Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
Zurück zur Übersicht

Extreme Couponing in Deutschland und den USA

Coupons und Gutscheine
Bild von bertie watson auf Pixabay

Kategorie: Allgemein

Dienste:

28.03.2020

In den USA ist das Bezahlen mit Coupons an der Tagesordnung. Die Kunden kommen teilweise mit Dutzenden Coupons an die Kasse und schnappen sich jeglichen Rabatt, den sie auf ihren Einkauf erhalten können. Dadurch lassen sich oftmals erstaunliche Ersparnisse machen. So kann ein Einkauf im Wert von 100 Dollar schnell auf einen Bruchteil an Kosten sinken. Diese Form des Einkaufens ist vor allem in den USA sehr verbreitet. Doch auch in Deutschland wächst die Fangemeinde für das sogenannte Couponing. Denn auch bei uns gibt es zahlreiche Wege, wie man an Gutscheine kommt, mit denen das Einkaufen finanziell wesentlich interessanter gestaltet werden kann. Wer nun große Ohren bekommt, sollte weiter lesen, denn hier erfährt man alles zum Thema Couponing.

Die Gutschein-Sammler in den USA

In den Vereinigten Staaten sind Gutscheine auf einzelne Produkte weit verbreitet. Die Supermärkte verteilen diese regelmäßig per Post oder in Zeitschriften. Man kann sie sich auch teilweise online sichern und dann ganz einfach selbst ausdrucken. Die Gutscheine oder auch Coupons genannt, beinhalten meistens ein spezielles Angebot. Zum Beispiel kann man ein spezielles Produkt wesentlich günstiger kaufen oder man bekommt zwei statt eins. Die Lücke im System ist, dass viele Anbieter kein Limit in Bezug auf die Coupons haben. Dadurch können die Kunden im Grunde genommen mit Hunderten Coupons an die Kasse gehen und diese einlösen. Tatsächlich machen dies mittlerweile zahlreiche Menschen in den USA so. Denn auf diese Art hat man die Chance, eine Menge Geld zu sparen. Trotz vollem Einkaufswagen, bleibt der Betrag auf der Kasse dennoch niedrig. Ein Traum für jeden Schnäppchenjäger. Zwar haben inzwischen einige Supermärkte gehandelt und die Zahl der Coupons an den Kassen limitiert, aber sie ist im Vergleich zu den erlaubten Gutscheinen in Deutschland meist dennoch sehr hoch. Daher lohnt sich das Couponing in den USA in der Tat. Die Kunden können große Ersparnisse machen und so mehrere Einkaufswagen voll Ware zu einem sehr günstigen Preis erhalten. Deswegen kaufen viele Kunden auf Vorrat und legen sich daheim eine entsprechende Kammer an Produkten an. Da die Gutscheine jedoch meist auf ein spezielles Produkt limitiert sind, kann man sie auch nur für diese Waren einsetzen. Zudem muss man die Termingrenzen der Coupons beachten. Wenn der Coupon abgelaufen ist, verliert er natürlich seinen Wert und ist nicht mehr zu gebrauchen.

Die Gutschein-Sammler in Deutschland

Auch in Deutschland ist das Couponing mittlerweile eine beliebte Möglichkeit, um beim Einkauf den Preis an der Kasse deutlich zu senken. Auf diesem Gebiet wurden in Deutschland jedoch einige Schutzgrenzen eingerichtet. Natürlich gibt es bei uns auch eine Gültigkeitsdauer der Coupons. Diese sollte man unbedingt einhalten, wenn man den Rabatt auf die Produkte haben will. Aber darüber hinaus haben die Geschäfte in Deutschland meist eine deutlich niedrigere Zahl an Coupons, die pro Kauf oder pro Kunde erlaubt sind. Diese Zahlen sollte man sich vor dem Einkauf ansehen, damit man an der Kasse nicht davon überrascht wird. Meist findet man die Regeln dazu auf den entsprechenden Homepages der Supermärkte oder auf denen der Couponanbieter. Wer sich die Zeit nimmt und hier etwas Recherche betreibt, kann das Couponing auch in Deutschland gezielt einsetzen, um Geld zu sparen. Auch bei uns findet man die Gutscheine meist in der Post, wenn sie einer Zeitung beigelegt sind. Man kann sie jedoch auch im Internet finden. Hier gibt es entsprechende Gutscheinportale und andere Wege, um an die begehrten Coupons zu gelangen. Wie in den USA gelten die Gutscheine dann meist für ein bestimmtes Produkt. Die Sparsummen darauf sind oftmals sehr hoch. Aus diesem Grund lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob man bei dem nächsten Einkauf nicht einmal Coupons nutzen sollte. Man wird am Ende der Kasse bemerken, dass sich der Einsatz dieser Gutscheine in der Tat lohnen kann. Denn man erhält eine Menge an Produkten, aber bezahlt deutlich weniger als normal. Allerdings gehört zum Zücken von Dutzenden an Gutscheinen auch ein wenig Überwindung.

Rollende Augen der anderen Kunden

Wer sich dem Trend anschließen will, sollte jedoch in Kauf nehmen, dass man sich an der Kasse nicht unbedingt beliebt macht. Der Einsatz von vielen Gutscheinen bringt natürlich mit sich, dass man beim Bezahlen einen großen Zeitaufwand mitbringen muss. Dies kann die Kassierer und die anderen Kunden in der Warteschlange nerven. Aber das ist kein Problem, denn man hat das Recht, die Coupons einzusetzen. Wenn sie ihre Gültigkeit haben, muss sich das Personal an der Kasse eben die Zeit nehmen und die Gutscheine verrechnen. Auch die anderen Kunden, welche deshalb vielleicht länger warten müssen, könnten genervt reagieren, aber das ist egal. Denn wenn ein eigentlich teurer Einkauf plötzlich nur noch wenige Euros kostet, so ist dies ein guter Deal, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Einen Ordner für die Gutscheine anlegen

Der große Einsatz von diesen Coupons kann jedoch auch viel Arbeit mit sich bringen. Denn wer diesem Trend richtig folgen will, muss unzählige Coupons sammeln, diese in Ruhe ausschneiden und natürlich sortieren, damit das Abkassieren am Ende schneller geht. Das Sammeln und Sortieren nimmt Zeit in Anspruch. Man findet diese Coupons zwar relativ einfach, aber natürlich muss man irgendwie die Übersicht behalten. Man kann sich zum Beispiel Ordner anlegen, in welchen man die Coupons sortiert. Auf diese Weise hat man die entsprechenden Gutscheine schnell parat, wenn man diese für den nächsten Einkauf braucht. Da manche Gutscheine eine längere Zeit gültig sind, kann man diese auch aufheben. Vor jedem Einkauf hat man die Chance, den Ordner durchzugehen, um auf diese Art nachzusehen, welche Coupons man zum Supermarkt mitnehmen muss, damit man möglichst einen hohen Geldbetrag sparen kann. Einen Ordner anzulegen ist eine gute Idee, denn dadurch behält man die Übersicht und hat einen festen Platz für die Gutscheine. Einen solchen dürfte man aber auch für die Produkte brauchen. Denn durch das Hobby Couponing kann es sein, dass man schnell eine Menge an Produkte ansammelt. Diese zu verstauen macht es notwendig, dass man zuhause einen entsprechenden Platz für die Ware findet. Das Anlegen einer Speisekammer oder einem Vorratsraum ist daher keine schlechte Idee, damit die Waren nicht ständig im Weg stehen. Viel Spaß beim Couponing und dem Geld sparen.

Banner getmore

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage