Zurück zur Übersicht

Sparen leichtgemacht - Den Wert eines Produktes in eigene Arbeitszeit umrechnen

Berechnung von Werten
Geld sparen leichtgemacht

Kategorie: Allgemein

Dienste:

19.04.2019

Sowohl kleine als auch große Anschaffungen lassen sich nur mit dem nötigen Kapital erfüllen. Doch gerade im Alltag fällt es schwer, einen Teil des zur Verfügung stehenden Geldes beiseite zu legen. Zu groß sind die Versuchungen, die regionaler Handel und lokale Anbieter bereithalten. Mit einem kleinen Trick fällt mancher Spontankauf aber nicht mehr so leicht.

Ein Paar Schuhe hier, ein gutes Buch da oder ein neues Handy - Monat für Monat ist das eigene Geld rasch ausgegeben. Angesichts der vielen Angebote und vermeintlichen Rabatten lässt vielleicht auch Du Dich leicht zum Kauf bewegen, obwohl Du diese Dinge nicht unbedingt brauchst. Dir geht es aber nicht allein so, vielen Verbrauchern fällt das bewusste Sparen schwer. Es gibt aber einen Trick, mit dem Du Dich konsequent zum Sparen motivieren kannst.

Wie lange musst Du für die Anschaffung arbeiten?

Bevor Du Dir ein neues Handy oder eine neue Hose kaufst, solltest Du natürlich wissen, wie viel Geld im Monat überhaupt für solche Einkäufe zur Verfügung steht. Hierfür solltest Du in einer ruhigen Minute ermitteln, wie viel von Deinem Einkommen nach Abźug aller festen Ausgaben übrig bleibt. So legst Du den Grundstein dafür, nicht mehr Geld auszugeben als Dir überhaupt zur Verfügung steht. Hier kann dir übrigens ein Haushaltsbuch helfen.

Im zweiten Schritt bist Du ein wenig genauer. Du ermittelst jetzt anhand Deines Nettoeinkommens Deinen Stundenlohn. Mit Deinem ausgerechneten Stundenlohn kannst jede Anschaffung, die Du planst, in Lebenszeit umrechnen. Beim Einkauf solltest Du Dir dann bewusst die Zeit nehmen, um darüber nachzudenken, wie lange Du beispielsweise für Dein neues Handy arbeiten musst.

Wie viel Lebenszeit musst du also dafür investieren. Die Erfahrung zeigt: Vielen Verbrauchern öffnet genau diese Umrechnung die Augen. Wenn Du beispielsweise ermittelt hast, dass Du für ein neues Handy letzten Endes eine Woche oder mehr arbeiten musst, fällt Dir die Entscheidung für den Kauf vielleicht gar nicht mehr so leicht.

Berücksichtige neben der Arbeitszeit auch Fahrzeiten und Pausen

Damit Du ein wirklich reales Bild davon bekommst, wie lange Du tatsächlich für Dein Geld arbeiten musst und wie viel Lebenszeit Du investierst, musst Du neben der reinen Arbeitszeit auch die Wegstrecken sowie die Pausen berechnen. Viele Arbeitnehmer investieren am Tag rund 10 Stunden inklusive der Wegstrecken in ihre Arbeit. Jede Woche ergibt sich damit ein Zeitaufwand von 50 Stunden, die nur in Deinen Job fließen. Das sind umgerechnet mehr als 2 Tage.

Die meisten Arbeitnehmer kommen auf einen Stundenlohn von deutlich weniger als 10 Euro. Um in ein iPhone oder neues iPad zu investieren, musst du also beispielsweise schon mehr als eine Woche arbeiten. Betrachte diese Zahl auch unter dem Aspekt, dass Dir von Deinem eigentlichen Einkommen nur ein kleiner Teil zur Verfügung steht, nämlich der Teil, der nach Abzug Deiner Ausgaben übrig bleibt. Du musst also vielleicht in mehreren Monaten Lebenszeit für diesen Kauf opfern.

Alltag bietet viele Sparmöglichkeiten

Es gibt viele Tipps und Tricks, mit denen du im Alltag sparen kannst. Zwar ergeben sich aus den einzelnen Maßnahmen oft nur Einsparungen von wenigen Euro. Im Jahresverlauf summieren sich diese kleineren Summen jedoch. So solltest Du beispielsweise Deinen Wocheneinkauf genau planen. Beziehe hierzu unbedingt die Prospekte der Supermärkte und Discounter ein. Versuche nur einmal in der Woche einzukaufen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Lebenszeit.

Banner WooWee

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern