Zurück zur Übersicht

Mit diesen Tipps holst du das Meiste aus deinem Bankroll am Pokertisch

Casino-Chips-und-Karten
Beim Pokern geht es nicht nur darum, die beste Hand zu haben, sondern auch darum, bestmöglich mit seinem Bankroll umzugehen und sich strategisch korrekt zu verhalten

Kategorie: Allgemein

Dienste:

16.10.2019

Poker ist nicht nur ein gewöhnliches Kartenspiel wie Mau-Mau oder Rommee, denn es ist ein Glücks- und Geschicklichkeitsspiel, das eine ganz besondere Faszination auf die Menschen ausübt. Es ist die unglaublich spannende Kombination aus Zufall, Können und Strategie, die das Spiel so besonders macht. Anders als bei gewöhnlichen Glücksspielen im Casino, wie etwa Roulette oder Spielautomaten, bringt der Spieler beim Poker sein eigenes Können ein und beeinflusst mit Geschick und guter Strategie den Spielverlauf. Es ist ein komplexes Spiel, das viel in gemütlicher Runde zu Hause mit Freunden, im Online-Pokerraum mit Menschen aus aller Welt oder im Casino um die Ecke gespielt wird. Viele hervorragende und professionelle Spieler haben aus dem berühmten Kartenspiel bereits eine Einnahmequelle gemacht. Während viele auf der Videoplattform Twitch ihr Können zur Schau stellen oder Videos auf YouTube hochladen und damit Geld generieren, verdienen die Profis an großen Turnieren rund um die Welt ihre Brötchen. Um es dorthin zu schaffen, bedarf es allerdings jede Menge Übung und auch eine gute Portion Glück. Wenn du dich mit den Regeln des Spiels bereits bestens auskennst und an deiner Strategie beim Spielen feilen möchtest, dann solltest du dir nachfolgende Tipps ansehen, mit denen du das Meiste aus deinem Bankroll holst und deine Chancen auf einen Sieg erhöhst.

Lerne, angemessen zu bluffen

Bluffen ist beim Pokern ein integraler Teil einer guten Strategie. Beim Bluffen geht es darum, sich in seinem Verhalten niemals anmerken zu lassen, ob man gerade gute oder schwache Karten auf der Hand hält. Selbst wer ein schlechtes Blatt hat, aber durch Setzstrategien und Erhöhung des Einsatzes den Anschein erweckt, gute Karten zu haben, kann seine Gegner täuschen und selbst einen Vorteil daraus ziehen. Dieses Verhalten ist einer jener Aspekte, die Pokern so faszinierend machen: Mit einem guten Bluff kann sogar eine miserable Hand gewinnen. Hier ist es jedoch wichtig, gutes Täuschen zu lernen und außerdem zu üben, wann und wie viel geblufft werden sollte.

Wenn du durchgehend bluffst und vortäuschst, ein geniales Blatt in der Hand zu halten, durchschauen dich deine Gegner schnell und werden von deinen Erhöhungen weder abgeschreckt noch zu defensivem Spielverhalten angetrieben. Gleiches gilt, wenn du nie bluffst. Sobald du dann einmal erhöhst, werden sämtliche Gegner aussteigen, da sie durch dein Verhalten mit einer starken Hand rechnen. Beide Varianten sind für dich von Nachteil, denn schließlich möchtest du deine Mitspieler in die Irre führen. Lerne daher, richtig zu bluffen und nicht zu über-bluffen. Es ist entscheidend, im Poker nur in bestimmten Situationen und mit der richtigen Häufigkeit zu täuschen.

Wähle den richtigen Tisch mit den schwächsten Spielern

Casino Chips
Wenn du lernst, in den richtigen Momenten zu bluffen,
kannst du deine Gegner auch mit einer schlechten Hand überlisten

Zwar kann es durchaus spannend und aufregend sein, an einem Tisch mit vielen Profispielern zu sitzen und deren Spielmethoden zu beobachten. Wenn du jedoch das Meiste aus deinem Bankroll herausholen und die besten Chancen auf einen Gewinn haben möchtest, solltest du dich an einen Tisch setzen, an dem sich so viele verlierende Spieler wie möglich befinden. Tatsächlich ist der Wahl des richtigen Tisches zum Spielen beim Pokern in den letzten Jahren eine deutlich wichtigere Rolle zugekommen. Auch wenn manche Spieler kaum darauf achten, an welchen Tisch oder auf welchem Platz sie sich niederlassen, tun sie sich damit keinen Gefallen.

Der Profit beim Pokern entsteht durch schlechtere Spieler, die ihr Geld an den Pot verlieren. Idealerweise sollte daher der Tisch mit den bestmöglichen Chancen gewählt werden. Den richtigen Tisch zum Spielen zu finden kann tatsächlich den Unterschied zwischen Gewinn und Verlust ausmachen. Wer im Casino offline oder online ein Cash Game spielt, hat die Option, zu jeder Zeit aufzustehen und den Tisch zu wechseln. Diese Möglichkeit solltest du auch tatsächlich nutzen, um den Tisch mit den höchsten Gewinnchancen für dich ausfindig zu machen. An einem solchen sitzen Gelegenheitsspieler, die viele Hände spielen, zahlreiche Fehler machen und meist verlieren. Derartige Spieler werden auch Fische oder gar Wale genannt, die man sich zum eigenen Vorteil „angeln“ kann. Um deine Gewinnmargen im grünen Bereich zu halten, solltest du daher bei der Wahl des Tisches immer darauf achten, dass möglichst keine Pokerveteranen, jedoch viele Gelegenheitsspieler an ihm sitzen.

Eigne dir eine aggressive Spielweise an

Sieht man sich die erfolgreichsten Pokerspieler der Welt und ihren Spieltyp an, erkennt man schnell, dass sie alle meist besonders aggressiv spielen. Eine aggressive Spielart ist jedoch von einer lockeren und unbedachten Spielart zu unterscheiden, bei der mehr oder weniger willkürlich stark erhöht wird. Wer unbedacht um hohe Einsätze spielt, um Aggressivität zu zeigen, spielt mit einem hohen Risiko, den Einsatz zu verlieren. Wer im Gegenteil dazu lediglich Asse spielt und sonst aussteigt, wird nur kaum hohe Gewinne für kassieren. Man sollte also das aggressive Spielen möglichst geschickt einsetzen, um Gegner stets im Dunklen tappen zu lassen und undurchschaubar zu bleiben.

Im Vergleich zum passiven Spieler, der lediglich schiebt und mitgeht, anstatt zu erhöhen, hat man beim aggressiven Spielen mehr Möglichkeiten, zu gewinnen. Mit einer guten Hand lässt sich mit Aggressivität unter Umständen nach dem Showdown gewinnen, oder die Aggressivität bringt die Gegner dazu, bereits vor dem Showdown auszusteigen und dir den Pot zu überlassen. Damit stehen dem aggressiven Spieler zwei Gewinnmöglichkeiten zur Verfügung. Wer passiv spielt, kann nur mit einer besseren Hand gewinnen - nicht aber, indem er andere zum Aussteigen bringt. Die Statistiken unter den besten Spielern zeigen: Aggressivität an der richtigen Stelle zahlt sich aus. Profitable Pokerspieler, die als aggressiv zu sehen sind, nutzen häufigeres Three-Betting sowie Fortsetzungswetten und Doppelwetten bei einer starken Hand. Eigne dir daher am besten eine aggressive (aber nicht leichtsinnige) Spielweise an, um bessere Chancen auf einen Gewinn zu haben.

Poker ist ein komplexes Spiel, in welchem neben einer Prise Glück vor allem Taktik, analytisches Denken und Können gefragt sind, um ein positives Ergebnis zu erzielen. Es geht hier nicht nur darum, die beste Hand zu haben, sondern es ist vor allem wichtig, sich richtig zu verhalten und kluge Taktiken anzuwenden, um auch bei schlechteren Händen eine Chance auf den Gewinn zu haben und das Meiste aus dem Bankroll herauszuholen. Mit diesen Tipps kannst du an deiner Strategie feilen und beim Pokern deine Gewinnchancen erhöhen.

Banner Kickasstraffic

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern