Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Mtl. Versandstatistiken zu Paidmailern
Zurück zur Übersicht

P2P Kredite ► So können Kreditnehmer profitieren

Laptop auf Tisch
Bild: Pixabay

Kategorie: Allgemein

Dienste:

06.03.2024

P2P Kredite – Wie sie funktionieren und welche Vorteile sie bieten

Sogenannte Peer-to-Peer Kredite werden oft auch als P2P Kredite bezeichnet. Das Prinzip, das sich hinter diesen Finanzierungsmöglichkeiten verbirgt, ist schnell erklärt: Es geht darum, als Person Geld direkt an eine andere Person zu verleihen – und zwar ohne die Beteiligung von Banken oder anderen Kreditinstituten.

Damit Interessenten und potenzielle Kreditgeber zueinander finden, nutzen sie in der Regel einschlägige Plattformen. Das Vorgehen wurde im Laufe der letzten Jahre immer weiter optimiert und gilt heute – seriöse und moderne Partner vorausgesetzt – als weitestgehend unkompliziert und sicher.

Und genau deswegen dürfte es in der Vergangenheit vielen Menschen, die sich für eine Registrierung auf einer der Plattformen entschieden haben, leichter gefallen sein, sich den ein oder anderen Lebenstraum zu erfüllen.

P2P Kredite: Flexibilität und Sicherheit

Um sicherzustellen, dass P2P Plattformen genau die Sicherheit bieten, die die Nutzer von ihnen erwarten, achten seriöse Betreiber darauf, dass sich alle, die hier aktiv sein möchten, zunächst registrieren. Dies gilt sowohl für diejenigen, die sich für einen Kredit interessieren, als auch für diejenigen, die gewillt sind, einen Kredit zu geben.

Danach sorgt in der Regel eine Bonitätsbewertung dafür, dass der potenzielle Kreditgeber einschätzen kann, wie hoch das Risiko ist, dass er gegebenenfalls eingeht.

Umgekehrt kontrollieren zahlreiche Plattformen natürlich, ob die Kreditgeber, die sich als solche anmelden, dazu in der Lage sind, den jeweils angegebenen Betrag auch aufzubringen.

Vorgehensweisen wie diese sollen dazu beitragen, die Nutzung der verschiedenen Plattformen für alle Beteiligten so sicher und verlässlich wie möglich werden zu lassen.

Wie funktionieren P2P Plattformen?

Aufgrund der Tatsache, dass es heutzutage viele P2P Plattformen gibt, ist es schwer, von einer „allgemeinen Vorgehensweise“ zu sprechen.

Dennoch stellt die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung eine Art Basis für so gut wie alle seriösen P2P Plattformen dar.

  1. Die Registrierungsdaten von Kreditnehmern und -gebern werden überprüft. Wenn alles korrekt angegeben wurde, werden die dazugehörigen Accounts freigeschaltet.

  2. Interessierte Kreditnehmer können nun einen Antrag stellen. Hierzu wird nicht nur die Summe, sondern auch der Verwendungszweck angegeben. Wer aus der Masse hervorstechen möchte, sollte genau aufzeigen, warum ihm „sein Projekt“, zum Beispiel eine Städtereise nach Venedig und Rom, so wichtig ist und warum Kreditgeber gerade hier bei der Erfüllung eines Lebenstraums unterstützen sollten.

  3. Wenn die Kreditnehmer dann ein bestimmtes Angebot erhalten, ist es ratsam, sich eingehend mit den Konditionen auseinanderzusetzen. Teilweise unterscheiden sich diese – gerade in Bezug auf die Zinsen – deutlich voneinander.

  4. Nachdem ein passendes Angebot gefunden (oder vorgeschlagen) wurde und alle Details geklärt sind, kann das P2P Geschäft schon zustande kommen. Oft dauert es dann nicht lange, bis der jeweilige Betrag ausgezahlt wird.  

  5. Danach startet die Rückzahlung der Raten nach dem vereinbarten Plan.

Die meisten P2P Plattformen fordern für die Bereitstellung ihrer Dienste Gebühren. Wie hoch diese sind, ist vom jeweiligen Anbieter abhängig.

Welche Vorteile bieten P2P Plattformen?

Viele potenzielle Kreditnehmer dürften es als Vorteil empfinden, nicht mehr ausschließlich auf Banken angewiesen zu sein, wenn sie ihre Liquidität mit einem Darlehen verbessern möchten.

Abgesehen davon bieten viele P2P Plattformen noch weitere Vorteile – sowohl für Kreditgeber als auch für Kreditnehmer. Letztere zahlen oft niedrigere Zinsen, als es zum Beispiel bei vielen Banken der Fall ist. Zudem braucht es auf zahlreichen Plattformen nicht zwangsläufig eine gute Bonität. Der Kreditgeber entscheidet selbst, wem er vertrauen möchte. Er profitiert zudem oft von höheren Renditen.

Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle erwähnt, dass jedoch auch B2B Kredite die ein oder andere Herausforderung mit sich bringen. Immerhin besteht das Risiko, dass der Kreditgeber seine Raten nicht zahlen kann. Zudem kann es sich zu einer Herausforderung entwickeln, einen Kredit vor seiner Fälligkeit zu verkaufen, wenn der Kreditgeber das Geld doch eher als erwartet benötigt.

Fazit

P2P Kredite bieten beiden Seiten – Kreditgebern und Kreditnehmern – ein hohes Maß an Flexibilität. Dennoch gilt (wie immer): Interessenten sollten unterschiedliche Szenarien durchkalkulieren, um die Lösung zu finden, die am besten zum eigenen Bedarf passt und bei der es im Idealfall problemlos möglich ist, die vereinbarten Konditionen einzuhalten.

Zudem können praktische Spartipps für den Alltag gegebenenfalls dabei helfen, der Zahlung der nächsten Rate noch ein wenig entspannter entgegenzublicken.

Adiceltic Werbebanner

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage