Zurück zur Übersicht

Geld sparen in der Rente

Geld sparen Rente
Geld sparen in der Rente

Kategorie: Allgemein

Dienste:

17.05.2019

Eine Rentenerhöhung ist einerseits ein Grund zur Freude. Schließlich gibt es für Dich dann einfach so jeden Monat mehr Geld, mit dem unter anderem die Inflation ausgeglichen werden soll. Eine Rentenerhöhung bringt jedoch auch steuerliche Änderungen mit sich. Nicht alle Rentner sind sich dieser Änderungen gleich bewusst. Das musst Du wissen:

  • Für Rentner, die bereits Steuern zahlen, steigt die Steuerlast.
  • Rentner, die mit ihren bisherigen Bezügen unter dem Jahresfreibetrag lagen, müssen mit der Erhöhung plötzlich Steuern zahlen.

Falls Du also bisher immer knapp unter dem Freibetrag lagst (2019 liegt er bei 9.168 Euro), kann es sein, dass Du mit einer Rentenerhöhung nun Steuern zahlen musst.

Wie werden Renten besteuert?

Seit der Steuerreform im Jahr 2005 sind Renten nicht mehr steuerfrei. Sie werden nachgelagert besteuert. Das heißt: Nur ein Teil der Rentenzahlungen ist steuerfrei – wie viel Prozent das sind, hängt vom Jahr des Renteneintritts ab. Je später jemand in Rente geht, desto mehr muss er versteuern.

So muss jemand, der im Jahr 2005 in Rente gegangen ist, 50 Prozent seiner Rente versteuern. Rentner aus dem Jahr 2018 liegen schon bei einer Versteuerung von 76 Prozent ihrer Bezüge. Bis zum Jahr 2040 soll der zu versteuernde Satz dann bei 100 Prozent angelangt sein. Dann muss die gesamte Rente versteuert werden.

Da die Rente in der Regel eh niedriger ausfällt als die monatlichen Zahlungen, die Du im Erwerbsleben bezogen hast, ist es im Alter umso wichtiger zu sparen. Schließlich musst Du mit deinem Geld gut haushalten und hast nur wenige Möglichkeiten Dir etwas hinzuverdienen. Denn ab einem gewissen zusätzlichen Einkommen muss auch dieses wieder versteuert werden. Auch kann beziehungsweise willst Du wahrscheinlich im Rentenalter gar nicht mehr arbeiten, weshalb Du mit den vorhandenen Bezügen auskommen musst.

Lotto oder Glücksspiel sind weitere Möglichkeiten, um Deine Rente aufzustocken und auch PayPal Casinos sind ein aktuelles Thema - dennoch gibt es keine Garantie auf den Gewinn. Vielmehr ist es ein spannender Nervenkitzel und eine schöne Möglichkeit zu träumen.

Möglichkeiten als Rentner Geld zu sparen

Rentner im Wald
Die Rente genießen gilt leider nicht automatisch für Jeden

Steuern sparen

Nicht nur Erwerbstätige, sondern auch Rentner können gewisse Aufwendungen absetzen. Dazu gehören unter anderem die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung, der Werbungskostenpauschalbetrag und der Sonderausgabenpauschalbetrag. Auch Kosten für sogenannte haushaltsnahe Dienstleistungen kannst Du absetzen. Dazu zählen Leistungen durch:

  • Haushaltshilfen
  • Gärtner
  • Schornsteinfeger
  • Hausmeister

Auch Kosten für Handwerker kannst Du von der Steuer absetzen. Dies reduziert Dein zu versteuerndes Einkommen.  

Aber Achtung: Es können nur die Lohnkosten für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerker abgesetzt werden und auch nur bis zu einer gewissen Höchstgrenze. Diese liegt für haushaltsnahe Dienstleistungen bei 4.000 Euro pro Jahr und für Handwerker bei 1.200 Euro pro Jahr. Materialkosten kannst Du nicht steuerlich geltend machen.  

Senioren-Ausweis

Mit einem Seniorenausweis, den jeder mit dem Renteneintrittsalter automatisch erhält, gibt es jede Menge Rabatte. Hier erhältst Du Vergünstigungen:

  • In öffentlichen Verkehrsmitteln (Nahverkehr und Deutsche Bahn).
  • Im Kino, Theater, Museum, Schwimmbad und vielen anderen Kultureinrichtungen.
  • Im Bundesliga-Stadion.

Auch darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, wie Du in der Rente Geld sparen kannst.

Im Restaurant

Einige Restaurants bieten Senioren-Teller an, die günstiger sind als andere Gerichte. Hier können Rentner, die gelegentlich auswärts essen gehen wollen, ein Schnäppchen machen.

Bei Reisen

Viele Reiseveranstalter bieten Reisen für Rentner außerhalb der Hauptsaison an und locken mit besonders günstigen Preisen für Senioren. Wenn Du bei der Urlaubsbuchung darauf achtest, kannst Du viel Geld sparen.

Beim Einkaufen

Viele Lebensmittel oder Hygiene-Artikel sind heute für Ein-Personen-Haushalte verpackt. Wenn Du Großpackungen kaufst, sparst Du meist ein paar Cents oder Euro gegenüber der kleineren Packung. Auch beim Thema Kleidung können Rentner sparen. Wer seine Mode am Ende der Saison einkauft, profitiert von attraktiven Rabatten im Schlussverkauf.

Auf der Bank

Du solltest Dir ein Konto ohne Kontoführungsgebühren zulegen. So sparst Du jeden Monat bis zu 10 Euro, je nach Anbieter. Zwar werden die kostenlosen Girokonten immer weniger, es gibt sie aber noch, insbesondere bei Direktbanken. Du benötigst ein wenig technisches Verständnis, um dich Online für das Girokonto zu registrieren. Auch der Gang in eine Bankfiliale entfällt bei einer Direktbank. Dennoch kann es sich lohnen sich mit dem Thema zu beschäftigen, da es jede Menge Einsparpotenzial bietet.

Bei Versicherungen

Mit dem Renteneintritt solltest du Deine Versicherungen überprüfen. So benötigst Du zum Beispiel keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr. Auch andere Tarife, die möglicherweise schon Jahrzehnte alt sind, sollten auf ihre Konditionen geprüft und gegebenenfalls geändert werden. Hier kann eine Menge Geld gespart werden, da sich viele Anbieter am Markt mit immer neuen Tarifen übertrumpfen. Gleiches gilt auch für den Stromanbieter, den Telefonanbieter und viele mehr.

Banner WooWee

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern