Minijob als Regalauffüller

Minijobs im Supermarkt
Minijobs im Supermarkt

Die Arbeit als Regalauffüller ist sowohl bei Schülern als auch bei Studenten ein gern gesehener Job, da er eine gewisse Abwechslung bietet und vergleichsweise gut bezahlt wird. Regalauffüller werden unter anderem in Bau- und Supermärkten gesucht. In großen Lagerhallen ist man ebenfalls froh über jede helfende Hand.

Für ein Unternehmen ist ein Regalauffüller, der Schüler oder Student ist, eine gute Möglichkeit, denn ungelernte Kräfte kosten weniger Geld. Als Student oder Schüler kommt man mit einem geringen Stundensatz dennoch über die Runden, denn die Ausgaben sind in der Regel weitaus geringer als bei jemandem, der vom Regaleauffüllen leben muss.

Was sind die Grundvoraussetzungen?

Der Job sieht vor, dass die Regale, in welchen Waren fehlen, unverzüglich aufgefüllt werden. Aufgrund der körperlichen Anstrengung handelt es sich um keine einfache Arbeit, finanziell kann es sich jedoch lohnen. Die Arbeit als Regalauffüller sollte man nachgehen, wenn man körperlich belastbar und hinsichtlich der Arbeitszeiten flexibel ist. Weitere Faktoren sind Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, eine gute Auffassungsgabe und Pünktlichkeit.

Wer sich für das Auffüllen der Regale entscheidet, sollte sich im Vorfeld erkundigen, wie die Arbeitszeiten sind. Es gibt Unternehmen, die die Waren ausschließlich zu den Schließzeiten auffüllen, um die Kunden während des Einkaufs nicht zu irritieren oder zu behindern. Andere Arbeitgeber ? beispielsweise Supermärkte ? füllen die Regale meist während der Ladenöffnungszeiten auf.

Die Verdienstmöglichkeiten als Regalauffüller im Supermarkt?

Die Verdienstmöglichkeiten als Regalauffüller im Supermarkt gestalten sich unterschiedlich. Zum einen hängt das Gehalt von der Fähigkeit des Angestellten ab. Gleichzeitig wird die körperliche Belastung eingerechnet, ebenso wie mögliche Nachtzuschläge. Nicht selten ist auch für Studenten und Schüler bei diesem Beruf ein Stundenlohn von bis zu 8 Euro möglich. Wahrscheinlicher ist ein Verdienst von 5 Euro pro Stunde, was für diejenigen, die sich etwas dazuverdienen möchten, sicherlich viel Geld ist.

Für den Job als Regalauffüller gibt man im jeweiligen Unternehmen eine Bewerbung ab oder stellt sich idealerweise gleich persönlich vor. Personal in diesem Bereich wird immer gesucht. Am besten Du gehst einfach mal bei Supermärkten in deiner Nähe zum Personalleiter und erkundigst dich nach deren Bedarf. Manchmal sieht es so aus als bräuchten sie niemand, dabei wären die eigenen Mitarbeiter sicher froh diese Arbeit von Regalauffüllern erledigen zu lassen. Daher erst fragen und dann wissen ob sie jemanden suchen, nicht annehmen und erst gar nicht fragen!

Aktuelle Umfrage

Screenshots aktueller Auszahlungen
Über 100 Paid4-Anbieter im Vergleich
Warnung vor unseriösen Diensten
Versandstatistiken von über 50 Paidmailern