Zurück zur Übersicht

Interview mit der Betreiberin von Dodona-Mails

Interview mit Christine J. von Dodona-Mails
Quelle Bild: istockphoto.com © JordiDelgado

Kategorie: Paidmailer

Dienste: Dodona-Mails

16.10.2013

Heute haben wir die Betreiberin und gleichzeitig Admine von Dodona-Mails und Bonix.org - Christine Jeanrenaud - zu Gast. Adiceltic.de freut sich dieses Interview mit dir führen zu dürfen. Damit auch die User wissen mit wem wir es hier heute zu tun haben wäre es super, wenn du dich und deine Dienste kurz vorstellen könntest.

Christine J.: Die meisten werden mich eh kennen. Ich bin Christine Jeanrenaud, 50 Jahre jung und arbeite hauptberuflich als Freiberuflerin. Ich bin vor Jahren zufällig beim googlen auf die Paid4 Szene gestoßen. Irgendwie hat sie mich dann einfach fasziniert und nicht mehr losgelassen. Ich habe eine Zeit auch selber geklickt und Refs gejagt, bis ich zu dem Entschluss kam selber einen Paidmailer zu betreiben.
Am 24.12.2009 habe ich dann Dodona-Mails an den Start gebracht und am 1.11.2010 folgte dann Dodona-Leads welcher dieses Frühjahr dann zu Bonix.org umbenannt wurde.
Ich bin mit beiden Paidmailern tief verbunden und möchte sie nicht mehr missen. Dazu kommt noch das hauseigene Forum Dodona-Engine durch das meine User auch die Möglichkeit haben schnell und effektiv Antworten auf ihre Fragen und Probleme zu erhalten. Im Forum ist es teilweise auch leichter generelle Meinungen der User zu sammeln wenn es um Änderungen im Mailerbereich geht. Durch die Auszahlungsmöglichkeit in Engine, konnte ich die Auszahlungsgrenze reduzieren. So haben User die Möglichkeit von beiden Mailern über Engine ihre Auszahlung vorzunehmen und sind doppelt so schnell im Besitz ihres verdienten Geldes.

Adiceltic: Danke für diese ausführliche Vorstellung. Als nächstes folgen ein paar Fragen zu deinem Paidmailer. Du hast bisher über 21.000 Euro ausgezahlt. Für einen Paidmailer ist dies eine ganze Menge. Wie konntest du diese enorme Summe an deine User auszahlen?

Christine J.: Ich versuche eine faire Vergütung hinzubekommen und durch die guten bezahlen Emails, den Aktivbonus, dien Loginvergütung, FB Likes, Spiele und viele Rallys die Aktivität der User zu erhöhen. Dadurch steigt natürlich auch der Verdienst der User. Auch lege ich Wert auf eine gerechte Vergütung bei der Einbuchung durch Mitglieder und Sponsoren im Bereich der Questionmails. Aus diesem Grund habe ich eine Mindestvergütung der Questionmails eingeführt um gegen Benachteiligung der User vorzugehen. Die Mindestvergütung beträgt zur Zeit 0,5 Cent für eine Questionmail. Wobei natürlich auch 1-1,5 Cent des Öfteren verschickt werden.

Adiceltic: Dodona-Mails ist ja bereits ein etwas älterer Paidmailer. Wie ist dir der Kampf gegen sinkende Werbevergütungen und Preisverfall der Lose dabei ergangen und wie konntest du dem entgegenwirken?

Christine J.: Zuerst mal zu den Losen, da ich nicht oder nur in einem ganz geringen Teil mit Losen arbeite fällt dies bei mir nicht ins Gewicht. Beim Preisverfall der Werbevergütungen im Euro-Bereich schon eher. Das war eine ganze Zeit meine größte Sorge. Dodona-Mails hat ja auch ein sehr starkes Refsystem über 11 Ebenen und eine Loginvergütung alle 24 Stunden. Mit Paidmails aus den Netzwerken ist eine einigermaßen vernünftige Vergütung schon lange nicht mehr gewährleistet.
Daher habe auch frühzeitig umgestellt auf Sale-Mails. Ich vermarkte meine Mails selber und lasse die normalen Netzwerke überwiegend außen vor. Aus den Netzwerken werden nur noch Lightmails, Banner, Links und wenn mal ein paar gute Mails dabei sind ein gebucht.
Sicher muss man bei der direkten Vermarktung ständig genaue Analysen durchführen und jede Mail auswerten. Welche lohnt, welche muss raus, was kann ich dazu nehmen? Aber diese Arbeit lohnt sich und es kann hierdurch eine einigermaßen vernünftige Vergütung weiter gereicht werden.
Nicht zu vergessen ist hier natürlich auch der finanzielle Rückhalt, sollte man mal bei den Paidmails "aufs falsche Pferd gesetzt" haben gehört natürlich dazu, dass die Ausgaben abgesichert sind.
Dank meiner User die auch Sales über die Mails abwickeln kann ich eine stabile Mailvergütung von 0,1 Cent und meist zusätzlich eine Mail 0,2 Cent am Tag verschicken.
Sicher musste auch ich einige Kürzungen vornehmen, 1 Cent Login Vergütung und 66% Refebenen waren nicht zu halten. Dafür ist die Mailvergütung stabil und soll auch in Zukunft stabil bleiben.

Adiceltic: Dein Paidmailer umfasst ca. 5.000 Mitglieder. Was siehst du als Besonderheit an Dodona-Mails, dass so viele User aktiv daran teilnehmen wollen?


Christine J.: Die Besonderheit an meinem Mailer? Ich zwinge niemand zu etwas was er nicht möchte. Daher gibt es bei der Inaktiv-Prüfung keine direkten Sperrungen sondern es wird lediglich der Mailempfang eingestellt. Jeder User kann wenn er Lust hat direkt wieder starten.
Der Support ist schnell, freundlich und immer für jegliche Probleme der User da. Dazu gibt es ja auch noch das hauseigene Forum Dodona-Engine, hier können zusätzlich Fragen, Anregungen gemacht werden.
Die Auszahlungen gehen zügig, weit schneller als die gesetzlichen Vorgaben dies verlangen.
Änderungen werden mit den Usern diskutiert. Ich stelle meine User nicht einfach vor vollendete Tatsachen sondern möchte bei Änderungen auch deren Meinung wissen. Der Verdienst ist fair und es gibt keine Massenmails.

Adiceltic: Was ist der Grund, dafür dass die maximale Anzahl Mailempfänger im Vergleich zu den Usern insgesamt so klein ist?

Christine J.: Das liegt daran, dass ich keine User rauswerfe die mal eine Pause brauchen. Ich mache zwar eine Inaktivprüfung, dabei wird aber grundsätzlich nur der Mailempfang gesperrt, aber keinerlei richtige Sperrungen oder Kündigungen. Meine User müssen nicht bestätigen, sie können bestätigen. Und so sehe ich auch die Zukunft eines Mailers. Was bringt es mir meine User zum Paidmail bestätigen zu "zwingen"? Zwangsarbeit wollen wir im Paid4 eigentlich nicht einführen. Effektiv arbeiten geht nur auf freiwilliger Basis. Vom reinem Abklicken der Mails hat weder der User - noch ich - noch der Sponsor etwas.

Adiceltic: Was planst du für die Zukunft um Dodona-Mails langfristig auch weiterhin attraktiv zu halten?

Christine J.: Anders zu sein als viele der jetzigen Paidmailer.

Wie viele Mailer sind gekommen und gegangen? Wie viele Admins verstehen selber den eigentlichen Sinn eines Paidmailers gar nicht?

Massenmails sind immer noch bei vielen zu finden. Klicken, Klicken, Klicken. Solange die Admins da nicht mal drüber nachdenken, werden sie auf die Dauer nie einen Mailer halten können. Keiner gibt Geld fürs Klicken aus, es sei denn da ist mal ein Sponsor der einfach nur Traffic braucht. Und so was gibt es bei mir nicht und wird es bei mir auch in Zukunft nicht geben.
Es stehen aber auch bei Dodona-Mails noch einige große Erneuerungen an. In näherer Zukunft müssen die User und ich uns wohl vom EVA-Script verabschieden. Ja ich weiß das es einigen Usern schwer fallen wird aber um innovativ einen Mailer zu führen muss auch ein Script innovativ sein. 
Das EVA-Script ist einfach veraltet, damit kann ich nicht beruhigt in die Zukunft sehen. Dazu kommt dann natürlich auch ein neues Design und viele attraktive Möglichkeiten den Usern einen Verdienst zu bieten der bei diesem Script einfach nicht möglich ist.

Adiceltic: Wir danken dir herzlich für dieses sehr offene, erfrischende und höchst informative Interview und die vielen ausführlichen Antworten. Es war uns eine Freude das Interview mit dir zu führen und wünschen dir weiterhin viel Glück und Erfolg mit deinen Diensten Dodona-Mails, Bonix.org und Dodona-Engine. Adiceltic bleibt auf jeden Fall an deinen Entwicklungen dran und wird gerne über alle Neuerungen berichten. Eine Bemerkung sei noch erlaubt, wir sind froh, dass es solche Betreiber wie dich in er Paid4-Szene gibt, solch gelebte Professionalität ist nicht selbstverständlich!

Banner Öffnungszeitenbuch.de

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!