Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Mtl. Versandstatistiken zu Paidmailern
Zurück zur Übersicht

Wie man durch Pfandflaschen Geld sparen kann

Pfandflaschen
Bild von Manfred Richter auf Pixabay

Kategorie: Allgemein

Dienste:

27.04.2022

Wenn im Alltag jeder Cent von Wichtigkeit ist, so muss man sich Mittel und Wege ausdenken, die es ermöglichen, Geld zu sparen. Dafür gibt es in der Tat die unterschiedlichsten Herangehensweisen. Tipps und Tricks helfen beim Sparen im Alltag und sind in der Lage, das monatliche Budget aufzubessern. Einer dieser Tipps betrifft Pfandflaschen, ja jene Pfandflaschen, die wir beinahe jeden Tag verwenden. Wie der Name bereits verrät, bekommt man für diese Flaschen einen bestimmten Pfandbetrag ausbezahlt, insofern man die Flaschen zurück zum Geschäft bringt. Meistens dreht sich der Betrag lediglich um ein paar Eurocents, aber ein altes Sprichtwort sagt bereits sehr deutlich: Kleinvieh macht auch Mist!

Pfandflaschen sind imstande, beim Sparen im Alltag zu helfen. Wie genau das funktioniert, ist recht einfach erklärt. Es ergibt keinen Sinn, solche Flaschen in den Müll zu werfen und sie damit zu entsorgen, ohne Geld dafür zu erhalten. Das klingt merkwürdig, doch tatsächlich ist es der Fall, dass viele Menschen genau dies tun: Ihre Pfandflaschen in den Müll werfen. Damit verzichten sie auf das Geld, welches ihnen zustehen würde, wenn sie die Flasche zurück zum Händler bringen, damit diese wiederverwendet werden kann. Natürlich ist dies bei einer einzigen Flasche lediglich ein Centbetrag, doch wirft man die Pfandflaschen regelmäßig in den Abfall, so ergibt sich mit der Zeit eine große Summe, welche verloren geht. Und das ist in der Tat recht ärgerlich, gerade, wenn man darauf angewiesen ist, im Alltag jeden Geldbetrag zu verwenden.

Pfandflaschen aufheben und sammeln

Pfandflaschen aufzuheben und im Laden zurückzugeben scheint beinahe schon ein sehr banaler Tipp zu sein, doch letztlich ist er eine große Hilfe, um über den Monat verteilt, einen nennenswerten Geldbetrag zu erhalten. Tatsächlich trinken die meisten Menschen ihre Getränke aus einer Pfandflasche. Diese sollte man nach dem Verzehr auf jeden Fall aufbewahren. Wer ca. 3 Liter pro Tag trinkt, bei dem kommen natürlich einige Pfandflaschen zusammen. Die Lagerung kann manchmal ein Problem darstellen. Wohin mit den leeren Pfandflaschen, wenn man zum Beispiel nur einmal pro Woche zum Einkauf fährt? Die Pfandflaschen kann man in diesem Fall im Keller oder auf dem Balkon aufbewahren. Dort stören sie nicht. Hat man beides nicht, kann man sie auch in einem Schrank verbergen. Sammelt man diese Flaschen über den Zeitraum von einer Woche, wird man beim Pfandautomat im Supermarkt das nächste Mal vielleicht eine kleine Überraschung erleben. Durch die Rückgabe kann ein guter Betrag zusammenkommen, den man dann für den Einkauf verwenden kann. Auf diese Weise hat man einige Euros mehr zur Verfügung, die sonst vielleicht im Hausmüll gelandet wären. Daher ist es ratsam, die Pfandflaschen aufzuheben und zu sammeln, bis man die nächste Chance hat, sie zurückzugeben und dafür Geld zu kassieren.

Pfandflaschen finden und mitnehmen

Pfandflaschen sieht man jeden Tag, wenn man durch die Stadt läuft. Sie liegen auf dem Boden oder im Mülleimer. Zugegeben, es kostet Überwindung, solche Flaschen aufzuheben oder gar mitzunehmen, aber warum nicht? Es ist bares Geld, das auf der Erde liegt und dieses Geld wäre auf dem eigenen Bankkonto doch wesentlich besser aufgehoben. Daher kann man gerne darüber nachdenken, Pfandflaschen, die irgendwo auf der Erde liegen, einfach mitzunehmen. Bei Pfandflaschen, die sich in öffentlichen Mülleimern befinden, muss man ein wenig aufpassen, denn diese gehören damit offiziell dem Inhaber des Mülleimers. Aber jene Flaschen, die einfach so auf dem Boden liegen, darf man natürlich bedenkenlos mitnehmen und bei der nächsten Gelegenheit abgeben, um dafür den Pfandbetrag zu kassieren. Gerade, wenn man finanziell jeden Euro benötigt, sollte man sich nicht scheuen, eine Pfandflasche, die man findet, mit nach Hause zu nehmen. Es ist Geld und dieses kann letzten Endes dabei helfen, das Leben besser zu gestalten.

Pfandflaschen wegwerfen schadet der Umwelt

Zu guter Letzt wollen wir auch noch den Faktor Umweltschutz ins Spiel bringen. Dies hat nicht viel mit dem Thema sparen zu tun, doch wer Pfandflaschen unachtsam in den Müll wirft, sorgt dafür, dass neue Flaschen produziert werden müssen. Pfandflaschen landen entweder bei dem Hersteller, werden gewaschen und wiederverwertet oder sie werden zerschreddert und zu neuen Flaschen verarbeitet. Wenn die Flaschen irgendwo in der Natur landen und auch noch aus Plastik bestehen, so werden sie dort eine lange Zeit bleiben und unter Umständen sogar in den Mägen von wilden Tieren landen, die an dem Plastik sterben. Das muss alles nicht sein. Viel einfacher ist es doch, die Pfandflaschen aufzuheben und abzugeben, so wie es letztlich gedacht ist. Man erhält den Pfandbetrag dafür, den man nutzen kann, um ein paar Sachen mehr einzukaufen. Und zusätzlich tut man der Natur etwas Gutes, indem man die Flaschen nicht in den Müll wirft.

Pfandflaschen machen Millionäre - Oder helfen zumindest im Alltag

Okay, das ist etwas weit hergeholt, aber Tatsache ist, dass man mit dem Sammeln und Abgeben der Flaschen viel Geld erhalten kann. Wer sinnvoll sparen möchte, sollte sich eine Spardose anlegen. In diese Spardose gibt man jedes Mal den Pfandbetrag, den man erhalten hat, wenn man die Flaschen zurückgibt. Das Geld in der Spardose verwendet man nicht. Man kann es auf das Bankkonto einzahlen und dort aufbewahren. Strebt man dieses Sparplan über mehrere Monate oder gar Jahre an, so wird man irgendwann positiv überrascht sein, wie viel Geld sich ansammelt. Eines Tages ist man dann in der Lage, dieses Geld für etwas Nützliches aufzuwenden. Man kann vielleicht endlich mal einen schönen Urlaub buchen, den man sich schon immer gewünscht hat oder man nutzt das Geld, um sich ein neues gebrauchtes Autos zu kaufen. Die Möglichkeiten sind grenzenlos und das gesparte Geld kann eine große Hilfe im Alltag darstellen. Natürlich wäre es auch denkbar, dieses Geld als Notgroschen aufzuheben, für den Fall, dass einmal ungeplante Kosten anstehen, die man mit dem Pfandgeld bezahlen kann. Aber es ist auch toll, sich von diesem gesparten Geld etwas zu gönnen, das einem das Leben positiver gestaltet.

Das Geld von Pfandflaschen ist also imstande, den Alltag einfacher zu gestalten. Daher sollte man in Zukunft durchaus mehr darauf achten, dass man diese Flaschen nicht wegwirft, sondern bei der nächsten Gelegenheit abgibt. Das Geld von dieser Aktion kann man in der Regel gut gebrauchen.

So löschen Sie Ihre Schufa-Einträge

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage