Zurück zur Übersicht

Paidmaster auf Blackliste verbannt!

Kein Geldverdienen mit Paidmaster möglich
Über 7.500 Euro an offenen Auszahlungen, das Geld der User scheint verloren...

Kategorie: Paidmailer

Dienste: Paidmaster

27.09.2013

Heute war es mal wieder soweit, ich habe soeben Paidmaster, betrieben von Frank B. auf die Blackliste gesetzt. Um es mit den Worten der wiedergewählten Kanzlerin auszudrücken, dieser Schritt war alternativlos. Gut, in der Politik mag man da gerne zweigeteilter Meinung sein aber im Falle von Paidmaster blieb mir wirklich nichts anderes übrig. 

Dieser Schritt kommt für einige Leser sicher wieder etwas zu spät, ich möchte dazu jedoch sagen, dass ich immer erst einmal ein wenig Zeit verstreichen lasse, bevor ich einen Paidmailer komplett lösche und auf die Blackliste setze. Wenn das dann aber auch geschieht, dann nicht ohne Grund! Man muss sich mal vorstellen, dass Frank B. bei seinen 3 Paidmailern Paidmaster, Snow-Mails und Dubai-Palace insgesamt weit über 7.500 Euro nachweislich an offenen Auszahlungen vor sich herschiebt. Die letzten Auszahlungen wurden im Dezember 2012 getätigt und auf Anfragen wird überhaupt nicht reagiert. Ich habe den Herren selbst auf Facebook ausfindig machen können, doch auch hier Fehlanzeige, keine Reaktion.

Solche Geschäftsgebahren kann ich nicht tolerieren und noch weniger unterstützen, daher habe ich Paidmaster umgehend auf die Paidmailer-Blackliste verschoben und warne jeden Interessierten, sich weder bei Paidmaster, noch bei Snow-Mails oder Dubai-Palace anzumelden. Totalverlust ist sehr wahrscheinlich. Ich empfehle an dieser Stelle allen Usern Screenshots zu tätigen und Ansprüche geltend zu machen. Jedoch wurde mir durch Quellen in anderen Foren berichtet, dass es wohl auch sehr schwierig wird überhaupt sein Geld zu bekommen. Ob dies der Wahrheit entspricht kann ich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit behaupten, daher sollten in diesem Fall noch weitere Informationen eingeholt werden, bevor man ein Mahnverfahren gegen Herrn B. einleitet. Am Ende entstehen dem User weitere Kosten ohne jemals sein Geld wiederzusehen...

Es tut mir Leid, dass es wieder einen Paidmailer erwischt hat, jedoch kann ich schon jetzt versprechen, dass der leere Platz in der Paidmailerliste bald wieder geschlossen wird und es ja Gott sei Dank noch etliche andere Anbieter gibt, mit denen sich wunderbar in Heimarbeit von zuhause Geld verdienen lässt.
Wo man am besten alte Bücher verkauft

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!