Zurück zur Übersicht

Paid4-Monatsrückblick Dezember 2012

Kategorie: Paidmailer

Dienste:

10.01.2013

Willkommen 2013 - adios 2012 so könnte man den Jahreswechsel betiteln. Wir, das sind Adrian und Asanka, wünschen Euch ein frohes neues Jahr und stets beste Gesundheit für das Jahr 2013. Natürlich wünschen wir Euch auch gute Verdienste, sodass Euch der Paid4-Bereich immer viel Freude bereiten wird. 




Zum Ende des vergangenen Jahres ist nicht mehr viel geschehen, sodass ich auch auf aktuelle Geschehnisse hinweisen werde. Kommen wir allerdings zu den vergangenen Aktivitäten in der Paid4 Szene, so muss man leider sagen, dass sich das Paidmailersterben wie ein roter Faden durch das gesamte letzte Jahr zieht. Nachdem wir in den letzten Ausgaben vermehrt über kleine und große Paidmailer berichteten, die ihren Abgang beschlossen hatten, müssen wir auch ein Blick auf den einen oder anderen betroffenen Webmaster richten.





News von Webele und Mailisto


So gesehen dürfte Herr Oliver W., seines Zeichens Admin von Webele und Mailisto, zum 28.12.2012 einen Besucher empfangen, der ihm sicherlich nicht lieb war. Die Gerichtsvollzieherin kündigte die Zwangsvollstreckung an. Es ging anfänglich um eine Summe, die bei mickrigen 8,58€ zu beziffern war. Herr Oliver W. sah keinen Grund, diesen Betrag zu bezahlen, obwohl mir das Guthaben zustand. Nun werden sich einige sicherlich fragen, warum man sich die Mühe macht, diesen Kleinbetrag per Inkassodienst und Gerichtsvollzieherin einzufordern? Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten, denn wenn man sich vorstellt, dass einige Tausend User bei den zwei Mailern angemeldet waren und jeder ein paar Euro auf seinen Account hatte, dann kann man schnell auf Summen im vier- oder fünfstelligen Bereich kommen.




Es sind Schulden, die viele User nicht einfordern und dem Betreiber überlassen. Oliver W. hatte im einstigen Newsletter bekannt gegeben, dass sich sein Anwalt um die finanzielle Lage kümmern wird, um einen Überblick zu erhalten. Leider geschah das anscheinend nie. Auch wurde mitgeteilt, dass Herr Oliver W. kurz vor der Obdachlosigkeit steht. Dem ist auch nicht so, denn Herr Oliver W. wohnt in einer 2-Zimmerwohnung. Natürlich soll und muss er ein Dach über dem Kopf haben, jedoch auch seinen Verpflichtungen nachkommen. Der Titel liegt nun zur Titelüberwachung beim Inkassodienst und das Inkassobüro entscheidet selbstständig, wie es nun weitergeht. Die Tatsache, dass Herr W. mehrfach gelogen hatte, wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und beschloss im Sommer 2012 die Sache dem Inkassodienst zu übergeben. 




Leider erfolgte die Pfändung erfolglos, was sicherlich nicht das Ergebnis war, das ich mir vorgestellt habe. Sicherlich wird hier nicht nachgegeben, sodass Herr W. seinen Verpflichtungen nachkommen muss.





Evamails ebenfalls am Ende


Ein ähnliches Schicksal hat Raphael K. von Evanetworks zu befürchten. Auch hier hatte sich der Admin gedacht, er könne sich mit seinem Mailer und vor allem auch als Entwickler des Eva-Scripts in die Versenkung begeben, ohne, dass sich jemand melden wird, um Ansprüche geltend machen zu können. Aber dem ist nicht so, denn in meinem Fall geht es um einen mittleren dreistelligen Betrag, der offen ist. Auch hier wurden vonseiten des Inkassodienstes bereits zwei Mahnungen verschickt, die allerdings unbeantwortet blieben. 




Raphael K. ist mit seinem Paidmailer Evamails abgetaucht und reagiert seit Monaten auf keine Supportmail. Auch auf Anfragen von Kunden, die das Script kauften und nun auf Support angewiesen sind, reagiert Herr Raphael K. nicht im geringsten. Es scheint immer mehr in Mode zu kommen, den Kopf in den Sand zu stecken und nicht zu reagieren. So auch im Fall von Michael W., der seine Paidmailer geschlossen hatte und seinen Hoster auf den Kosten hat sitzen lassen. Mittlerweile wurde bei Primusportal.de im Forum bekannt, dass Herr Michael W. die Insolvenz anstrebt. Es ist scheinbar eine Art Volkssport geworden, Kunden nicht zu bezahlen und User in der Luft hängen zu lassen. Auf diesem Wege geht die Selbstbereinigung des Paid4-Martks unweigerlich weiter.



Bannis Dienste hat's auch erwischt


Ähnlich sieht es bei den Diensten rund um Kay B. aus. Eurosmailer, Bannisdukatenportal, Active4u sowie der Freemailanbieter Bannispost sind seit ein paar Tagen komplett offline. Hier sieht der Fall jedoch etwas anders aus, als bei seinen Kollegen, die wir in diesem Bericht angesprochen hatten. Herr Kay B. wandte sich im Forum an seine User, mit der Bitte, dass jeder 1 Euro spenden möge, damit der Server bezahlt werden kann. Dies hätte zur Folge, dass sämtliche Seiten weitergeführt werden könnten.




Auch hier kann man im Primusboard den Newsletter nachlesen, der nicht mehr über die Paidmailer verschickt werden konnte. Einst waren die Mailer von Herrn Kay B. sehr erfolgreich und angesehen, doch in den letzten zwei bis drei Jahren war von dem Glanz alter Zeiten nicht mehr viel zu sehen und so schrumpften auch die Mitgliederzahlen. Bis dato gibt es immer noch User, die tatsächlich seit 1-2 Jahren auf ihre Auszahlung warten. Herr B. hat es längst verpasst, den Absprung zu finden und einen Schlussstrich zu ziehen.




Das Nachsehen haben nun Tausende User, die ihr Geld wohl niemals sehen werden, denn Herr B. lebt von ALG2 und wird wohl laut eigenen Angaben mit 53 Jahren keine neue Festanstellung erhalten. Nun dürfte die Jagd nach dem Geld losgehen, den einige User sicherlich mithilfe von Inkassodiensten antreten werden. Wem ist das auch zu verdenken? In diesem Sinne drücken wir alle die Daumen, dass irgendwann Geld fließen wird.





Maxearn mit AGB-Änderung


Eine andere Baustelle hat der Betreiber von Maxearn.de zu bewältigen, denn hier gab es kurz vor dem Jahreswechsel einen Newsletter zu bestaunen, der sehr tief greifende Veränderung mit sich bringen wird.




Hier der Newsletter im Originalwortlaut:




Hallo meine Lieben


Zum Jahresabschluss gibt es sehr wichtige Information für Euch. Bitte aufmerksam lesen!Leider ist die Aktivität, auch nach dem Scriptwechsel noch einmal deutlich zurück gegegangen und das spiegelt sich stark in den Einnahmen wieder. 


Auf Gut-Deutsch:


Die Paidmails und Aktivmails werden einfach nur noch abgeklickt und die Teilnahme an Bonusaktionen liegt bei einem kaum mehr zu erfassenden Wert der gegen NULL tendiert.


Was hat das zur Folge:


Es wird nächstes Jahr(am 02.01.2013) eine AGB-Änderung durchgeführt.


Diese wird folgende Punkte betreffen:


- Refebenen


- Bettellink


- kleinere Anpassungen auf Grund des neuen Scriptes


Weiterhin werde ich mich von einige Netzwerken trennen da deren Vergütungen für Werbemails, Forcedbanner und Forcedtextlinks mittlerweile einen Wert angenommen der jenseits von Gut und Böse ist. Auch werde ich einige Netztwerkmails nur noch als Lightmail anbieten.


Die Anzahl der Paidmails wird sich entsprechend anpassen. Die Vergütung bleibt konstant. Es wird aber wieder die Doppelbestätigung für Paidmails eingeführt wie es vor dem Scriptwechsel ja schon immer war. Damit lief es doch deutlich besser wie im letzten Monat.


Ihr könnt jetzt schon Eurer Einstellungen auf min. 1 Paidmail pro Tag einstellen wenn Ihr wollt. Dies habe ich bereits von 5 auf 1 gestellt. Gerade für die Refjäger interessant denke ich.


Zum wichtigsten Punkt der hoffentlich einen Aufschwung bringen wird:


Aus "MaXearn.de Ihr Werbeemailservice" soll -> "MaXearn.de Ihr Shopping-Portal und Werbeemailservice" werden. Ich plane eine Erweiterung des Bonussystems, sodass Ihr gezielt alle zur Verfügung stehenden Shops bei MaXearn findet und direkt Eure prozentuale Rückvergütung beim Einkauf(Cashback) sehen könnt.


Das aktuelle gefällt mir mal so überhaupt nicht und wie ich sehe kommt es auch nicht gut an. Leider kann ich aktuell keine prozentuale Rückvergütung anbieten.


Wie man korrekt an einer Bonusaktion teilnimmt habe ich schon im Mitgliederbereich eingebaut als kleine Hilfe. Die Seite dafür findet Ihr unter dem Menüpunkt "Verdienst".


Leider ist auch die Vielzahl der Paidmailer auch so erdrückend, dass es schon an ein Wunder grenzt einen Einkauf eines User über eine Paidmail zu generieren, außer der nimmt gezielt an einer Bonusaktion teil. 


Und genau in diese Richtung muss es gehen. Es wird sich ab dem nächsten Jahr deutlich mehr um Bonusaktionen auf MaXearn.de drehen.


Ja und das werben neue Mitglieder soll interessanter werden.


Wie bereits einmal in einem Admin-NL angekündigt wird es ab dem 01.01.2013, nach der laufenden Refrally einen Werberbonus geben. Ein Anmeldebonus für neue Mitglieder wird ebenfalls eingeführt um die Anmeldung ein wenig interessanter zu gestalten.


Nur durch aktive und motivierte Mitlgieder kann ein Paidmailer/Shopping-Portal existieren! Es müssen auch Einkäufe und Teilnahmen an Bonusaktionen erfolgen, sonst geht es Berg ab. So, das könnt Ihr jetzt erst einmal verdauen. Es sind noch viele andere Neuerungen in Planung die Euch weitere Verdienste bescheren sollen. Aber alles Schritt für Schritt.


Ich denke das diese Änderungen nur positives mit sich bringen werden, auch wenn der eine oder andere vielleicht erst einmal schlucken wird. Die Refebenen werden heruntergesetzt und teilweise wegfallen aber werden weitehin so bleiben, dass sich das Werben neuer Mitglieder nach wie vor lohnt. Nur ist es absolut


unrentabel heutzutage noch Refebenen über 8 Stufen anzubieten. Das ist meiner Meinung nach einfach nicht mehr zeitgemäß und bei der heutigen Aktivität kaum noch zu finanzieren.


Es bringt mir und vor allem Euch allen aber nichts, wenn ich genau wie bereits andere Paidmailer in vielleicht 3 oder 6 Monaten die Segel streiche und den Dienst beenden muss. Ich denke deshalb ist mein Handeln nur zu gut nachvollziehbar. Wie Ihr seht geht mein Weg geradeaus und ich blicke Hoffnungsvoll ins nächste Jahr.


Von Eurer Aktivität hängt es ab wie es mit MaXearn.de weiter geht.


Wie Ihr selber vielleicht schon bemerkt habt gehen immer mehr reine Paidmailer den Bach runter. Hingegen wird das Cashback-Shoppen immer beliebter. Genau auf diesen Zug werde ich mit Euch nächstes Jahr aufspringen :-).


Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Usern bedanken die es erst möglich gemacht haben das wir MaXearn überhaupt so weit gebracht haben. Danke für Eure Aktivität. Nun ist es Zeit im neuen Jahr wieder einen Schritt nach vorne zu machen. Ich hoffe Ihr unterstützt mich weiterhin dabei.


Nach noch nicht einmal 1,5 Jahren konnte ich bereits über 4000 Euro an Euch auszahlen. Ich denke das kann sich sehen lassen. Mit den im nächsten Jahr angebotenen Shoppingmöglichkeiten kann diese schnell noch mal einiges mehr werden.


Ich wünsche Euch noch ein angenehmes restliches Jahr 2012 und einen guten Rutsch ins Neue vielversprechende Jahr 2013.


Lg Martin 


Admin MaXearn.de


PS:


- Am 01.01.2013 um 18:00 Uhr startet eine neue Zechenrally, viel Spaß.


- Der Sponsor, Socialcash, ist entlich aus dem Urlaub wieder zurück und ich hoffe, dass das Twittermodul nun auch bald genutzt werden kann.






Die wichtigste Änderung dürfte wohl der Einschnitt bei den Refebenen sein, denn diese werden bzw. wurden mittlerweile von 8 auf 5 heruntergesetzt. Dies bedeutet gleichzeitig, dass Refjäger nun mit wesentlich kleineren Downlines auskommen müssen. Hier muss man allerdings sagen, dass man als Betroffener das Recht auf eine entsprechende Entschädigung hat, denn das Refsystem war Bestandteil der AGB. Das gesetzliche Widerrufsrecht besteht zudem auch, jedoch sollte man seine Chance ergreifen und auf eine faire Entscheidung pochen.




Es ist zu verstehen, dass Martin K. seinen Paidmailer in Gewässer bringen möchte, die sicher sind und die Transparenz von Martin K. ist lobenswert. Wir denken, dass dieser Schritt der Richtige sein wird, und drücken Martin beide Daumen, dass das Jahr 2013 auch für ihn erfolgreich sein wird.






Zum Abschluss möchten wir uns bei Euch für Eure Aufmerksamkeit bedanken und wünschen Euch im Januar tolle Verdienste. 





Liebe Grüße


Asanka und Adrian
Cointiply Banner

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern