Heimarbeit als Produkttester

heimarbeit-als-produkttester
Heimarbeit als Produkttester ist anspruchsvoll

Der Aufwand von zuhause aus Geld zu verdienen kann in der Tat riesig sein, doch mit gewissen Tätigkeiten ist es möglich, sich eine Quelle in Bezug auf Nebeneinkünfte einzurichten. Heimarbeit ist für viele Menschen nur ein Nebeneinkommen, aber es gibt durchaus Arbeiten, mit denen man gutes Geld verdienen kann. Aus diesem Grund wird dir hier die Arbeit als Produkttester vorgestellt. Als Tester von Produkten kann man bequem von daheim aus arbeiten und diese Arbeit bringt noch einige Vorteile mit sich. Doch wie gestaltet sich die Tätigkeit als Produkttester und welche Voraussetzungen muss man dafür mitbringen, um Erfolg haben zu können?

Die Arbeit als Produkttester

Produkttester gibt natürlich sehr viele, denn diese Tätigkeit ist dank Facebook, YouTube und unzähligen Blogs äußerst beliebt geworden. Zeichne dich dadurch aus, dass du dich von anderen Testern unterscheidest. Außerdem sorge dafür, dass du Produkte testest, die den gewissen Highlight-Faktor haben. 0815-Produkte werden überall vorgestellt. Konzentriere dich auf Produkte, die sich die Leute mit Sicherheit ansehen wollen. Dann lasse dir die Produkte zuschicken oder kaufe sie, wobei letztere Variante nur im Notfall durchgeführt werden sollte. Denn es ist im Sinne eines Produkttesters möglichst keine Ausgaben zu haben.

Wie kommst du an Produkte?

Produkttester sind in aller Regel auf kostenlose Produkte aus. Wer sich bereits einen Namen gemacht hat, kann sogar davon ausgehen, dass er ungefragt Produkte von Firmen zugesendet bekommt. Dafür muss man jedoch etwas tun. Zu Beginn der Tätigkeit gilt es, verschiedene Firmen anzuschreiben und sie darüber zu informieren, dass man Produkte testet. Daraufhin schicken viele Firmen Produkte zu und bitten darum, einen Test auf dem Blog oder in einem Video zu veröffentlichten. Es empfiehlt sich, den Unternehmen im Anschreiben mitzuteilen, dass man eine ehrliche Beurteilung plant. So kann man im Notfall auch auf die negativen Aspekte der Produkte hinweisen. Auf diese Art und Weise kommt man nicht in ein moralisches Dilemma und kann seine Tätigkeit als Tester für Produkte ganz in Ruhe und Frieden ausüben.

Produkte darf man behalten

Das Tolle am Job eines Produkttesters ist, dass er die Produkte in der Regel behalten darf, wenn er sich bereit erklärt, einen Test online zu stellen. Aus diesem Grund bekommst du als Tester eine Menge an Artikeln aus allen möglichen Branchen, welche du behalten darfst und das natürlich kostenlos. Geht es noch besser? Ja, denn da wäre ja auch noch die Bezahlung. Nur die kostenlosen Produkte wären zu wenig, wenn du mit deinem neuen Job als Produkttester über die Runden kommen willst. Deswegen gilt es, mit der Arbeit auch Geld zu verdienen. Dieses kommt im Regelfall durch Werbeeinnahmen in die Kassen. Die Werbung auf deinem Blog oder deiner Videoseite kann in der Lage sein, dir ein sehr nettes Nebeneinkommen zu beschaffen. Bei dem passenden Einsatz ist es dir möglich, irgendwann von dieser Arbeit zu leben.

Top 5 Tipps für einen erfolgreichen Produkttester:

  1. Achte darauf, dass du eine gewisse Kontinuität bei deinen Testbeiträgen einrichtest. So erreichst du das Ziel, dass deine Leser oder Zuschauer regelmäßig reinschauen und die Suchmaschinen wie Google werden in der Tat hellhörig, wenn du deinen Blog regelmäßig aktualisiert.

  2. Bilde eine Gemeinschaft mit anderen Testern, mit denen du befreundet bist. So kannst du auf ihrem Blog Werbung machen und auch ihre Zielgruppe erreichen. Verlinkt euch gegenseitig und ihr werdet merken, dass sich eure Klickzahlen womöglich sehr erhöhen.

  3. Du musst manchmal Geduld beweisen, wenn du einen Blog ins Leben rufen willst. Er wird dir nicht über Nacht große Einnahmen einbringen. Schaue zu, dass du viel Arbeit und Fleiß in deine Tests steckst. Das werden deine Leser oder Zuschauer schnell merken. Mit der Zeit werden deine Klicks steigen und somit natürlich auch die Einnahmen, welche du mit deinen Produkttests erzielst.

  4. Unterschätze niemals die Macht der visuellen Einblendungen. Sorge dafür, dass du deine Produkttests mit Bildern unterlegst und aufhübschst. Oder bei Youtube mit eingeblendeten Texten und wenn möglich mit gutem Sound.

  5. Wie man als Blogger Geld verdienen kann, solltest Du Dir hier auf Adiceltic nochmal anschauen, wir geben Dir nützliche Tipps zum Start als Blogger.

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
adiceltic.de abonnieren

Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Adiceltic.de-Newsletter und verpasse ab sofort keine News mehr.

Keine Angst, deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!