Zurück zur Übersicht

Ab sofort keine Auszahlungen per PayPal bei neobux mehr möglich

Logo Neobux
neobux

Kategorie: Bux-Seite

Dienste: Neobux

10.07.2017

Diese Nachricht ist wirklich ein Paukenschlag und sollte eine Warnung sein! Der größte und populärste Epaymentdienst PayPal kündigt die Zusammenarbeit mit neobux, einer der größten PTC- bzw. Bux-Anbieter der Welt. Diese Nachricht wurde am 07.07.2017 vom Admin von neobux im Forum veröffentlicht.

neobux Forum
Der Admin veröffentlichte im Forum das Aus mit PayPal

Paypals Kündigung ist für uns keine Überraschung!

Der Admin schreibt im Forenbeitrag, dass diese Meldung für ihn sehr überraschend und völlig unvorbereitet kam. Hätte er doch mal unsere News aus dem Februar gelesen, hier hatte PayPal bereits die Zusammenarbeit mit Clixsense aufgekündigt. Wir hatten damals bereits darauf hingewiesen, dass sich alle Bux-Anbieter und auch alle PTC-Dienste, also auch Paidmailer vor weiteren Schritten und weiteren Ausschlüssen in Acht nehmen müssen. Bereits damals hatte Clixsense auf die neuen internen Richtlinien verwiesen, die eine Zusammenarbeit, folglich Einzahlungen und Auszahlungen von PTC-Seiten in Zukunft nicht mehr dulden.

Interessant finden wir den offenen Umgang des Admins von neobux mit dem Thema. Er schreibt, dass PayPal ihm mitteilte, dass bei ihm kein Fehlverhalten liegt, sondern scheinbar bei Wettbewerbern aus dem PTC-Bereich in der Vergangenheit. Leider macht PayPal hier keine genaueren Aussagen, es hätte mich sehr interessiert welche Dienste damals scheinbar auffällig geworden sind. Des Weiteren hätte uns auch interessiert wie viel Geld PayPal dadurch wahrscheinlich verloren hat.

Wie geht es nach dem Ausschluss von neobux nun für die User weiter?

Der Betreiber gibt an, dass er mit sofortiger Wirkung alle Auszahlungsmöglichkeiten für PayPal von seiner Website entfernt hat. Laut eigenen Angaben sind Einzahlungen auf das Werbekonto noch bis Ende Juli möglich. Danach wird der Account abgeschaltet. Das ist schon einmal ganz gut, da neobux dadurch genug Zeit haben wird um das Guthaben woanders hin zu überweisen. Es bleibt also genug Zeit um einen sanften Übergang zu schaffen (ähnlich wie beim Brexit).

Für User bedeutet das, dass zwar noch Einzahlungen möglich sind, Auszahlungen jedoch nicht mehr! Da neobux jedoch noch über weitere Möglichkeiten verfügt sein Guthaben per Epayment-Dienst auszahlen zu lassen, empfehlen wir, angesammeltes Guthaben zukünftig per PayZa oder Neteller auszahlen zu lassen. Wir sind selbst bei diesen Diensten angemeldet und haben uns bereits mehrfach erfolgreich auszahlen lassen. PayZa hat in unseren Augen hier die Nase leicht vorn, da weltweit fast alle Bux-Anbieter via PayZa auszahlen. Sehr viele Dienste machen das auch per neteller, jedoch nicht so viele wie bei PayZa.

Hier die Original-Meldung des neobux Admins:

Quelle: neobux-Forum

"PayPal contacted us today to notify us they would be terminating our account.
I won't sugarcoat it, this news came as a total, shocking surprise.

To add insult to injury, they clarified there was nothing wrong on our end, but since they faced huge problems due to the practices of another known website, which theoretically belonged in the PTC vertical -even though they operated in a completely different way than our business model-, they were now forced to cancel every account belonging to a PTC website, regardless if there is a direct violation of their User Acceptance Policy or not.

No matter how unfair this might be, we have to remain pragmatic and ensure that the principles that made NeoBux what it is today remain unaffected.

To that end, we will adapt in order to make this transition as smooth as possible for our members. First of all, no user will lose a single penny and there will be NO "necessary" deductions of any kind. That is guaranteed.

In addition, any limitations regarding transactions through PayPal, as per our Terms of Service point 5.1, will stop in 4 weeks from now to ensure that no frustrations or long-term limitations are imposed on users who made purchases through PayPal.
Unfortunately, this is a necessary procedure until we can deal with the necessary bureaucracy in order to withdraw money from our terminated PayPal account. This simply means that before 4 weeks from now (we believe around the end of the month but don't quote me on that) every user that's bound by point 5.1 to PayPal purchases will be free to chose another payment processor. Unfortunately we cannot legally remove that restriction until then so please bear with us on that. As soon as we have the legal ok we'll remove it. This obviously won't affect those not bound to PayPal purchases.

All the PayPal purchases buttons have been already removed. The cashout button will redirect to this thread so that everyone sees it.

All the PayPal references from our Terms of Service, FAQ, etc, will be gradually removed as well.

The only positive note under the current conditions is that users have been shifting away from PayPal and started using other payment processors in the past months, which makes the situation not as difficult as it would have been in the past.

Finally, this setback will not compromise or affect the pillars upon which NeoBux has been built: Reliability, trust, innovation and transparency.
We will never become like the ones responsible for this outcome.

Unfortunately we have to pay for the mistakes of others but at least we'll make things right in the end because we're all a family and that's how it will always be.

Thank you."

Was heißt das für andere Anbieter aus der PTC- bzw. Bux-Szene und für User

Wir warnen nun noch einmal, dass PayPal nicht davor zurückschreckt viele Gelder durch den Ausschluss dieser Anbieter zu verlieren. Sie setzen momentan gnadenlos ihre internen Richtlinien, aufgrund von sehr schlechten Erfahrungen mit diesen Anbietern, weltweit um. Das bedeutet, dass es nur eine Frage der Zeit sein wird wann weitere Anbieter betroffen sein werden. Doch dann ist nicht sicher zu sagen, ob der Übergang so glimpflich abläuft wie bei neobux. Vielmehr ist damit zu rechnen, dass Konten gesperrt werden.

Unser Rat:

Daher raten wir jedem Betreiber keine größeren Beträge auf dem PayPal-Konto anzusammeln. Zudem sich bereits früher als später nach Alternativen umschauen, vielleicht wären ja PayZa oder Neteller zwei Alternativen. Für User wäre das Fazit, dass auch sie sich nach Alternativen zu PayPal umschauen. Am besten wären hier Dienste wie PayZa, die weltweit in der Szene sehr häufig vertreten sind oder aber ein Dienst wie z.B. Coinbase. Hier kann man sein Guthaben auch in Form von Kryptowährungen, wie Bitcoin oder Etherum auszahlen lassen (der Zukunft) und es jederzeit in Euros umtauschen oder auf andere Epayment-Dienste überweisen.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!