Zurück zur Übersicht

Faucethub wird eingestellt - bedeutet das das Ende von Faucets?

Faucethub schließt
Das Microwallet Faucethub wird geschlossen

Kategorie: Faucet

Dienste:

19.11.2019

Die Überschrift klingt heute bewusst sehr reißerisch weil wir uns genau diese Frage gestellt haben, als wir die Ankündigung auf Faucethub sahen. Faucethub ist übrigens das größte Microwallet für alle Arten von Kryptowährungen, mehr dazu findet ihr hier.

Die bereits erwähnte Ankündigung auf Faucethub ist sehr lange (wir haben Sie kopiert und ans Ende des Textes hier angefügt), wir haben das Wichtigste für euch zusammengefasst.

Da es in immer mehr Ländern gesetzliche Regeln Im Umgang mit Kryptowährungen gibt ist das Betreiben von Faucets und einem Microwallet nur mehr schwer möglich. Daher haben alle User bis 10. Dezember Zeit, sich ihre Guthaben von Faucethub auszahlen zu lassen. Hinweis: Danach kann dort nur mehr mit Bitcoin gehandelt werden!

Also unbedingt das gesamte Guthaben von Faucets, die mit Faucethub kooperieren oder direkt bei Faucethub abheben. Und zwar möglichst schnell, sonst verfällt es. Die Auszahlungsgrenze wurde dafür extra herabgesetzt, dadurch sollte es jedem möglich sein, sich das bestehende Guthaben auszahlen zu lassen.

Ist dies das Ende von Faucets?

Nein. Wir glauben nicht, dass das Ende von Faucets gekommen ist. Erstens existieren bereits heute Faucets ohne eine Anbindung an Faucethubt. Zweitens will der Eigentümer von Faucethub "mexicantarget" mit anderen Anbietern von Microwallets zusammen arbeiten um den Betrieb von Faucets weiterhin zu ermöglichen. Aber es wird sich definitiv einiges ändern. Die Faucetanbieter werden sich nicht mehr so leicht in der Anonymität verstecken können und es wird weniger Betrugsfälle geben. Beides Dinge, die durchaus wünschenswert sind. Diese geplante Änderung hat also durchaus einige Vorteile.

Allerdings gibt es dadurch auch viele Nachteile. Der größte Nachteil entsteht für die Altcoins, also alle Kryptowährungen außer Bitcoin. Diese werden zukünftig nicht mehr unterstützt, dadurch wird es von anderen Währungen viel weniger Faucets geben. Gerade bei den Altcoins, welche im Wert, weitaus geringer als Bitcoin waren, funktionierte die Anbindung an Faucethub sehr gut. Es wird auch garantiert weniger Anbieter geben, da nun durch mangelnde Anonymität Bewohner von manchen Ländern derartige Services nicht mehr anbieten werden können. So zum Beispiel wird sich ein Faucet in Deutschland oder Österreich nicht mehr lohnen, da hier dann natürlich Steuern anfallen. Weiters würde es hier auch rechtliche Hürden geben wie zum Beispiel eine erforderliche Gewerbeberechtigung oder Ähnliches.

Es wird also garantiert weniger Faucets geben als bisher, aber dafür werden diese dann längerfristig bestehen und auch seriöser werden. Situationen, die derzeit alltäglich sind, wie zum Beispiel Seiten die nicht auszahlen oder vielleicht versteckt im Hintergrund minen und so im schlimmsten Fall den PC schädigen, werden auch abnehmen. Unserer Meinung nach überwiegen die Vorteile hier klar die Nachteile und wir sind der festen Überzeugung, dass nach einer kurzen Umstellungsphase der Verdienst durch Faucets sogar steigen wird.

All das sind aber natürlich nur Spekulationen unsererseits dazu, wie genau sich das Ganze in Zukunft entwickeln wird, kann niemand vorhersagen.

Wie geht es mit diesem Bereich auf Adiceltic weiter?

Wir von Adiceltic sehen diesen Umbruch als große Chance. Es wird viele Veränderungen geben und wir wollen diesen Zeitpunkt nutzen, um euch, unseren Lesern, die bestmöglichen Verdienstmöglichkeiten für Kryptowährungen aufzuzeigen. Daher wird in Kürze ein von uns betriebener Dienst an den Start gehen, in dem wir für euch alle Faucets, natürlich kontrolliert auf Seriösität, Verdienstmöglichkeiten und anderen bewährten Qualitätskriterien, die ihr bereits von Adiceltic gewohnt seid, aufzeigen werden. Selbstverständlich werden wir euch noch Genaueres über dieses Projekt erzählen, sobald es an den Start geht. Natürlich werden wir euch auch bezüglich der weiteren Entwicklung von Faucethub auf dem Laufenden halten. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie sich die Kryptowährungsbranche weiterentwickeln wird und sind froh darüber, ein Teil dieser wahnsinnig interessanten Szene zu sein.

Wir sind uns sicher, dass unsere Erfahrungen aus der Paid4-Szene hier durchaus hilfreich sein werden. Auch da kam es zu größeren Bewegungen, letztlich haben sich die wirklich Interessierten immer wieder flexibel gezeigt und sich dem Markt, der Nachfrage oder den Gesetzen angepasst. Warum soll das nicht auch im noch jungen Sektor der Kryptowährungen funktionieren...

Original Newsletter von Faucethub vom 9. November 2019

FaucetHub.io - The end of the faucet industry as we know it.

 
 

Hello everyone. I'm here to present some very disappointing news to most of us.

For anyone who doesn't know, I'm mexicantarget, and I own and operate FaucetHub.

We launched in December 2016 when FaucetBox closed as a convenient way to power our Faucet Gaming Network (which closed down May 2018) and has since evolved into the #1 micro wallet solution for faucet owners and users. Many of you have made your home here and choose to visit each day, and you all have your own reasons for doing so. Claiming, gaming, chatting, or just lurking and watching.

You might have already figured out what this post is about. If not, I'll tell you. It's about how FaucetHub can not continue to operate as a micro wallet going forward.

Unfortunately, that is not a typo or a mistake; you read it correctly...

Why!??
The reason for this is regulation requirements. Crypto has taken off in the last couple of years and made its way into the eyes of regulatory bodies of various top tier countries. These organizations are instructed by their respective countries governments to implement rules and guidelines for all financial companies to enable them to monitor, control, and predict the monetary movement of citizens in the country. For many years crypto was not considered as to how "money" is treated or regulated, which allows us to operate the platform legally without regulation requirement. Unfortunately, this is very soon, no longer the case.
This applies to micro wallets, as well.

As a micro wallet, we are as such a payment processor with the main focus being money changing from someone else's hand to another. We are storing and transacting in cryptocurrency on behalf of other people (you, the users). This makes us legally required to become regulated as a financial company. Those of you who know me know I am a firm believer of privacy for myself and users here. This is where I draw the line, and will not be doing this. The result is FH will no longer be the FH that it is today, and will no longer be able to provide many of it's current services to users or FOs.

What exactly is going to happen next?
The first thing we are going to do is say how sorry we are, sorry that this is happening. Sorry to every user who claims, and sorry to every faucet owner who is comfortable using our platform to power their faucets. Sorry to everyone who this is going to affect.

After careful consideration, we have decided that FaucetHub will undergo a rebrand to a new name, and will have a new core focus: providing Offerwall services to users and businesses. This involves the launch of a new platform tailored to users who claim from Offerwalls, as well as providing options for Publishers to earn from their traffic and for Researchers & Advertisers to promote and perform targetted crypto market research.

Starting today, FaucetHub will begin the transitional phase into the launch of this new platform. We have decided that the only currency we will continue to support is Bitcoin, resulting in the discontinuation of Altcoins on the new platform. For this reason, we require users to withdraw in full their Altcoin balances before the end of this transitional phase. The transitional phase runs from November 9th 2019 until December 10th 2019. After this date, it will no longer be possible to process Altcoin withdraws.

Due to the new focus of the new platform, many existing services will no longer be in operation after the transitional phase has been completed. This is a list of services and features that will not be available after December 10th, 2019:

- We will no longer provide services for Altcoins. From the launch of the platform, the only currency we will deal with is Bitcoin.
- Our games Rambo Dice, Lottery, and Rock Paper Bitcoin, will be disabled. We will be assessing the viability of opening them on the new platform at some point in the future.
- The currency exchange will be made obsolete and therefore terminated.
- The Faucet API will be disabled, along with the Faucet Manager, API Docs, and various other Faucet features, such as the ability to check the payouts and balance of an address from the "Check Balance" page, will no longer be accessible.
- The Deposit system will cease to function for all currencies, including Bitcoin, until the platform's Publisher and Researcher features are completed.
- The Withdraw system will no longer process Altcoin withdraws, Bitcoin withdraws remain unaffected. (Site stops withdraws on December 10th, 2019)
- The Sites list will be disabled.
- The Anti-Fraud stats will no longer be visible.
- The Premium account system will stop processing renewals automatically.

UPDATE: We have lowered the minimum withdraw thresholds for all coins. In case your balances are lower than the minimum withdraw threshold, PLEASE claim from faucets and get your balance at the minimum required balance, until wallets stop operating, on -----December 10th, 2019-----

What happens after December 10th, 2019?
The first transitional phase will be completed, and FaucetHub will remain in a limited state allowing access to the following features:

- Chatbox and chat ads
- Forum
- Dashboard and user account areas
- Bitcoin withdraw functionality
- Ability to claim and earn from our Offerwall providers
- Referral system

This limited access is to allow time for the new platform to be completed and ready. We expect this to be early 2020. When that happens, FaucetHub will transform into the new platform, and you will be able to login using the same account details and be given instructions to reset your password. At that point, the full transition into the new platform will be complete.

That's great, and all, but I'm a faucet owner, what about us?
We're in talks with existing micro wallet owners to seek an adequate solution and potential partnership to keep the faucet industry alive under different circumstances. At this time, we don't have any concrete information. We will make further news posts when we do.
In the meantime, we ask all faucet owners to follow the same procedures as regular users and withdraw altcoins.

Closing notes
FaucetHub has been the most amazing thing that happened to me, business-wise and social wise.
I met so many good people who stick around in good and bad times.
So many people who helped to shape the project,
So many people who spent sleepless days and nights, fighting, for their own reasons.

I'm going to ask the major faucet site owners to create a qTox account, where I'll create a group in order we bring a fast solution to the problem, if possible.
qtox.github.io - Please put your SITE_DOMAIN name as USERNAME

Banner Cuneros

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern