung wieder und gewinnt, indem man auf fallende Kurse gesetzt hat. Dadurch hat man zwar Wertverluste der gekauften Kryptowährung, allerdings übertreffen die Gewinne bei dieser Marktmanipulation die Verluste bei weitem. Eine derartige Vorgehensweise ist bei Aktien und Ähnlichem in verschiedenen Ländern verboten, allerdings ist der Markt rund um die Kryptowährungen noch sehr unkontrolliert, daher wäre mit genügend Kapital ein derartiges Vorgehen durchaus möglich.

Das ist allerdings reine Spekulation, man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass dieses Szenario auch möglich wäre. Die nächsten Tage werden zeigen, ob an den Märkten Verkaufsdruck entsteht oder nicht.

Wie geht es in Zukunft weiter mit den Kryptowährungen?

Bisher ist der Anstieg lediglich kurzfristig, aber es wäre durchaus möglich, dass sich der Kurs nun erholt. Darauf verlassen sollte man sich allerdings nicht, ein Investment ist nach wie vor mit einem hohen Risiko verbunden. Persönlich sind wir der Meinung, dass man hier keinerlei Empfehlungen für die Zukunft abgeben sollte, weil dies unseriös wäre. Niemand kann garantieren, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen nun weiter steigen. Wir sind allerdings schon der Meinung, dass langfristig der Kurs von Kryptowährungen steigen wird, da sie ein zukunftstaugliches Zahlungsmittel werden können. Aber das gilt sicher nicht für alle Kryptowährungen, mit Sicherheit werden einige von den derzeitigen Top Ten in einigen Jahren nur noch ein Nischendasein fristen oder gar nicht mehr existieren.

Durchsetzen wird sich die Kryptowährung, die es schafft, gleichzeitig sicher, dezentral und auch anwenderfreundlich zu sein. Derzeit gibt es allerdings keine Kryptowährung, die all diese Dinge  auch nur annähernd gleichzeitig erfüllt, daher wird es noch lange dauern, bis hier ein weltweiter Erfolg eintreten wird.

Gerade im Bereich der Anwenderfreundlichkeit muss noch sehr viel geschehen. Die Einstiegshürde um mit Kryptowährungen hantieren zu können, ist nach wie vor sehr groß und es ist derzeit absolut unrealistisch, dass eine Kryptowährung für die täglichen Einkäufe verwendet werden kann.

Wie kann ich einfach an Kryptowährungen kommen?

Wie wir bereits in unserer News vom 12.02.2019 geschrieben haben, setzen wir von Adiceltic in Zukunft vermehrt auf Faucets, weil wir langfristig der Meinung sind, dass die Kurse stark steigen werden. Durch diesen plötzlichen Kursanstieg wurde bewiesen, dass wir derzeit mit unserem Kurs die richtige Wahl getroffen haben. 

Wie wir bereits öfters erwähnt haben, eignen sich Faucets wunderbar dafür, schnell und einfach und zudem noch gratis an Kryptowährungen zu kommen. Da viele Faucets über Faucethub funktionieren, haben wir auch eine Anleitung dafür geschrieben, die euch Faucethub erklärt. Falls ihr trotzdem noch irgendwelche Fragen dazu habt, könnt ihr euch gerne direkt an Shanti@adiceltic.de wenden.

Auch haben wir hier ein spezielles Projekt in Planung, dass wir in der nächsten Zeit präsentieren werden. Wir hoffen, ihr freut euch schon ebenso sehr darauf wie wir und wir werden euch dazu in den nächsten Wochen mit Sicherheit noch Genaueres erzählen.

Banner Kickasstraffic

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern