Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
Zurück zur Übersicht

Aktuelle Kursentwicklung der Kryptowährungen

Mann mit Fernglas
Wie wird es am Kryptomarkt weitergehen?

Kategorie: Allgemein

Dienste:

23.04.2020

Derzeit ist die ganze Welt in Panik, wie es scheint. Die Leute kaufen panikhaft Klopapier und Lebensmittel, die Finanzmärkte sind ebenfalls in Panik und alle Aktien verlieren massiv an Wert. Eigentlich perfekte Umstände für Bitcoin und andere Kryptowährungen, um beweisen zu können, dass sie als Safe Haven und als Goldersatz taugen.

Doch leider erkennt man, wenn man sich die Kursentwicklung von Bitcoin, Ethereum oder zum Beispiel Litecoin ansieht, dass auch die Kryptowährungen stark an Wert verlieren. Im Gegensatz zur Börse passiert hier allerdings der Absturz immer wieder in kurzen, starken Sprüngen und nicht täglich. Teilweise hat Bitcoin an manchen Tagen sogar Gewinne erzielt. Aber grundsätzlich geht es für die Kryptowährungen in die selbe Richtung wie für die Aktienkurse: talwärts.

Was bedeutet das jetzt für alle Leute, die Kryptowährungen besitzen?

Die Geschichte von Bitcoin lehrt uns, dass sich, auf lange Zeit betrachtet, Bitcoin immer wieder erholt hat. Natürlich kann man nicht 100 % davon ausgehen, dass das auch diesmal wieder passiert, wir glauben allerdings schon daran, dass sich die Kryptowährungen langfristig wieder erholen werden. Wir persönlich hodlen unsere Coins derzeit und hoffen darauf, dass sich das bezahlt macht.

Verständlicherweise verkaufen aber auch viele Leute derzeit ihre Bestände an digitalen Währungen, um die Verluste zu begrenzen. Das ist eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss und die derzeit sicher nicht einfach ist. Hier aber Empfehlungen abzugeben wäre unseriös, da niemand vorher sagen kann, wie lange die derzeitige Krise noch dauert und wie sich der Kurs danach entwickelt.

Sollte man jetzt Kryptowährungen einkaufen?

Auch das ist eine Frage, die derzeit nur sehr, sehr schwer zu beantworten ist. Es kann gut sein, dass die Kurse weiter fallen, dann wäre ein Kauf in der derzeitigen Situation Geldverschwendung. Es kann aber auch passieren, dass sich der Kurs ab jetzt wieder erholt und man mit einem Kauf ein gutes Investment abschließt.

So oder so, es ist derzeit sehr riskant und es sollten auf jeden Fall nur sehr risikobereite Personen investieren, da es im schlimmsten Fall zu einem Totalverlust führen kann.

Selbst wenn man andere Währungen als Bitcoin ins Auge gefasst hat, sollte man es sich genau überlegen, bevor man investiert. Im letzten Monat haben alle Coins, außer Stablecoins, ordentliche Verluste eingefahren.

Wie sieht die Zukunft der Kryptowährungen aus?

Hier können wir nur spekulieren, aber es sind 3 Szenarien denkbar, auf die wir hier ein bisschen näher eingehen wollen.

Szenario 1:

Die Kryptowährungen erholen sich nach dem ersten Schrecken wieder und erwirtschaften Gewinne. Viele Anleger, auch solche die bisher nur wenig mit Kryptowährungen zu tun hatten, erkennen, dass Bitcoin und andere digitale Währungen durchaus ihre Daseinsberechtigung haben und auch in Krisenzeiten sicher sind und man damit keinen Totalverlust erleidet. Die Leute würden die Kryptowährungen dadurch schneller als richtige Währung anerkennen und es würde einen enormen Popularitätsschub für die Kryptowährungen geben.

Bei diesem sehr positiven Szenario wäre die derzeitige Krise sogar positiv für die Kryptowährungen, weil sie nun unter Beweis stellen können, dass sie auch in unsicheren Zeiten als Währung taugen und gerade durch die dezentrale Organisation einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Währungen haben und auch eine Krise überstehen können.

Szenario 2:

Der Wert fällt weiter und weiter. Der Wunsch von vielen Kryptowährungsenthusiasten, dass sich die dezentrale Währung durchsetzt, wird immer unwahrscheinlicher. Viele Fans verlieren ihr Vertrauen und die Zukunftsaussichten werden immer negativer. Irgendwann sinken die Kryptowährungen dadurch in die Belanglosigkeit ab und es stellt sich heraus, dass leider alles nur ein Hype war.

Dieses Szenario ist sehr negativ, aber theoretisch auch möglich. Dies ist der zweite große Crash der digitalen Währungen in doch recht kurzer Zeit. Wenn jetzt wieder viele Leute damit Geld verlieren, werden sie es wohl kein drittes Mal versuchen. Aber wenn immer weniger Leute diese alternativen Währungen verwenden und den Glauben und das Vertrauen verlieren, wird der Wert immer weiter sinken. Damit hätte die derzeitige Krise das Ende von Bitcoin bedeutet.

Szenario 3:

Der Kurs bleibt sehr ähnlich wie bisher und passt sich weiterhin den Aktienkursen an. Das würde bedeuten, dass Bitcoin weiterhin nur als Spekulationsobjekt wahrgenommen wird. Dies würde nicht das Ende der Kryptowährungen bedeuten, allerdings bleibt auch der große Wunsch, endlich als alternative Währung akzeptiert zu werden, unerfüllt.

Dieses Szenario ist in unseren Augen auch das wahrscheinlichste, da sich auch im ersten Monat der Krise bisher der Kurs der digitalen Münzen genau so verhalten hat. Auch wenn der Gedanke an eine brauchbare, alternative Währung als Gegenpol zum staatlichen Geldmonopol sehr verlockend ist, glauben wir nicht daran, dass es die Kryptowährungen schaffen, sich in der derzeitigen Krise wirklich als Alternative zu etablieren.

Allerdings ist auch klar, wenn die Märkte mit neuem Geld aus Konjunkturprogrammen geflutet werden und somit viel mehr Geld in den Umlauf gelangt, dann könnte sich das bei Kryptowährungen wie dem Bitcoin (mit begrenzten Mengen) positiv ausdrücken. Zumindest für sehr langfristig denkende Anleger ein positives Signal.

Fazit

Kryptowährungen verhalten sich derzeit sehr ähnlich wie Aktien. Wie genau es weitergeht, kann derzeit niemand vorhersagen, da eine derartige Situation noch nie dagewesen ist. So oder so, es bleibt sehr spannend im Reich der digitalen Währungen und wir werden den Kursverlauf gespannt verfolgen. Wir wagen daher wirklich keine Empfehlung auszusprechen, bitte habt dafür Verständnis, daher "hodlen" wir weiter... ;)

Cointiply Banner

Aktuelle Umfrage