Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 200 Geldverdienen-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern
Zurück zur Übersicht

Coinpot schliesst seine Pforten

Coinpot wird den Betrieb einstellen
Coinpot wird den Betrieb einstellen

Kategorie: Allgemein, Faucet

Dienste: Bit Fun - Bonus Bitcoin - Moon Bitcoin - Moon Cash - Moon Dash - Moon Dogecoin - Moon Litecoin

17.01.2021

Es war eine lange und schöne Reise, die wir mit Coinpot gegangen sind. Lange Jahre waren die Coinpot Faucets, oder auch Moon Faucets, wie sie oft genannt wurden, treue Wegbegleiter für alle, die gerne ein paar Satoshis abgestaubt haben.

Doch leider ist dieser lange Weg nun zu Ende, wie am 15.1.2021, bekannt gegeben wurde. Auf sämtlichen Coinpot Faucets und auf Coinpot selbst findet man oben die Nachricht, dass die Faucets dicht gemacht werden.

Wenn man dem Link folgt, findet man ein langes Statement der Coinpot Betreiber. Es ist auf Englisch geschrieben, daher haben wir dass Wichtigste für euch übersetzt und informieren euch darüber.

Betroffen von der Schließung sind ALLE Coinpot Faucets und Coinpot selbst. Die Schließung wird in mehreren Etappen vollzogen. Am 31.01.2021 werden die Faucets geschlossen. Weitere Claims sind nicht möglich und alle Faucets selbst werden durch eine Platzhalterseite ersetzt, die auf die Schließung hinweist. Auch die Funktionen von Coinpot selbst werden deaktiviert, bis auf das Umwandeln und Senden der Coins an euer Wallet.

Coinpot wird geschlossen
Coinpot wird geschlossen

Ganz wichtig für alle User:

Danach habt ihr bis 28.02.2021 Zeit, all eure Coins auf ein Wallet eurer Wahl zu überweisen. Ab dann wird Coinpot völlig schließen und ihr verliert euer Guthaben.

Der Grund für die Schließung ist einfach Zeitmangel. Die Gründer von Coinpot geben bekannt, dass Coinpot ursprünglich nur als Hobbyprojekt gedacht war und mittlerweile einfach zuviel Zeit in Anspruch nimmt und dafür zu wenig Gewinn abwirft. Bevor sie aber nun die Verdienste oder die Funktionalität der Faucets senken, hören sie lieber auf.

Der größte Zeitfresser war übrigens der Kampf gegen Betrüger. Die Betreiber mussten ständig neue Maßnahmen entwickeln, um gegen Betrug vorzugehen, da sonst eventuell sogar ein Minus rausgekommen wäre. Sie starten allerdings bald ein neues Projekt, dass zwar mit Kryptowährungen, aber nichts mit Faucets zu tun hat. Die Expertise in der Bekämpfung von Betrügern steht im neuen Projekt im Mittelpunkt. Mehr wurde derzeit noch nicht verraten.

Die Betrüger schaden der Szene

Wir finden es unglaublich schade, dass diese Faucets schließen. Sie waren doch lange Zeit das Aushängeschild der Faucet-Szene, da sie einfach zu bedienen und nicht mit Werbung überfüllt waren, aber dennoch viel ausbezahlt haben. Vorallem merkt man hier, dass die Betrüger in der Szene immer mehr werden und das durchaus gravierende Auswirkungen haben kann.

So schade es auch ist, denken wir dennoch, dass die Zukunft für Faucets positiv aussehen wird. Es wird zwar weggehen vom klassischen Faucet, auf dem man nur claimen kann und hin zu Multi-Funktions-Seiten, die ein Faucet beeinhalten wie zum Beispiel Cointiply oder Grabtc. Gerade solche Seiten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und auch der Verdienst ist für die User und für die Betreiber besser als bei reinen Faucets.

Auch wenn der hohe Kurs von Bitcoin derzeit das claimen etwas vermiest, da man nur ganz wenige Satoshis pro Claim bekommt. Dabei darf man allerdings nicht vergessen, dass der Betrag in Euro pro Claim dennoch gleich bleibt. Aber wenn wir ehrlich sind, ist es einfach schöner, wenn man einen großen Betrag an Satoshis erhält wie einen kleinen, auch wenn der Wert derselbe ist. Dennoch lohnt sich das Claimen derzeit, denn wenn der Bitcoin Kurs weiter steigt, erhöht sich natürlich auch der Wert der Satoshis, die man gebunkert hat.

Auf jeden Fall solltet ihr möglichst bald euer Guthaben bei Coinpot auf ein Wallet eurer Wahl überweisen, um nicht eure hart erklickten Satoshis zu verlieren. Auch wenn bis Ende Februar noch Zeit ist, solltet ihr es auf keinen Fall übersehen. Gerade derzeit sind die Coinpot Seiten auch sehr langsam, was vermutlich damit zusammen hängt, dass gerade viele Leute ihr Guthaben transferieren. Lasst euch davon aber nicht irritieren, die Überweisung funktioniert einwandfrei und ihr werdet eure Coins bekommen.

Da Coinpot in unseren Augen lange Zeit der König der Faucets war, finden wir, dass das folgende Zitat leicht abgewandelt durchaus angebracht ist.

Coinpot ist tot – lange lebe Coinpot

Cuneros Banner

Diese News könnten dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage