Zurück zur Übersicht

Cuneros - Der Anfang vom Ende der Klammlose?

Logo Cuneros
Logo Cuneros

Kategorie: Allgemein

Dienste:

05.01.2019

Eigentlich war diese News nur eine Frage der Zeit, trotzdem ist man dann überrascht wenn es passiert. Wir berichten heute über eine Art "Revolution in der Klamm-Szene" oder den Anfang vom Ende der Klammlose, wie wir im Titel etwas ketzerisch formuliert haben. Doch im Grunde ist es wirklich nichts anderes was sich die letzten Monaten im Hintergrund abspielte und nun mit dem neuen Jahr offiziell wurde. Eingeweihte User wussten sicher schon länger davon, uns von Adiceltic.de hat der Newsletter jedoch völlig überrascht und bevor wir nun weiter schreiben, hier der Newsletter mit dem brisanten Inhalt, über den sich sicher Lukas Klamm (seines Zeichens Erfinder und Verwalter der Internetwährung Klammlose) gar nicht freuen wird:


Neues Projekt mit neuer Einzahlungsmöglichkeit

Hi zusammen,
wie die letzten Monate / Jahre jeder mitbekommen hat, steigt leider die Menge an Klammlose stetig an. Hierbei ist auch kein Ende in Sicht. Dies hat sowohl für uns als Seitenbetreiber als auch als User Nachteile. Wir Admins müssen ständig unsere Scripte anpassen. Dazu kommt, der Nachteil seitens der User, deren verdienten Lose kurze Zeit später in der restlichen Menge komplett untergehen.

Aus diesem Grund, haben wir uns als Betreiber zusammengetan und uns Gedanken gemacht, was man hier verbessern könnte. Hierfür haben wir zusammen eine Firma, die Cuneros UG (haftungsbeschränkt) gegründet.
Da wir aus vergangenen Fehlern gelernt haben, sind wir der Meinung, dass es schlecht ist, wenn eine Person alleine die „Gesamtmenge der Bonuspunkte“ verwaltet. 

Wir haben daher das neue Projekt Cuneros ( https://www.cuneros.de ) ins Leben gerufen. Geschäftsführer ist hier eine neutrale Person unseres Vertrauens, die keine externen Projekte besitzt. Wir als Betreiber externer Projekte haben volle Einsicht in die Daten und dienen hierbei als Überwachungs- und Kontrollfunktion.

Mit in diesem Projekt involviert sind neben dem neuen Geschäftsführer folgende bekannte User:

Bastie (www.bastie.org) - Entwickler von fwx und auch verantwortlich für die Technik hinter Cuneros.de
Moe2001 (www.cool-casino.de und www.weblose.de)
Murdoch (www.eurofriend.de)
Traxtrax (www.slotqueens.de und www.slotkings.de)
Wetti (www.xclusivslots.de)

Zusätzlich unterstützen uns zum Start als Moderatoren:
Kay (ehemaliger Klamm.de und ehemaliger Superslots.de Admin)
Bewegendes4u (https://www.6slots.de)

Es werden nach und nach noch weitere Admins und Forenmoderatoren hinzukommen, wenn sich das Projekt wie gewünscht entwickelt.

Konzept Cuneros:

Wie bereits geschrieben, sollen Cuneros wieder Spaß machen. Somit wird es hier eine transparente und überschaubare Menge dieser Cuneros geben. Diese können dann auf externe Projekte ein- und ausgezahlt werden, um weiterhin an diesen Projekten teilzunehmen.

Mit jeder Aktivität auf Cuneros.de erhaltet ihr Aktivpunkte. Diese Aktivpunkte werden täglich in Cuneros umgerechnet. Die Anzahl, wie viele Cuneros man für wie viele Aktivpunkte bekommt, wird jeden Tag neu berechnet. Die Ausschüttung ergibt sich aus der Menge der Cuneros, die über einen Tag in unseren Aktivitätspötten gesammelt werden.

Damit dies zu Beginn bei noch geringer Aktivität auch interessant ist, werden diese Cuneros-Pötte die ersten ca. 1000 Tage etwas subventioniert. In dieser Zeit starten die Cuneros-Pötte für die tägliche Umrechnung der Aktivpunkte nicht leer, sondern mit einem vorgegebene Startwert, der sich täglich ändern kann. Das heißt, es lohnt sich auf jeden Fall, von Anfang an mit dabei zu sein!

Zusätzlich erhalten alle User, die auf Cuneros.de Werbung kaufen im Normalfall einen variablen Anteil an Cuneros von 0 bis maximal 5.000 Cuneros pro 100 Guthabenpunkte (Diese können gegen Euros erworben werden. 100 Guthabenpunkte kosten aktuell 1,- Euro). Zu Beginn gibt es sogar noch etwas mehr, um die ersten Werbebuchenden User (Unterstützer der Seite) etwas zu belohnen. Wieviel Cuneros es gerade für eine Werbungskauf gibt könnt Ihr auf der Seite nachlesen.

Wichtig dabei ist uns aber: Jeder Cunero ist klar sichtbar und transparent und taucht in der Statistik der Seitenmediadaten auf. Es werden anderweitig keine Cuneros dem System zugeführt! Dies wird durch oben genannte Personen stetig kontrolliert.

Was bedeutet das für Weblose.de:

Ab sofort wird es möglich sein auf 2 Systemen zu spielen. Auf Weblose.de wird weiterhin mit Klammlosen gespielt, jedoch nichts neues mehr entwickelt.
Neu ist die Seite Weblose.fun. Hier findet ihr alle Spiele, die ihr von Weblose seit Jahren kennt. Eine Ein- und Auszahlung ist hier nur mit Cuneros möglich. Der Faktor ist 10.000, d.h. für 1 Cunero erhaltet ihr 10.000 Credits. Dieser Faktor wird sich auch nicht ändern.
Die Projekte sind komplett getrennt und habe auch unterschiedliche Jackpots. Diese wurden zum Start mit über 250.000.000.000 Credits, also 25 Mio Cuneros gefüllt.

Langfristig ist unser aller Ziel, dass die Klammloseprojekte so bald wie möglich komplett abgestellt werden. Dies wird aber rechtzeitig (mindestens 30 Tage vorher) angekündigt.

Dazu brauchen wir eure Mithilfe. Euch als User wird freigestellt, ob ihr weiterhin Klammlose oder Cuneros nutzt. Unser Ziel ist einfach: umso weniger Klammlose ihr nutzt, umso mehr Vertrauen ihr in das Projekt Cuneros.de steckt, umso eher können wir alle zusammen an einen Strang ziehen und Klammlose hinter uns lassen.

Den offiziellen Thread zu Weblose.fun findet hier ab nun hier:
https://www.cuneros.de/forum/index.php/topic,30.0.html

Bonis für die Umstellung: 

Da es für beide Seiten besser ist, wenn das System nicht an gestiegene Mengen angepasst werden muss und langfristig eine komplette Umstellung auf Cuneros sinnvoll ist, gibt es zusätzlich einen Bonus für die Anmeldung auf Cuneros.de und die Aktivierung der neuen Schnittstelle. Jeder User, der bis 31.01.2019 seinen Cuneros.de Account mit Weblose.fun verknüpft, bekommt 5 % seiner Jahres Treuepunkte von 01.01.2018 - 31.12.2018.
Zusätzlich kann jeder auf seinen Monatsbonus für den Monat Dezember auf Weblose.de auf Weblose.fun doppelt in Anspruch nehmen (also nochmal 2 Monatsboni mit je 5 % zusätzlich).
Zusätzlich bekommt jeder User pro 1 Mio Aktivpunkte im Jahr 2018 je 1 Anteil auf Weblose.fun!
Hierzu einfach nach der Registrierung auf Cuneros.de und der Verknüpfung auf Weblose.fun im alten System (also Weblose.de) ein Supportticket erstellen. Wichtig: Hier bitte den Cuneros.de Username eintragen und angeben. Ihr erhaltet dann den entsprechenden Boni so schnell wie möglich.

Solltet ihr Fragen haben oder sogar einen Fehler finden, dürft ihr mir gerne auf den üblichen Kontaktwegen schreiben.
Nun weiterhin viel Spaß auf Weblose.fun!

Wir sehen uns auf www.Weblose.fun und auf www.Cuneros.de!

Gruß
Moe2001 – Weblose.fun und Weblose.de


Interessanterweise gibt es ausgerechnet im Klamm-Forum einen ausführlichen Thread dazu zum Diskutieren und Austauschen. Hier eine noch ergänzende Antwort des Wortführers Moe2001:

Wir haben uns die Sache lange genug angeschaut, auch vergebens versucht Kontakt zu Lukas aufzubauen, um etwas an der Lage zu ändern, daher habe wir uns nun entschieden auf ein eigenes Pferd zu setzen. Und es wird kein User gezwungen, nur werden die User bald selbst erkennen, dass die Cunerosmenge nicht bald bei 10.000 Bio sein wird und es für alle besser ist. Das Projekt ist viele Monate in Arbeit und bis auf die paar User, die mitgearbeitet haben wusste keiner davor etwas sondern jeder hat es erst heute erfahren...


Warum könnte es das Ende der Klammlose bedeuten?

Nun ja schaut man sich mal an, wie viele Personen in den letzten Jahren dem Portal und der Währung Klamm den Rücken zugewandt haben und wie viele Projekte bereits entstanden sind, weil sie mit den Klammlose-System unzufrieden waren (Primus, Netzis usw.) dann erkennt man hier ein Muster. Immer stand der Werteverfall der Klammlose im Mittelpunkt, da die Generierung jedoch weiterläuft, wird sich an dem Kernproblem nichts ändern, es sei denn Lukas Klamm ändert das System selbst. Dazu scheint er aber nicht bereit.

Der Grund weshalb die Klammlose so viele Jahre existierten ist die Notwendigkeit damit Spiele und Slots spielen zu können. Wenn also genau diese Betreiber nun sich von Klamm abwenden, dann wird in Zukunft keine Notwendigkeit mehr bestehen Klammlose zu kaufen oder zu handeln, weil wo will man sie ausgeben. So wie ich den Text verstanden habe erfolgt die Abschaltung von Klamm zu einem späteren Zeitpunkt und wird 30 Tage vorher angekündigt. Ich prophezeie jetzt schon, wenn das passiert, dann bricht der Klammlose-Kurs extrem ein! Zudem müsste man mal in Efahrung bringen, wieviel Prozent aller Slotbetreiber in der Revolutionstruppe nun vereinigt sind? Sind 30, 50 oder gar 80%? Je höher dieser Prozentsatz liegt, desto höher wird der Kursrutsch bei Klamm sein und desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Klammlose immer mehr an Bedeutung verlieren werden.

Wie soll das System funktionieren?

Auf der Cuneros-Seite findet man eine kleine Erklärungsgrafik, wir haben uns diese mal "ausgeliehen":

Cuneros Verdienstmodell
Erklärung des Cuneros Verdienstmodell

 

Das kann nur der Anfang sein...

Zudem stellen wir uns die Frage, was passiert wenn die Community auf Cuneros.de wächst und gedeiht und der Kurs, wie versprochen relativ stabil gehalten wird? Ich glaube dann, dass sich weitere Slotbetreiber anschliessen werden und langfristig alles auf Cuneros umgestellt wird. Das wäre dann der Todesstoß für die Klammlose, es sei denn Klamm schafft es Vertriebs- und Handelswege für seine Lose aufzutun. 

Zwei Fragen bleiben aber unbeantwortet!

Für uns stellen sich zum Ende des Berichts 2 Fragen, die erste lautet: Warum zeigt Lukas Klamm keinerlei Reaktion wenn seine treuesten Gefolgsleute und Geschäftspartner händeringend nach Lösungen für die Lose-Inflation bei ihm anfragen? Hat er keine Lust mehr, gab es Zoff oder kann er nicht antworten? Die zweite Frage ist, warum setzen die Cuneros-Revolutionäre nicht auf eine Kryptowährung und somit die neueste Technologie in dem Währungsbereich? So hat man wieder eine zentrale Verwaltung, die Blockchain-Technologie hätte hier auf lange Sicht viel größere Möglichkeiten geboten (Sicherheit und Stabilität), ebenfalls auch für eine mögliche Internationalisierung. Mit diesen ganzen Credits gegen Währung gegen Euro, da blickt doch keiner mehr durch, ich persönlich finde diese System völlig überholt, leider im Paid4 immer noch sehr weit verbreitet.

Wir bleiben auf jeden Fall dran und werden über weitere News berichten, wir haben das Gefühl, dass dieses Thema die Paid4-Szene noch auf lange Sicht beschäftigen wird...

Banner getmore

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern