Zurück zur Übersicht

Paid4-Monatsrückblick Dezember + Januar

Monatsrückblick Dezember und Januar im Paid4

Kategorie: Paidmailer

Dienste: Qassa

26.02.2015

Lange hat es gedauert, aber nun habe ich endlich die Paid4-Monatsrückblicke für Dezember und Januar zur Hand. Entschuldigt bitte vielmals, dass es dieses Mal zu so starken Verzögerungen kam, jedoch war es mir bedingt durch meine Arbeit nicht möglich, die Rückblicke schneller zu erstellen.

Anders als sonst bekommt Ihr heute also gleich zwei Rückblicke geliefert. Der Jahreswechsel ist mittlerweile zwei Monate her und ich hoffe, dass alle gut ins Jahr 2015 gestartet sind. Fangen wir mit dem Monat Dezember an. Auch wenn es zum Jahreswechsel nicht allzu viele News gab, so habe ich doch zwei News ausgebuddelt, die vielleicht noch nicht jeder mitbekommen hatte.

Michael J. und unendliche Geschichte seiner Paidmail-Projekte

Es geht mal wieder um den "fähigen" Webmaster Michael J., der in den letzten Jahren einige Paidmailer hatte und diese in aller Regelmäßigkeit an die Wand fuhr. Und auch bei seinem Portal Paid4-Geld.de kam es so, wie man es von ihm gewohnt war.

Ende letztes Jahr verkündete Michael J., dass er seinen Mailer aus gesundheitlichen Gründen zum 31.12.2014 schließen würde, wenn sich kein geeigneter Nachfolger finden lässt. Ruft man heute den Paidmailer auf, dann erkennt man schnell, dass jeder die Domain kaufen kann. Kurios war auch, dass eine Schließung zum 30.05.2014 bereits angedacht war, wie in diesem Thread im Primeraportal angezeigt wird.

Michael J. betreibt zudem auch noch den Paidmailer Piraten-Mail.com, welcher momentan nicht erreichbar ist. Manch einer wird sofort erkennen, woran es liegt, dass dieser Paidmailer nicht erreichbar ist. Zu vermuten wäre, dass das Passwort zur Datenbank falsch hinterlegt wurde, sodass eine Verbindung nicht aufgebaut werden kann. Auch hier gibt es aktuell eine Diskussion dazu. Trotzdem wäre es auch interessant zu erfahren, ob alle User, die bei Paid4-Geld.de angemeldet waren, ihr Guthaben ausgezahlt bekamen oder nicht.

Ich vermute, dass der Großteil der Mitglieder ihr Geld sicherlich nicht erhalten hat. Wer Screenshots von seinem Guthaben angefertigt haben sollte, könnte das Geld auch auf dem rechtlichen Wege einfordern. Dazu würde ich persönlich auch raten. Weitere Infos findet ihr hier.

Dimensionen-Mailer0410 gibt auf

Ein weiterer Paidmailer gab ebenfalls im Dezember seine Schließung bekannt. Die Rede ist vom Dimensionen-Mailer0410.de. Hier erstmal der Newsletter, welcher im Dezember verschickt wurde: 

„Liebe Userinen und User,

wir, das Team von dimensionen-mailer0410.de wünschen frohe und gesunde Weihnachten. Natürlich auch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Leider haben wir auch eine unerfreuliche Nachricht für Euch. Der Mailer wird geschlossen. Alle Mitglieder können im neuen Jahr ihr Guthaben erhalten.

Folgende Optionen stehen zur Wahl:

A) PayPal- oder Bankauszahlung
B) Alle User die bei deutschland-schweiz-mailer registriert sind senden dem Admin eine PN und erhalten dann das erwirtschaftete Guthaben gutgeschreiben..
C) Die jenigen, die noch nicht registriert sind melden sich bei www.deutschland-schweiz-mailer.ch an und das Guthaben wird dann dort gutgeschrieben.
Bei weiteren Fragen wird der Admin zur Verfügung stehen, sobald er aus seinem Urlaub zurück ist.
Freundliche Weihnachtsgrüße
Co-Admin“

Admin Ronny U. ist bereits in der Vergangenheit des öfteren negativ aufgefallen. So berichten verschiedene User, dass sie Geld zu bekommen hätten. Aber das ist noch nicht alles, denn seine bisherigen Mailer fuhr er bereits an die Wand. Nun also der nächste Versuch mit dem Deutschland-Schweiz-Mailer.ch, welcher gar nicht in der Schweiz geführt wird (wie man meinen sollte bedenkt man die Endung der URL), sondern in Deutschland.

Schaut man sich das Impressum an, dann müsste man hellhörig werden. So wird im Impressum zwar angegeben, dass man eine UST-ID besitzt, aber sie taucht nirgends auf. Ebenso ist nicht ersichtlich, um was für eine Unternehmensform es sich bei diesem Paidmailer handelt. Ferner steht auch noch eine Person im Impressum, die zumindest ich nicht wirklich zuordnen kann. Aaro E. stammt aus Lyon (Frankreich) und ist mir kein Begriff. Vielleicht kennt Ihr diese Person ja, wobei nicht klar ist, ob es sich um einen Co-Admin handelt oder um einen zweiten Betreiber?
Fazit: Ich würde dazu raten, die ganze Geschichte mit sehr viel Vorsicht anzugehen.

Rendoo gibt ebenfalls auf

Auch im Januar ging das Mailersterben weiter, denn ein weiterer Paidmailer kündigte seine Schließung an. Hier ist die Rede von Rendoo.eu, dessen Betreiber Dominik S. nicht immer seriös arbeitete. Die Probleme begannen bereits im August 2014 und ziehen sich bis zum heutigen Tage hin. Zunächst möchte ich Euch den dazugehörigen Newsletter nicht vorenthalten:

"Rendoo schließt zum 01.04.2015 - Alle Verdienstmöglichkeiten wurden entfernt. Nur von Usern und Sponsoren Gebuchte Kampagnen wurden im System gelassen. Was bis zum 01.03.2015 nicht abgebaut wurde, wird erstattet und ausgezahlt. Sämtliche Auszahlungsgrenzen wurden auf 1 Cent gesenkt und alle Guthaben werden bis zum 01.04.2015 ausgezahlt. Sponsoren mit Guthaben können ihr Guthaben abbauen oder auf diese Email antworten mit ihren Kontodaten, dann bekommen diese ihr Werbeguthaben erstattet. Grüße"

Der Paidmailer Rendoo an sich, ist auch nicht mehr erreichbar. Fraglich dürfte sein, ob Betreiber Dominik S. das gesamte Userguthaben auszahlt, denn auf Supportnachrichten wird seit einiger Zeit auch nicht mehr reagiert, wie man hier nachlesen kann.

Angedacht wurde zudem, dass das Guthaben bzw. die vorhandenen Punkte von Rendoo.eu zu Rendooparty.eu transferiert werden kann, aber auch diese Seite ist offline. Wie es scheint, hat man dort seine Seiten nicht im Griff und auch in diesem Fall kann man nur wieder darauf hinweisen, regelmäßige Screenshots in Bezug auf das eigene Guthaben anzufertigen.

Neue Verdienstquelle bei Qassa

Erfreulichere Nachrichten gab es im Januar bei Qassa zu entdecken. So warb das Cashbackportal mit vergüteten Videos, die ab sofort verfügbar sind. Die Vergütung beträgt 1000 Qoins, was umgerechnet 1 Cent bedeutet.

Da dieses Vergütungsmodell noch in der Beta-Phase steckt, könnte es sein, dass nicht immer ausreichend Werbevideos für die dortigen User zur Verfügung stehen. Daher lohnt es sich durchaus, regelmäßig vorbeizuschauen. Wir können Qassa nur empfehlen, wir haben bereits etliche Auszahlungen nach kürzester Zeit von dem niederländischen Anbieter erhalten.

Der nächste Paid4-Monatsrückblick wird dieses Mal nicht so lange auf sich warten lassen, lasst euch überraschen. Bis dahin wünschen wir Euch tolle Verdienste und einen schönen Februar-Monatsabschluss.

Euer Asanka und Adrian

 

rebuy Banner

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!